CoronaVirus


#21

Danke für die Information @daniel1987!

Hallo @Erich,

rigorose Quarantäne! Und rigoros meint hier tatsächlich auch tatsächlich rigoros. Wenn man den Bilder aus dem Internet trauen kann, wurde die Menschen auf offener Straße verhaftet. Manchmal hieß es, weil sie die Quarantäne missachtet haben, manchmal, dass sie keinen Mundschutz trugen. Es soll angeblich Internierungen gegeben haben…

Das einzige das ich wirklich weiß, ist dass die Familie einer Freundin seit mehr als 6 Wochen in Quarantäne sitzt. Die Menschen aber langsam wieder “normal” arbeiten gehen.

Einige Firmen wurde umfunktioniert, um dringend benötigtes Material herzustellen, wie Möet und Luis Vuitton, die in Frankreich jetzt Desinfektionsmittel herstellen.

Taiwan und andere angrenzende Staaten konnten die Zahl der Infizierten von Beginn an durch konsequentes Testen und dem Schließen der Grenzen unter Kontrolle halten.

Ich bin nicht sicher, wann die WHO diese Maßnahme (das Schließen der Grenzen) empfohlen hat, aber für Deutschland kam diese Entscheidung wohl recht spät. Außerdem führen wir kaum Tests durch. Was essentiell zur Kontrolle gewesen wäre.

MfG


#23

@stereotyp
Gerne! :grin:


#24

Guten Morgen ihr Lieben, :slight_smile:

ich habe schon längst meine Meinung hierzu gebildet und bin innerlich ruhig.

Werde mich deshalb nur “kurz” hier melden, weil - wie ich finde -
dieses u.g. Interview genau mM widerspiegelt.

Vllt. hilft es dem einen oder anderen Leser. :slightly_smiling_face:

Ein prägnanter Satz aus dem Interview:
“…Es könnte durchaus sein, dass wir im Jahr 2020 zusammengerechnet nicht mehr Todesfälle haben werden als in jedem anderen Jahr…”

Liebe Grüßle
:raising_hand_woman:t2:


#25

@stereotyp,
was sagt deine Freundin über Tote in China? Wie viele, im Umfeld ihrer Eltern sind gestorben?

Mittlerweile werden die Stimmen immer lauter, dass das Ganze ein riesen Fake ist.

( Nur als Info, Eva Hermann glaubt an den “Heiligen Gral”. Dennoch, ist diese Aufzeichnung besser als andere)

@susan1962, deine Seite kann ich nicht aufrufen

LG


#26

Hi Elli, :slight_smile:

Habe gerade einen neuen Link gesetzt im o.g. Beitrag und den alten gelöscht.
Ich hoffe, es klappt.

Und Video von Dr. W. Wodarg habe ich vor ein paar Tagen auch entdeckt.

Ich denke, das Wichtigste ist einfach, die Ruhe zu bewahren. :sunglasses:

Liebe Grüßle
susan


#27

Hallo @Ellipirelli,

Über die Zahlen und deren Echtheit hat sie nichts gesagt. Auch habe ich Sie nicht nach solchen Informationen gefragt… Allerdings wird/wurde darüber spekuliert, dass angeblich die Krematorien in China auf hochtouren laufen. Es gab da eine schematische Luftaufnahme, die einen Anstieg bestimmter Luftwerte (die man in diese Richtung interpretieren könnte) zeigte. Das wurde allerdings vom Wetterdienst als Projektion/Prognose verworfen…
Und ja, man hört in der Tat von verschiedener Seite, das wäre alles eine Art Vorwand. Das allerdings auch schon kurz nach dem Ausbruch, mit dem selben Argument, das Journalisten/Entscheidungsträger verwenden, die Gefahr herunterzuspielen.

Das liegt wohl nicht zuletzt an den vorherigen “Ausbrüchen” von HxNx (Schweinegrippe, Vogelgrippe, …). Wer ständig ohne Grund “Wolf” schreit soll sich nicht wundern, wenn ihn nachher keiner mehr ernst nimmt.

Falls das ein Fake ist, ist er ziemlich überzeugend… ich persönlich würde der Regierung allenfalls zutrauen, dieses Virus gewähren zu lassen, um der bunten Gesellschaft (=> weniger alte weiße Männer) Vorschub zu leisten. Und vielleicht kann man so auch weitere finanzielle Anpassungen rechtfertigen.

Aber das ändert nichts… ich wäre trotzdem vorsichtig und würde unser Leben und das unserer Nächsten nicht aufgrund einer Theorie gefährden.

MfG


#28

Wie weit ist es mit der Welt und uns gekommen? Mir drängt sich die Bibel auf mit dem Text der
Johannes-Apokalypse, in dem von sieben Plagen die Rede ist. Erschrecken wie real sich diese
Versionen heute darstellen. Wie klein, unbedeutend und machtlos sind wir angesichts eines
solchen Virus. Nutzen wir diese Zeit zum Innehalten und Nachdenken.

Gottes Liebe ist unerschöpflich und seine Gnade hört niemals auf


#29

Hallo stereotyp

ist leider so, dass wir vieles nicht mehr glauben können. Falschmeldungen und Lügen im Sekundentakt.
Als Bürger fühlt man sich nicht mehr sicher und überhaupt…was haben die als Nächstes vor??
Dass Trump von einer deutschen Firma, Wissenschaftler für viel Geld angeworben habe, stimmt auch nicht. Die Firma hat das öffentlich verneint.

Was dem Corona betrifft, gibt es viele Ungereimtheiten
Keine verlässliche Informationen aus China und das in Zeiten, wo jeder Reisbauer auf dem Acker beobachtet werden kann.
Was alles Seltsames von den Politiker kam, muss ich gar nicht mehr aufzählen. Nicht wenige, glauben an eine Biowaffe die unabsichtlich oder bewusst in Umlauf gebracht wurde.
Ein Bekannter sagte, dass das böse Virus nicht so böse ist, wie erwartet und der Plan jetzt umgestaltet werden muss, oder verschoben.

Die Wirtschaftskrise ist schon lange vorhergesagt .Mit dem Corona können sie alles aufs Virus schieben. Ganz Reiche verdienen daran. Die Mittelstandsfirmen tuen mir leid. Könnte sein, dass Pleiten gewollt sind.
Das böse Wort “verstaatlichen” liegt in der Luft.

“Der ÖRR, darf sich über alte weiße Männer lustig machen, die vom Corona hingerafft werden. Die Alten wären am Klimawandel schuld und deswegen ist das Virus gerecht”… Das Schlimmste ist, dass die Politik bei diesem Dreck schweigt.

Unser Herr kommt bald, daran können wir uns festhalten. Alles muss an Gott vorbei und alles läuft nach seinem Zeitplan. Nichts geschieht ohne Gottes Wissen.

Der Fürst dieser Welt ist Satan. Wir erkennen sein Wirken, es wird immer offensichtlicher. Menschen erkennen das, sie sprechen davon, dass die Herrscher in die Kirche Satan gehen. Vieles wirkt satanisch, sagen sogar Ungläubige. Ich erkenne auch, wie Menschen wieder vermehrt nach Gott fragen.

Das muss wohl der Grund sein, warum Gott das Böse zulässt. Der Mensch soll sich vom Bösen abwenden und das Gute wählen.
Heute lese ich, dass regional eine Nachbarschaftshilfe organisiert wird. So ist das in schlechten Zeiten. Die einen wenden sich zum Bösen die anderen zum Guten.

LG


#30

Ja, genau das wird den USA ja auch von China vorgeworfen. Das mag nichts heißen, außer vielleicht, dass der Ursprung wahrscheinlich doch nicht natürlicher Art ist.

Tatsächlich? Was soll denn jetzt wieder verstaatlicht werden?

Leider hat sich die Vorstellung von Gott stark verändert. Ich fürchte die Menschen werden einen “Gott” bevorzugen, der ihnen den “Himmel auf Erden” verspricht. Und lesen wir es ja auch in:

Johannes 5:43
Ich bin im Namen meines Vaters gekommen, und ihr nehmet mich nicht an. Wenn ein anderer in seinem eigenen Namen kommt, den werdet ihr annehmen.

MfG


#31

Gott mit Euch, liebe Geschwister

Ich verstehe es total, dass in dieser schwierigen Zeit viele Fragen entstehen, dass Ungereimtheiten auftauchen oder das wenig bis kein vertrauen in Politik, Medien, etc… da ist.

Spricht mit anderen Menschen über eure Fragen und Sorgen. Erkundigt Euch bei Freunden und Bekannten, was diese von den Behauptungen halten. Tauscht Euch mit anderen Menschen aus und gönnt euch auch einmal eine Pause von den ganzen Nachrichten über Covid19.

Nehmt Euch bitte Zeit, um über die Behauptungen nachzudenken. Woher kommt diese Nachricht? Wer hat sie verbreitet? Gibt es Quellen für diese Informationen? Wird auf einen Forscher oder einen seriösen Medienbericht verwiesen - oder handelt es sich um anonyme Quellen? Falls in einer Meldung oder Nachricht eine Quelle angegeben wird, beispielsweise ein Medienbericht oder Aussagen eines Wissenschaftlers: Prüft bitte, ob dort tatsächlich das steht, was behauptet wird. Oft basieren Gerüchte und Falschmeldungen auf Zitaten, die aus dem Kontext gerissen oder unvollständig wiedergegeben wurden. Oft steht in den jeweiligen Quellen sogar etwas vollkommen anderes. Schaut bei Behörden oder Ministerien, beispielsweise dem Gesundheitsministerium nach, ob es dort Informationen zu dem jeweiligen Thema gibt.

Was man von den ganzen Informationen oder der Verbreitung (natürlicher / unnatürlicher Weg) halten mag, die Todesfälle, Menschen auf der Intensiv oder im KH sind real. Ich denke, wichtig ist, dass wir uns jetzt darum bemühen, die Pandemie einzudämmen und wenn Gott so will, dass Virus auch zu besiegen.

Jesus lebt. Lasst uns im Gebet zusammenstehen, lasst uns um Kraft und Weisheit beten. Ich wünsche Euch einen gesegneten Tag und freue mich von Euch zu lesen. Und “gute Nacht” - Ich hatte Nachdienst und hau’ mich jetzt mal auf’s Ohr.

LG


#32

Hallo,

hier noch ein Bericht eines Arztes. Interessant ist auch, wie die medikamentöse Behandlung vorgegeben wird.

LG


#33

Liebe Leute!

Ist es richtig, dass der Virus drei Stunden in der Luft überleben kann?

Wenn ja, dann sollte kein Mensch mehr raus gehen,
denn der Wind könnte diesen Virus X-Kilometer weit tragen.
Auch Fenster müssten doch dann geschlossen bleiben,
aber woher bekämen wir dann noch frische Luft?


Ja, solche Gedanken sind mir auch schon in den Sinn gekommen.

Ja, und des Gerechten Gebet vermag viel, wenn es ernstlich ist.

LG! Erich


#34

Ja, vor uns die große Versuchung, die über die Erde kommen wird (Offenbarung 3,10). Von dieser Versuchung bzw. von dem Menschen, durch den die Menschheit versucht wird, spricht Paulus im 2. Kapitel seines zweiten Briefs an die Thessalonicher.

Wie in 3. Mose 23 vorherbestimmt, wurde das Lamm Gottes - Jesus - an einem Passah geopfert. Und Jesus wird an einem gleichfalls als “jüdisch” bezeichneten Festtag - an einem Posaunentag - die Herrschaft über die Erde antreten (Offenbarung 11,15-18).

Dreieinhalb Jahre vor diesem Posaunentag, dem Tag der Rückkehr Jesu, wird der von Paulus im 2. Thessalonicherbrief genannte falsche Messias zur Macht gelangen. Das wird zu Beginn eines biblischen - nicht jüdischen - Jahres sein. Dieses beginnt am kommenden 26. März.

Ich selbst glaube ja nicht an die Gefährlichkeit des Corona-Virus wie in den Medien dargestellt. Aber die Reaktionen offenbaren das in der Menschheit vorhandenen Angstpotential. Und dieses wird sich noch mehr in der unmittelbar bevorstehenden Weltwirtschaftskrise auswirken. Die Folgen dieser Krise werden weit dramatischer sein als die der Weltwirtschaftskrise der dreißiger Jahre des vergangenen Jahrhunderts (unsere Eltern und Großeltern können uns einiges darüber berichten). Durch die schlimmste Phase der Wirtschaftsgeschichte werden die Voraussetzungen für den Auftritt des falschen Retters geschaffen.


#35

Man muss sich konsequent an die Reihenfolge der vorhergesagten Ereignisse halten. Andernfalls macht man die Vorhersagen unglaubwürdig.

Die Offenbarung nennt sieben Siegel, sieben Posaunen und sieben Schalen als Symbole für wirkliche Ereignisse. Von Epidemien (Pest) ist nur beim vierten Siegel die Rede. Vor der Öffnung dieses Siegels kommt es zur Machtübernahme des falschen Messias, der der Menschheit Frieden verspricht (das erste Siegel). Danach der dritte Weltkrieg (das zweite Siegel) mit nachfolgenden Hungersnöten (das dritte Siegel).

Zu den durch sieben Schalen (Offenbarung 16) symbolisierten Geschehen kommt es einige Tage, höchstens wenige Wochen vor der Ankunft Jesu.


#36

Ich bin gerade dabei, die Offenbarung in den nächsten Tagen nochmals zu lesen.
In Offenbarung 9, ab Vers 13 wird das 6. Posaunengericht gezeigt. Ab Vers 20 steht, dass die Menschen nach dieser Plage nicht Buße taten, und diese Plage ist sehr hart.
Wenn ich die momentane Situation ansehe, kann ich mir (leider) nicht vorstellen, dass sich durch diese Corona-Sache viele bekehren, sehr wenige vielleicht. Die Menschen werden nachdem dies halbwegs überstanden ist, bzw. vorübergehend den Anschein gibt, dass es überstanden ist, man denke an die ziemlich wahrscheinliche Wirtschaftskrise, ihr normales Leben weiterführen. Und dann wird es noch leichter für den Feind neue Gesetze zu erlassen, da man nicht unsolidarisch sein will. Stück für Stück werden bestimmte Gesetze in den nächsten Jahren kommen, denke ich.


