Das Blut des Bundes


#81

Warum denke ich mir gerade, dass fast jede Putzfrau mehr von Reinigung versteht?


#82

Weil du kein Christ bist?! Oder warum?

Sintflut z,B. keine Reinigung?!


#83

Hallöchen Helmuth,
Es geht hier aber nicht um Meister Proper. :sunglasses:


#84

Hi @Giovannie
Wie ist deine Sichtweise auf das Blut des Bundes zu Pfingsten? Hast du eine Erklärung dazu?

Gottes Segen! :slight_smile:


#85

Der weise Riese, interessant.
Wie wurde nochmal der Goliath besiegt?! Achja, mit einem Stein :fleur_de_lis:
Mal gespannt ob der Papst darüber predigt.

Wie ist denn die konkrete Frage?


#86

Eine Herleitung wäre ganz schön. Mose sprengte das Blut des Bundes zu Pfingsten (am Berg Sinai) auf das ganze Volk.

2 Mose 24, 8
Da nahm Mose das Blut und sprengte es auf das Volk und sprach: Seht, das ist das Blut des Bundes, den der HERR mit euch geschlossen hat aufgrund aller dieser Worte!

Christus sprach beim letzten Abendmahl von “seinem Blut, als dem Blut des neuen Bundes”. Der Hebräer brief spricht auch vom Blut des Bundes, welches Christus mit in das himmlische Heiligtum nahm. Jedoch nicht am Berg Sinai, sondern am Berg Zion.

Hebräer 9
11Als aber der Christus kam als ein Hoherpriester der zukünftigen [Heils-]Güter, ist er durch das größere und vollkommenere Zelt, das nicht mit Händen gemacht, das heißt nicht von dieser Schöpfung ist, 12auch nicht mit dem Blut von Böcken und Kälbern, sondern mit seinem eigenen Blut ein für allemal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösungg erlangt.

Hebräer 9
18Daher wurde auch der erste [Bund] nicht ohne Blut eingeweiht. 19Denn nachdem jedes einzelne Gebot nach dem Gesetz von Mose dem ganzen Volk verkündet worden war, nahm er das Blut der Kälber und Böcke mit Wasser und Purpurwolle und Ysopi und besprengte sowohl das Buch selbst als auch das ganze Volk, 20wobei er sprach: »Dies ist das Blut des Bundes, den Gott mit euch geschlossen hat!«

Wenn ich an das Blut Jesu denke, dann habe ich immer Ostern vor Augen. Es war mir nicht bekannt, dass das Blut des Bundes zu Pfingsten auf das ganze Volk gesprengt wurde. Nun frage ich dich, ob du eine Sichtweise oder Herleitung hat, die erklären würde, wie das Blut des Bundes zu Pfingsten kommt.

Gottes Segen! :slight_smile:


#87

Stimmt :grinning::grinning:
Eher hatte ich an Gehirnwäsche gedacht. Was Leute so alles denken. :man_shrugging:


#88

Das Thema, was du ansprichst ist sehr schwer. Das kann ich auch so nicht in ein paar Sätzen erklären.

Zur dieser Thematik, gibt es Bücher. Du solltest mehrere Ansichten miteinander vergleichen.

Es geht um Rechtfertigung (Passah) und Heiligung (Sinai/ Stiftshütte) Alles zusammen geschah am Kreuz.

Dein Problem ist, dass du (ihr) chronologisch denkst.
Für uns floss Blut am Kreuz.

Im Laufe eines Jahres, floss sehr viel Blut. Wenn wir wissen wollen, was am Kreuz alles für uns geschah, dürfen wir uns die Geschehnisse im AT genauer ansehen. Die Blutopfer waren ein Vorschatten auf das wahre Opfer unseres Herrn Jesus.
Jeder Ritus, jede Zeremonie, ist ein Bild, oder Gleichnis auf unseren Herrn Jesus, der alles am Kreuz erfüllte.

Wenn du im NT, Blut für Pfingsten haben willst, musst du zum Kreuz gehen. Dort wirst du fündig.

Nach der Auferstehung und Himmelfahrt Jesus, leben wir im neuen Bund.
Erkauft und erlöst wurden wir am Kreuz.

Den Heiligen Geist bekommen wir geschenkt, wenn wir Buße tun. Unsere Neugeburt wird durch Jesu Blut ermöglicht.
Du musst auch bedenken, dass die Begebenheit am Sinai nur einmal stattfand. Das Erntedankfest, dass danach jedes Jahr wiederholt wurde, nimmt auch Bezug zu Pfingsten im NT:

Andrew Murray, ein Theologe der im 19 Jahrhundert lebte. Seine Ansichten sind nicht schlecht. Das Problem bei den Theologen dieser Zeit, ist, dass sie nicht so gut erklären konnten und sehr viel Theorie auf einmal aufgeschrieben haben . Man braucht halt Zeit und viel Interesse.

Seine Lehren bzgl. Heiligtum sind auch zu empfehlen.

LG


#89

Hi Elli,
das ist gut möglich, doch wie brachte Christus dieses Blut in das himmlische Heiligtum?

Hebräerbrief 9
11Als aber der Christus kam als ein Hoherpriester der zukünftigen [Heils-]Güter, ist er durch das größere und vollkommenere Zelt, das nicht mit Händen gemacht, das heißt nicht von dieser Schöpfung ist, 12auch nicht mit dem Blut von Böcken und Kälbern, sondern mit seinem eigenen Blut ein für allemal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung erlangt.

Die Himmelfahrt war ja 40 Tage nach der Auferstehung. Das Blut der Kreuzigung lag also schon über 40 Tage zurück, als er in den Himmel aufgenommen wurde. Er ging ja mit dem Blut ein in den Ort, zu dem Mose bereits aufbrach, in das Heiligtum, dass nicht von Menschenhand bereitet wurde.

2 Mose 15,
17 Du wirst sie hineinbringen und sie einpflanzen auf dem Berg deines Erbteils, an dem Ort, den du, HERR, zu deiner Wohnung gemacht hast, zu dem Heiligtum, o Herr, das deine Hände bereitet haben!
18 Der HERR herrscht als König für immer und ewig!«

Wenn es das selbe Blut meint, wie kommt das Blut von Golgatha in das himmlische Heiligtum?

Gottes Segen! :slight_smile: