Corona: Wo führt das alles noch hin?


#321

Ich zitierte Kant und du spottetest wie folgt.


#322

Ein sehr guter Rat und fernab von spotten…


#323

Im Jahr 2012, sagte Herr Seehofer Interessantes.

LG


#324

Ganz genau das ist das Problem bis heute.


#325

Richtig schlimm, wenn das mit den Nebenwirkungen der Medikation für besondere Menschengruppen, stimmen sollte. Wer arbeitet das jetzt gerichtlich auf?


#326

Mal ein kleine Anekdote am Rande.

Die Heilige Corona ist die Schutzpatronin der Fleischer und Seuchen. :wink:

https://www.heiligenlexikon.de/BiographienC/Corona_Stephana.html


#327

Broders Spiegel: Mein Pfingst-Wunsch nach mehr Geist


#328

Ist mal ganz witzig aufgemacht, wie die Verflechtungen zwischen den ganzen Pharmaorganisationen und der Gates Stiftung sind.


#329

Sehr gutes Video. Zeigt schön auf, dass das Problem mit der Bill und Melinda Gates Stiftung u.a. dadurch gelöst werden kann, dass die WHO wieder wie vorher zu 80% von den Staaten finanziert wird. Trump, der aussteigt um die verbliebenen lächerlichen 20% noch weiter zu reduzieren, handelt also voll gegen das Interesse der “normalen” Menschen - seine follower merken das aber gar nicht und beklatschen den Schritt auch noch…
Und ja natürlich ist der qanon Mist völliger Schwachsinn…


#330

Ich hörte, China wolle den Unterstützungsanteil der USA übernehmen. Damit wäre genau das passiert, was Herr Trump eigentlich vermeiden wollte; nämlich eine politische Stärkung Chinas.


#331

Schweinefleisch liefert hochwertige Proteine und je nach Teilstück unterschiedlich viel Fett. Zudem enthält es Vitamine, wie die Vitamine B1 und B6, und Mineralstoffe, allen voran Eisen.

Bist Du Jude oder Moslem? - Lebst Du nach dem Gesetz?

Was hat das mit der Kreuzigung zu tun?

Jesus erklärte (lange vor der Kreuzigung) alle Speisen für rein. (Mk 7,19)

Schweinefleisch ist gesund (siehe oben).

Welche Bedenken hast Du denn?

Das “Schweinefleisch”, das ich nicht esse, das sind die falschen Lehren!

Aber das “Fleisch”, dass wir alle essen sollten ist Jesu Christi Fleisch (und Blut).

Joh 6,54 Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der hat das ewige Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken.

LG!


#332

Uhm… du meinst also, die USA sollte die WHO wieder “zurückkaufen”? Falls das so funktionierte, würde das eine Reihe von Fragen über die Integrität der WHO und die Ziele der Gates-Stiftung aufwerfen, oder nicht?

MfG


#333

Nein, ich denke, dass es eine international finanzierte WHO geben sollte, die möglichst unabhängig medizinische Forschung betreiben sollte.
Zur Zeit ist ja ca. 80% privates Geld drin. Ein Bruchteil davon ist von Bill Gates (natürlich nicht die 80% wie hin und wieder falsch behauptet)
Wenn es keine dominierenden Zahler gibt entstehen weniger Interessenkonflikte.


#334

Wenn aber die WHO so zweifelhaft ist, wie kann es dann falsch sein, ihr das Geld zu entziehen?


#335

Die Verschiebung von 80% finanziert durch die Staaten zu jetzt 20% war ja defacto ein defunding. Ist also mindestens Mitursache - wenn nicht sogar Hauptursache…
Wie kann die Ursache die Lösung sein?
Das es nicht zu einer besseren Situation führt ist ja schon jetzt klar…


#336

Ich verstehe… nur Geld aus den USA kann die WHO unabhängig machen… interessant.


#337

Ich gehe mittlerweile davon aus, dass du bewusst nicht liest was ich schreibe…tja, gibt manchmal solche Menschen…


#338

Tur mir leid, ich sehe das im Augenblick alles im Kontext der internationalen Verschiebungen…

Ich verstehe nicht, warum Trumps Entscheidung, der WHO die Gelder zu kürzen, falsch sein soll. Das ist eine UN-Organisation und bis vor kurzem haben US-Spenden den Bärenanteil der Finanzierung ausgemacht. Und ich vermute das selbst die privaten Spenden hauptsächlich aus den USA stammen. Das hat und sollte sie anscheinend auch niemals unabhängig machen. Schließlich profitieren amerikanische Konzerne.

Wenn überhaupt sind also die anderen Staaten dieser so hochgelobten Weltgemeinschaft schuld, die sich (wieder mal) vor der Finanzierung dieses noblen Vorhabens der globalen Gesundheit drücken.
War das nicht auch einer der ersten Anstöße, die Trump ausgelöst hat? Die Finanzierung der NATO?

Das ergibt doch alles keinen Sinn.

MfG


#339

Du denkst vielleicht nicht groß genug :innocent:
Die WHO war als unabhängige Organisation gedacht, die u.a. umfassende Studien etc. zur Gesundheit macht, von denen alle Staaten profitieren können.
Dazu ist es u.a. notwendig, dass sie nicht finanziell von einzelnen so sehr abhängig ist, dass sie den Output “bestimmen” könnten.
Die Staaten (Plural! Nicht die USA…) haben sich aber “aus der Verantwortung gestohlen” und den 80% Anteil auf 20% gesenkt (defakto ein defunding, oder?)
Das führt zu den bekannten Vorwürfen.
Bis hierhin sind wir uns einig oder?
Was für Lösungsmöglichkeiten gibt es aber jetzt um dieses Problem zu beheben? Noch weniger Staatsknete? War das nicht die Ursache der Probleme?
Es geht nicht darum, dass nur die USA falsch handelt. Alle Staaten müssten erhöhen um den privaten Anteil zu reduzieren um unabhängiger zu werden.
Oder hälst du unabhängige Ergebnisse für nutzlos?


#340

http://www.gesundheitsweblog.de/warum-schweinefleisch-ungesund/

LG