Der allein wahre Gott


#1

Gott ist nur einer. Das heißt nur Gott der Vater, der alles erschaffen hat ist der allein wahre Gott. Keiner sonst ist dieser Gott.

Ich bitte in diesem Thema der Ordnung halber nur Kommentare hinzuzufügen die von Männern kommen, dieser These zustimmen, oder die wirklich Interesse haben dies zu erforschen.


#2

Hallo , hallo,

1 Tim 6, 13 Ich gebiete dir vor Gott, der alle Dinge lebendig macht, und vor Christus Jesus, der unter Pontius Pilatus bezeugt hat das gute Bekenntnis, 14 dass du das Gebot unbefleckt und untadelig bewahrst bis zur Erscheinung unseres Herrn Jesus Christus, 15 welche uns zeigen wird zu seiner Zeit der Selige und allein Gewaltige, der König aller Könige und Herr aller Herren, 16 der allein Unsterblichkeit hat, der da wohnt in einem Licht, zu dem niemand kommen kann, den kein Mensch gesehen hat noch sehen kann. Dem sei Ehre und ewige Macht! Amen.

Wer wird uns die Erscheinung unseres Herrn Jesus Christus zeigen ?

Der Selige und Gewaltige , der König aller Könige und Herr aller Herren, der allein Unsterblichkeit hat…

Das könnte in die Richtung gehen.

Unser Herr Jesus Christus wird zwar auch als Gott bezeichnet. In einem bestimmten Zusammenhang auch Satan. Das sind die mächtigen Fürsten der Himmelswelt. Unser Herr Jesus Christus als Fürst des Lebens:

Apg 3,15 aber den Fürsten des Lebens habt ihr getötet. Den hat Gott auferweckt von den Toten; dessen sind wir Zeugen.

und der Satan als Fürst dieser Welt.

Joh 12,31 Jetzt ergeht das Gericht über diese Welt; jetzt wird der Fürst dieser Welt hinausgestoßen werden.

Sie werden als Götter dargestellt:

1 Joh 5, 20 Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns Einsicht gegeben hat, damit wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben. 21 Kinder, hütet euch vor den Götzen!

1 Kor 4, 3 Ist aber unser Evangelium verdeckt, so ist’s denen verdeckt, die verloren werden, 4 den Ungläubigen, denen der Gott dieser Welt den Sinn verblendet hat, dass sie nicht sehen das helle Licht des Evangeliums von der Herrlichkeit Christi, welcher ist das Ebenbild Gottes.

Aber warum nennt der Herr Jesus seinen Vater , den ALLEIN wahren Gott Joh 17, 3 ?

Ich sehe den Unterschied darin, daß Gott der Vater alle diese Himmelswesen hervorgebracht hat und und hat ihnen Würde und Amt gegeben.
Er selbst dagegen bekommt von niemandem etwas. Er lebt seit Ewigkeiten und seine Existenz kann auf niemanden zurückgeführt werden.

Liebe Grüsse Thomas


#3

Seit wann gibt es einen Gott
ohne Geist und ohne Wort?
Was wäre das für ein Gott?
Wen/was könnte er erschaffen?
Von wem sollte er Vater sein?
usw. usf.


#4

Jesus Christus spricht:

Joh 17,10
Und alles, was mein ist, das ist dein,
und was dein ist, das ist mein;
und ich bin in ihnen verherrlicht.

Und was ist damit, denn es heißt ja auch, dass
Lob und Ehre und Reichtum und Weisheit und Dank und Preis und Kraft und Macht und Stärke und Gewalt und Amen unserem Gott und dem Lamm von Ewigkeit zu Ewigkeit gebührt, und es wird ihnen auch gegeben von den vielen tausend Engeln, von den vier Wesen und den Ältesten und allen Heiligen und Gerechten und Christen, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind! Amen.

LG! Erich


#5

Kann man den Gedanken zulassen dass der Wahrhaftige sich in unterschiedlichen Formen darstellt… dort als Engel des JHWH hier als Feuer dort als Jesus etc. Der Schöpfer ist schliesslich so erhaben Groß das wir in nicht fassen können… lediglich nur puzzle Teile von Ihm.


#6

Der wahrhaftige Gott ist einer, aber er besteht aus drei Persönlichkeiten/Personen,
Gott, dem Heiligen Vater, und Gott, dem Heiligen Geist, und Gott, dem Heiligen Wort.

Und alle DREI sind ja schon auf Erden in verschiedenen Gestalten erschienen.

Aber mit der Zeugung und Geburt Jesu verhält es sich anders,
denn hier wollte Gott, das Wort, ein wahrer Mensch werden,
der keine göttliche Kraft und Herrlichkeit hat, ebenso wie wir.

Und er kam vom Himmel auf die Erde und wurde Fleisch,
ein wahrer Mensch, der Sohn, Gottes Sohn und Menschen Sohn,
und nur er ist auch der Christus (= der Gesalbte = der Messias),
und nicht der Heilige Vater und nicht der Heilige Geist.

Jesus Christus ist wahrhaftig auferstanden,
und als der Auferstandene fuhr er in den Himmel auf,
und da erhielt er seine Kräfte … und Herrlichkeit wieder.

Dan 7,13-14
13 Ich sah in diesem Gesicht in der Nacht, und siehe, es kam einer mit den Wolken des Himmels wie eines Menschen Sohn und gelangte zu dem, der uralt war, und wurde vor ihn gebracht.
14 Ihm wurde gegeben Macht, Ehre und Reich, dass ihm alle Völker und Leute aus so vielen verschiedenen Sprachen dienen sollten. Seine Macht ist ewig und vergeht nicht, und sein Reich hat kein Ende.

Nur Jesus Christus, Gott, das Wort, ist wahrer Mensch und wahrer Gott.

Ja, da hast Du recht, …

1Kor 13,9-10
9 Denn unser Wissen ist Stückwerk und unser prophetisches Reden ist Stückwerk.
10 Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören.

LG! Erich


#7

Das entspricht aber nicht der These des Threads.


#8

Deine These ist nicht die ganze Wahrheit,
sondern nur eine Drittel- oder Halbwahrheit,
und somit, im Großen und Ganzen, eine Lüge!

Es steht geschrieben: Jesus Christus ist der wahrhaftige Gott.

NEÜ
1.Joh 5,20 Und wir wissen, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns fähig gemacht hat, den wahren Gott zu erkennen. Mit ihm, dem Wahrhaftigen, sind wir in seinem Sohn Jesus Christus verbunden, der selbst der wahre Gott und das ewige Leben ist.

Luther:
20 Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns Einsicht gegeben hat, damit wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben.

HFA
20 Und wir wissen: Der Sohn Gottes ist zu uns gekommen, damit wir durch ihn Gott kennen lernen, der die Wahrheit ist. Nun sind wir eng mit dem wahren Gott verbunden, weil wir mit seinem Sohn Jesus Christus verbunden sind. Ja, Jesus Christus ist selbst der wahre Gott. Er ist das ewige Leben.

NGÜ
20 Wir wissen, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns die Augen geöffnet hat, damit wir den erkennen, der die Wahrheit ist. Mit ihm, dem wahren ´Gott, sind wir verbunden, ´weil wir mit seinem Sohn, Jesus Christus, verbunden sind. Dieser ist selbst der wahre Gott; er ist das ewige Leben.

Joh 1,1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.

1Joh 1,2 - und das Leben ist offenbart worden, und wir haben gesehen und bezeugen und verkündigen euch das ewige Leben, das bei dem Vater war und uns offenbart worden ist -,

1Kor 2,12 Wir aber haben nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der aus Gott ist, damit wir die Dinge kennen, die uns von Gott geschenkt sind.

Offb 3,7 Und dem Engel der Gemeinde in Philadelphia schreibe: Dies sagt der Heilige, der Wahrhaftige, der den Schlüssel Davids hat, der öffnet, und niemand wird schließen, und schließt, und niemand wird öffnen:


#9

Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns Verständnis gegeben hat, damit wir den Wahrhaftigen erkennen; und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben.

Es gibt viele Werke zur Sprache des Neuen Testaments die den auf den zuvor genannten „Wahrhaftigen“ der einen Sohn namens Jesus Christus hat beziehen (siehe: Samuel Christoph Schirlitz, Griechisch-Deutsches Wörterbuch zum Neuen Testamente, 3. Auflage 1868, Seite 269; Joseph Henry Thayer, Greek-English Lexicon of the New Testament 1889, Seite 466; Dr. Georg Benedict Winer, Grammatik des Neutestamentlichen Sprachidioms, 7. Auflage 1867, Seite 148; Wilhelm Martin Leberecht de Wette, Kurze Erklärung des Evangeliums und der Briefe Johannis, 2. verbesserte und vermehrte Ausgabe 1839, Seite 271 u.a.).

Johannes 1,1

Hermann Menge (1923): …und göttlichen Wesens war das Wort.
Walter Bauer (1925): …und Gott (von Art) war der Logos.
Siegfried Schulz (1975): …und ein Gott (oder: Gott von Art) war das Wort.
Konkordantes Neues Testament (1995): …und wie Gott war das Wort.
Zürcher Bibel (2007): …und von Gottes Wesen war der Logos.


#10

Sonst noch Wünsche? Wenn Du sowas haben willst, dann schreibe ein Buch darüber. Es wäre schlimm um dieses Forum bestellt, entspräche man Deinem seltsamen Ansinnen.


#11

Daran wäre nichts schlimm. Ist es schlimm wenn es ein Thema gibt indem nur positive Beiträge gibt? Wer sich anderweitig unterhalten will kann ja ein eigenes Thema dazu aufmachen. Aber schlimm ist daran nichts.

Das Problem ist eben das es Menschen gibt die es nicht stehen lassen können wenn irgendwo etwas steht, das sie nicht verstehen können und das anderer Meinung als ihrer ist und dann den ganzen Thread zumüllen. Das ist schlimm aber nicht diese Ordnung. Deswegen würd ich mir wünschen das Erich hier nicht kommentiert. Da er das aber nicht sein lassen kann, rufe ich dazu auf seine Beiträge hier zu überlesen.


#12

Im Anfang war das Wort.
Und das Wort war bei Gott.
Und Gott war das Wort.
Das Wort wurde Fleisch.
Also: Gott wurde Mensch.
Er bekam den Namen “Jesus”.
Er ist Immanuel, d. h. “Gott mit uns”.
Er wurde der Christus/Messias.
Er starb für unsere Sünden am Kreuz.
Er ist am dritten Tage auferstanden.
Er fuhr in den Himmel auf, und erhielt
seine Macht und … Herrlichkeit wieder,
die er auch hatte, ehe die Welt war.
Und: Er wurde wieder wahrer Gott,
aber er blieb auch wahrer Mensch,
der Mittler zwischen Gott und den Menschen.
Jesus Christus ist Gott und Mensch zugleich.

Als Gott ist der Herr Jesus Christus auch ewiger Vater (Jes 9,5)
und der Allmächtige, der da ist und der da war und der da kommt,
der Schöpfer, der alle Dinge, die Welt, Himmel und Erde,
und alles was darauf und darinnen ist, gemacht hat.

Er ist das A und das O,
der Erste und der Letzte,
der Anfang und das Ende.
Er ist Gott, der Herr, der König,
der auf dem Thron Gottes sitzt,
so wie es war im Anfang,
so auch jetzt und allezeit
und von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

Und als Mensch ist er der Sohn,
Gottes Sohn und Menschen Sohn, das Lamm Gottes,
der zur Rechten Gottes, mitten auf dem Thron Gottes, ist,
und herrschen muss, bis Gott ihm alles unter die Füße gelegt hat,
und er dann endlich das Reich Gott und dem Vater übergeben kann
und sich als Sohn untertan macht, damit Gott sei alles in allem.


#13

Das Ausufern und Zumüllen an sich guter Thraeds ist ein bekanntes Phänomen. Es bedarf irre anstrengender Moderationsarbeit, sowas “sauber” zu halten. Das macht hier niemand.

Traue den anderen aber ruhig zu, daß sie selbst sortieren können´, oder rekapituliere einfach Deine Eingangsfrage/~aussage immer mal wieder, um zum Thema zurückzulenken.

Ich für meinen Teil beteilige mich hier dann nicht, denn ich bin absolut nicht Deiner Ansicht zum Thema sondern teile DanEls Sicht dazu. Wir sehen uns aber an anderer Stelle sicher mal wieder.


#14

In der Form sehen es auch ZJ. Nur machen sie Jesus damit zum Engel. ich glaube nicht, dass sich Gott irgendwo in der Bibel als Mensch gezeigt hatte. Immer ist die Rede von Engeln, nie von einem Menschen.

Auch wenn sie z.B. in 1 Mose 18 Männer genannt werden, es sind Engel. Die Engel treten, wenn sie eigenständige Wesen sind und nicht nur eine Erscheinung, männlich auf.

Sein geschaffenes Ebenbild Mensch dient ihm m.E. nicht als Erscheinungsform, da es sein geliebter Partner ist, der gleichwertig zu ihm an seiner Seite steht. Er ist bloß nicht gleich berechtigt und schon gar nicht gleich mächtig, und das ist gut so. Aber berechtigt genug und mächtig genug, um das Leben lebenswert frei zu gestalten.

Der Unterschied zwischen Engel und Mensch ist m.E. derselbe wie Knecht und Sohn. Ein Knecht hat zu dienen, er ist nicht frei. Ein Sohn dient aus freiem Antrieb in Liebe, er ist im Gegensatz zum Knecht aber frei.

Das stimmt, doch was er offenbart, ist dann auch offenbar. Dann brauchen wir es nicht wieder mystifizieren. Ich mystifiziere Jesus daher nicht. Er wurde uns aber geoffenbart, um durch ihn den Vater kennenzulernen.

Nur, da hast du Recht, ist alles war wir dabei erkennen ein kleiner Bruchteil und ich meine, das wird sich in Ewigkeit nicht ändern, selbst wenn wir endlich in der Gemeinschaft mit Jesus befreit von aller Last dieser Welt leben, es bleibt weiterhin so. Und das, da wirst du mir jetzt vielleicht nicht zustimmen, bleibt auch für Jesus so.

Ich denke nicht umsonst heißt es Gott ist alles in allem. Damit sind wir einzeln betrachtet ein Teil, gesamt aber wiederum alles. So verstehe ich ein Leib, viele Glieder. Selbst das Haupt ist dabei nur ein Glied.


#15

Gesunder Menschenverstand!
Aber der HG geht viel weiter!

Fleisch spricht über Fleisch.
Geist über Geist.

Wer keine Zeit hat, das Buch des Höchsten selbst zu erforschen, lässt andere die es zu wissen scheinen reden. Traurig! Für Sport und anderes ist so viel Zeit, aber für die höchste Form der Wahrhei: Christus Jesus kaum!

Über Nachbarn redet man, aber über die Herrlichkeit des Herrn nie!


#16

12345678910111121314151617181920


#17

Deni das habe ich früher alles so geglaubt. Du musst mir auch nicht unterstellen dass ich die Bibel nicht gelesen habe. Teilweise habe ich nichts anderes gemacht als Bibel zu lesen. Mittlerweile bin ich ca 15 Jahre gläubig. In den ersten Jahren habe ich auch die christliche allgemeine Lehre über die Dreieinigkeit mit übernommen. Wir hatten das Thema ja zum Teil schon aber scheinbar bist du auch nicht daran interessiert dich weiter zu bilden. Du kannst Übersetzungen lesen und den Fehlinformatiionen dieser Übersetzungen auf den Leim gehen oder dich weiter bilden und Hintergründe zur Sprache kennen lernen.


#18

@Hallo

Das hat nichts mit Bildung zutun. Die Bibel wurde nicht speziell für hochintelligente Menschen geschrieben, sondern für alle! Die andere Sache ist, ob du wirklich an Gott glaubst und ob der Heilige Geist in dir wirkt.

Ich will dir hier nichts unterstellen, aber 15 Jahre und immer noch nicht verstanden? Ich habe mitleid mit dir, nicht falsch verstehen. Alles was du brauchst, ist die Bibel.

Ich muss dir aber auch sagen, dass du hier falsch bist wenn du Jesus nicht als Gott akzeptieren kannst. Was verstehst du nicht? Gott wurde zu Fleisch, also das Wort! Das sagt schon alles über Herrn Jesus oder nicht?

Der grösste fehler ist, wenn man sich im Internet und YouTube jeden Sch**ss reinzieht und dann seine eigene Meinung bildet. Aber deine Meinung ist nichte, denn nur die Bibel hat die Antwort.

Die Trinität, ob Kirchlich oder nicht, dass können wir aus der Bibel entnehmen, was gibt es da noch für Fragen? Eben der Vater, der Sohn als Fleisch, und der Heilige Geist = 1

Wie soll ich mich weiter Bilden? Gibt es da noch Kurse oder Diplomen etc. Dafür? Selten sowas gelesen. Die Bibel ist extrem gut überliefert worden, das kannst du auch selber herausfinden.

Also für mich bist du kein Christ, will dich nicht beleidigen, aber wer Herrn Jesus nicht als Gott erkennt, der folgt nicht Jesus. Meine Meinung! Und bist sicher dass du die Bibel mehrmals gelesen hats und seit 15 Jahren gläubig bist? Mir schwebt gerade vieles durch den Kopf, versuchst du hier Irrlehre zu verbreiten? Denn du fragst Eig. nicht nach Erklärung sondern du postest hier dein Glauben, dass Jesus nicht Gott ist. Wenn das deine Bildung ist, und unseren Vater im Himmel durch Herrn Jesus nicht erkennst, dann hat dir deine Bildung bzw. Weiterbildung eher nur geschadet.

Diesen Forum verstehe ich als eine Hilfe für Christen, die Fragen haben, und dein Beitrag denke ich ist eher nicht hierfür geeignet. Es hat nichts mit Kritik zu tun, du darfst ja deine Meinung äussern, aber wenn du als Christ so etwas hier bestätigst, dann schönen tach!

Viele werden rufen, Herr Herr, aber er wird sagen, ich kenne dich nicht, weiche von mir! Würde dir wirklich helfen wollen, aber so wie du geantwortet hast, bist sehr Weise und weisst schon alles, sodass ich auf weitere Antworten verzichten werde. Habe dem nichts mehr zuzufügen.

Wünsche dir alles Gute, möge dir unser Vater weiterhelfen, und Gottes Segen.

WER MICH SIEHT DER HAT DEN VATER GESEHEN! IHR LEICHTGLÄUBIGEN…


#19

Das alte Testament wurde für die Juden geschrieben hauptsächlich auf hebräisch. Das neue Testament wurde hauptsächlich für die Gläubige Gemeinde geschrieben auf Altgriechisch. Auch wir brauchen hochintelligente Menschen die uns die Bibel näher bringen. Aber du bist noch jung, vielleicht verstehst auch du mal noch. Momentan fällst du noch auf ziemlich vieles herein.


#20

@Hallo

Mach dir mal keine sorgen wir jung und alt ich bin. Mir macht es eher sorgen, wie du dich abgibst in deinem Fortgeschrittenen alter. Eig. sollte aus deinem Munde gutes rauskommen.

Deiner Meinung nach müssten alle Christen Hebräisch, Griechisch etc. sprechen können und alle hochintelligent sein? Ich sehe wie diese hochintelligente Wesen dich weitergebracht haben.

Was hat es damit zu tun, in welche Sprachen die Urtexte geschrieben wurden? Was hat dies mit deinem Beitrag hier zu tun?

Also auf irgendetwas reinfallen tue ich nicht, und wieso weiss ich das? Weil ich eben die Bibel antworten lasse. Am Anfang suchte ich in YouTube & CO nach Antworten und wurde verwirrt. Aber ich denke du bist ein Freund von MCM Endzeitreporter, den kennst du wohl ne?

Junge junge, sorry alter alter, komm zur besinnung und verschone uns mit deiner Irrlehre.
Da du die Bibel 15 Jahre lang gelesen hast, weisst auch, was die Bibel bzw. Wie Gott solche Weisen und hochintelligenten Menschen nennt.

Egal wie Ultraintelligent du bist, ob dein IQ 5980 beträgt, Wissenschaftlich kannst du die Bibel nur als Wunder bezeichnen. Also entweder du glaubst, es geht ja darum, oder du glaubt der Bibel nicht. As simple as that! Und die Bibel lehr eindeutig, dass Herr Jesus Gott ist. Also warum suchst du nach andere Quellen und leugnest Jesus als Gott?

Naja, ich lasse jetzt die anderen kommentieren.