#37

Hallo @Erich,

Also ich glaube, der Virus kann auf (enigen)Oberflächen ziemlich lange überleben. Sogar Tage…
Wie lange der Virus in der Luft überleben kann, ist meines Wissens nach nicht entscheidend, sondern welche Distanz er zurücklegen kann. Und da diese Distanz offiziell 2 Meter (möglicherweise auch 4,5 Meter) beträgt, dürfte die Lebensdauer (in der Luft) tatsächlich irrelevant sein.

MfG


#38

Hi @daniel1987,

du hast Recht. Wir sollten nicht vorschnell irgendwelchen Informationen glauben schenken.
Und, um es vorweg zu sagen, es wäre absolut fahrlässig diese Pandemie zu unterschätzen.
Allerdings berufen sich sowohl die Panikmacher, als auch die Beschwichtigenden, auf die selben Zahlen (und Annahmen)! Diejenigen, die das Virus verharmlosen argumentieren, die Zahlen (insbesondere die Zahl der Verstorbenen) lägen noch weit unter einer normalen Grippewelle, vor allem wenn man eine (logischerweise höhere) Dunkelziffer voraussetzt.

Das ist nachvollziehbar, basiert aber im Gegensatz zu Statistiken der normalen Grippe, auf unvollständige Zahlen. Wie sich dieses Virus zur normalen Grippewelle verhält, wird man abschließend erst im Nachhinein beurteilen können.

Außerdem wird argumentiert, dass hauptsächlich die Panik dafür sorgt, dass die Krankenhäuser und Arztpraxen überlastet sind. Ohne die Dauerbeschallung würden die Menschen nicht wegen jedem Husten in die Notaufnahme rennen.
Klingt einigermaßen plausibel, wird aber durch die nach und nach eintreffenden Berichte aus den betroffenen Regionen relativiert.

Man sollte sich daher auf die Zahl der Patienten konzentrieren, die eine intensive Behandlung erfordern. Daher spricht man seit letzter Woche ja auch davon, die Ansteckungsrate zu verzögern. Wobei diese Maßnahmen erst nach ~3 Wochen anfangen zu wirken.

Informationen von Behörden, Ministerien oder dem RKI sind zwar grundsätzlich empfehlenswert. Allerdings sind deren Informationen aufgrund von Bürokratie oft nicht aktuell und zudem aufgrund strategischer Überlegungen (Vermeidung von Panik, oder generell unerwünschtem Verhalten) nicht 100% akkurat.

MfG


#39

Laut Angelo Borelli, dem Leiter des Zivilschutzes Italiens, sterben im Norden des Landes täglich etwa 800 Menschen. Er, Borelli, sei aber nicht in der Lage zwischen jenen zu unterscheiden, die an den Folgen einer Corona-Infektion und solchen, die an den Folgen anderer Erkrankungen sterben. Man muss sich vergegenwärtigen, das in Italien täglich etwa zweitausend Menschen sterben (in Deutschland sind es ca. 2.600 pro Tag).


#40

Hi,

ich bin nicht sicher, was du mir damit sagen willst. Falls du andeuten willst, dass die absolute Sterblichkeitsrate während dieser Pandemie nicht höher ist als in jedem anderen Jahr, dann könntest du damit durchaus recht behalten. Allerdings wird man das erst im Nachhinein beurteilen können.

Ich bin der letzte der sagt, wir sollten den Medien oder der Regierung (oder irgendjemandem) blind glauben.

Tatsächlich nutzt die Regierung diese Zeit bereits, um die Reichsbürger (die letzten Wehrfähigen und -bereiten Bürger) zu verfolgen. Angeblich wegen “verbaler Gewalt” und Unterminierung der Demokratie… Notstandsgesetze sollten immer im Vorsicht betrachtet werden.

Aber aktuell scheint die Pandemie eine tatsächliche Gefahr zu sein. Was - außer einem unfassbaren Vertrauensbruch - würde sich dadurch auch ändern? Entscheidend wird sein, was sich daraus entwickelt.

MfG


#41

Hallo,
Corona, ist nur eine Vorwehe.
Wir werden eine massive Wirtschaftskrise bekommen. Zuerst Deflation, dann eine Hyperinflation, sowie 1923.
Rette jeder sein Geld wie er kann.

Krall verkauft Gold, er kann gut reden… In Krisen, kann man aber schlecht Gold gegen Kartoffel tauschen. Die Menschen trauen dem Gold dann nicht. Dann gibts ein Ei gegen den Ehering.
Wer gute Tauschgeschäfte machen kann, hat Zukunftsaussichten.

LG