Adrenochrom, satanische Bestien


#1

Hallo,
ich habe in den vergangenen Jahren des Öfteren von diesen abscheulichen Dingen gehört und wieder verdrängt, weil es einfach zu abscheulich ist. Es ist einfach zu extrem, die Vorstellung alleine schon, lässt mich nicht mehr schlafen

Heute wurde mir ein Video empfohlen. Um alles zu verstehen, muss man sich das Video bis zu ende ansehen. Xavier Naidoo hat sich keine Pornos angesehen, deswegen weint er nicht.
Das eine große Verhaftungswelle anstehen soll, habe ich schon vor ein paar Tagen gehört. In Belgien gabs wohl schon eine Großrazzia.

Was denkt ihr über das Ganze? Für Christen ist das gesamte unchristliche Treiben, was wir in Politik und Medien mitbekommen, schon genug. Wenn sich jemand so extrem an Kindern vergreift, könnte ich selbst zur Bestie werden.
Wir müssen unbedingt für diese Kinder beten. Ich hoffe und bete, dass diese Kinder wirklich befreit werden und dass die Schweine die größtmögliche Strafe bekommen, die sie verdienen. Die Hölle wartet schon.

Mein ist die Rache, sagt der Herr. Ja, Amen.

LG


#2

Hallo Elli,
mich hat die Sache auch die letzten Tage beschäftigt. Irgendwie seltsam, kam mir das Thema über die Frage, ob bestimmte Hollywood Schauspieler inhaftiert wurden, gerade erst vor Kurzem unter. Ist es gruselig.

In diesem Zusammenhang ist ja auch die Frage nach dem Tod des schwedischen DJ Avicii zu stellen, der ja mit dem Video “for a better Day” auch entsprechende Kreise anklagte. Ich habe mal das Lyric Video verlinkt, weil mir das Original zu hart ist.


#3

Hallo Lütt

Ja, ich habe da auch etwas gehört, wobei ich mich hier auch nicht so weit aus dem Fenster lehnen möchte.
Ich möchte als Christin keine Halbwahrheiten verbreiten.

Gehört habe ich, dass er selbst ein Opfer in diesen Kreisen war und das er an Hitlers Geburtstag in einem satanischen Ritual ermordet wurde. An diesem Tag hat eine Satanspriesterin ihre Ausstellung eröffnet. Ich weiß jetzt ihren Namen nicht, habe damals Bilder ihrer Ausstellung gesehen, das war eindeutig.

LG


#4

Unter diesem Video stehen sehr viele Kommentare, mit der Bitte, um Gebet für diese Kinder. Nicht wenige schreiben über unseren Herrn Jesus Christus, nicht vorwurfsvoll, nein, Jesus wird wiederkommen und sein Gericht halten. Ich merke, dass Ungläubige still bleiben und dazu, das allgemeine Ablästern über Christen fehlt.

LG


#5

Diese Bestein,
opfern und beten natürlich gegen Christen. Das sollten wir wissen.

Ich habe das immer mal wieder gespürt. Vor vielen Jahren wurde ich von einem Menschen, mitten in der Nacht, durch seine Gebete stark angegriffen.

Ich betete, um Segen und Glück für diesen Menschen, natürlich auch um meinen Schutz. Die Gebetszeit kam mir vor, wie ca. 10 Minuten. Als ich auf die Uhr sah, war eine ganze Stunde vergangen. Ich bin diesen Mann niemals begegnet, mir war bekannt, das ihn meine christlichen Aussagen sehr wütend gemacht haben.
Nach diesem Vorfall habe ich von ihm nichts mehr gehört.

Ich weiß, dass seine Gebete von einer starken Wand gebremst wurden. Wer weiß, wie er das selbst wahrgenommen hat. Ich konnte danach sehr gut weiterschlafen.

Wenn euch in dieser Richtung etwas widerfährt, stellt euch sofort unter den Schutz des Blutes Jesus. Wenn ihr gesündigt habt, sofort Buße tun und Gott bitten, dass er euch alle Sünden aufzeigt.
Danach, wenn es um einen bestimmten Menschen geht, in die Fürbitte gehen, segnet ihn in allem. Das ist die beste Waffe die es gibt.

Ist es ein direkter Angriff von bösen Geistern, den Namen unseres Herrn Jesus Christus anrufen, der uns alle schützt und bewahrt.

Seit über einem Jahr bekomme ich vermehrt Angriffe gegen meinen Glauben. Er wurde zeitweise erfolgreich geschwächt. Meine Schwachstellen, bilden eine Tür für das Ganze.

Seitdem ich jeden Morgen den Psalm 91 bete, sind diese Angriffe verschwunden. Ich bete nicht nur, ich gebe unserem Gott damit auch zu verstehen, dass ich mich bewusst unter seinen Schutz stelle.
Ich zeige ihm, wie abhängig ich von ihm bin.

LG


#6

Was war denn das für ein Ritual? Warum Hitlers Geburtstag? Was für Kreise sind gemeint?

Wenn man derart haarsträubende Geschichten verbreitet, sollte ruhig genau nachgehakt werden.