Der allein wahre Gott


#387

Ach weiste was Thomas… ich bin mir sicher das wir es bei seiner Wiederkunft erfahren werden ob du oder ich mich vertan haben. Also Frieden dir mein guter :slightly_smiling_face:


#388

Ja danke das finde ich gut also machs gut mein Lieber. Dir auch.


#389

Ganz genau so verstehe ich das auch. :+1:

Und dasselbe gilt für Jesus. Er hat einen eigenständigen Geist, der eben nicht der Geist Gottes bzw. der HG ist. Genau das muss man mal kapieren, dann löst sich so manch theologischer Schwachsinn in nichts auf.


#390

Elohim, d.h. Götter,
und das ist der Heilige Vater und der Heilige Sohn (Gott, das Wort) und der Heilige Geist!

JHWH Elohim (Götter) spricht in 2.Mose 20,3:
“Du sollst keine anderen Elohim (Götter) haben neben mir.”

Lk 3,21-22
21 Und es begab sich, als alles Volk sich taufen ließ
und Jesus auch getauft worden war und betete,
da tat sich der Himmel auf,
22 und der Heilige Geist fuhr hernieder auf ihn
in leiblicher Gestalt wie eine Taube,
und eine Stimme kam aus dem Himmel:
Du bist mein lieber Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen.

Ich erkenne hier drei Personen/Persönlichkeiten:

  • Den Heiligen Geist in leiblicher Gestalt wie eine Taube.
  • Die Stimme aus dem Himmel; das ist mE der Vater.
  • Jesus, den geliebten Sohn, der hier der Christus wurde.

Außerdem:

Joh 14,16-17
16 Und ich will den Vater bitten und er wird euch einen andern Tröster geben, dass er bei euch sei in Ewigkeit:
17 den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht. Ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein.

  • Vorher war Jesus Christus der Tröster.
  • Der Heilige Geist, der Geist der Wahrheit, ist der andere Tröster.

#391

Hallo Erich,
ich mag mich wiederholen, doch in der Stelle heißt es nicht Elohim (אלהים) “Götter”, sondern Elohinu (אלהינו) “unser Gott”. https://biblehub.com/interlinear/deuteronomy/6-4.htm

Vielleicht wird es deutlicher, wenn man den Satz in Lautschrift liest.

Schma Israel YHWH elohenu YHWH echad.

Es heißt nicht “unser Elohim” sondern “Elohenu”. Die Endung “enu” schließt das “unser” schon mit ein.
Genau wie bei Awinu (אבינו) “unser Vater”.

Gottes Segen! :slight_smile:


#392

Selbst wenn es Elohim bedeuten würde, was es ja an manchen Stellen auch tut, dann muss das trotzdem kein Hinweis für ein Wesen aus mehreren bedeuten. Der Plural wird im hebräischen auch für normale Einzelpersonen gebraucht. Z. B. werden einzelne Personen als “Herren” bezeichnet.

Ohne Erkenntnis ist selbst Eifer nicht gut und wer hastig läuft tritt fehl. Sprüche 19,2 Elb.

Mancher verteidigt etwas, mit Mitteln von denen er keine Ahnung hat. Er verlacht die Gegenseite, anstatt sich für sie zu interessieren und sie zu untersuchen ob sie nicht doch Recht hat. Aber der Tor hält sich selbst im Recht, auch ohne sich zu informieren. Wenn er aber schweigen würde, statt viele Worte, würde es ihm wohlgetun!


#393

Danke, dann hatte ich wohl eine falsche Information,
und entschuldige mich dafür bei euch allen.

Nun lösche ich das, denn die Unwahrheit will ich auch nicht stehen lassen.

Aber in diesem “biblehub” steht aber auch nicht ganz die Wahrheit geschrieben,
denn einen “Yahweh” gibt es nicht und auch keinen “Jehova”!

Das andere scheint wohl zu stimmen, denn da hast Du mir nicht widersprochen.

Dir auch Gottes Segen. image


#394

Warum nennt sich Gott dann nicht gleich in der Einzahl, sondern so oft in der Mehrzahl?

Besonders im Neuen Testament sehe ich aber deutlich,
dass unser Herr und Gott aus drei Personen/Persönlichkeiten besteht,
dem Heiligen Vater und dem Heiligen Sohn (Gott, dem Wort) und dem Heiligen Geist.

Sorry, ich dachte, dass ich die richtige Information von kompetenter Stelle hätte.
Da ich kein Hebräisch kann, muss ich ja wohl anderen Menschen, wie z.B. @luett-matten oder @Tabernakelmann vertrauen, die diese Sprache gut beherrschen.
Ich werde Hebräisch wohl kaum mehr lernen, denn das würde Jahre dauern.

Das gilt auch für Dich!

Wenn ich mich geirrt habe, dann gebe ich es auch zu. - Das tun hier nicht viele.

Ich hatte mich informiert, aber leider eine falsche Information bekommen.

Jetzt mache Dich mal nicht so wichtig,
denn auch Du weißt gewiss nicht alles
und schreibst hier genug “Nonsens”!

  • Du bist Deines irdischen Vaters Sohn! - Bist Du deshalb kein Mensch?
    Gottes Kind aber wirst Du nur, wenn Du an den Namen “Jesus” glaubst. (Joh 1,12)
  • Jesus ist aber seines himmlischen Vaters “monogenes” Sohn! (Joh 1,14)
    Aus welchem Grund sollte er dann nicht auch Gott sein?
    Wollten ihn die Juden darum nicht auch töten?

Joh 5,18 Darum nun suchten die Juden noch mehr, ihn zu töten, weil er nicht allein den Sabbat aufhob, sondern auch Gott seinen eigenen Vater nannte und sich so selbst Gott gleich machte.

Joh 19,7 Die Juden antworteten ihm: Wir haben ein Gesetz, und nach dem Gesetz muss er sterben, weil er sich selbst zu Gottes Sohn gemacht hat.

Im Neuen Testament steht oft genug geschrieben,
dass unser Herr Jesus Christus wahrer Gott ist.
Da muss man halt mal seine Augen aufmachen,
und nicht blind irgendeinem falschen Dogma folgen.

LG! Erich


#395

Mit dir macht es keinen Sinn zu diskutieren. Es gibt genug Informationsquellen bei denen du dich informieren kannst. Oftmals reicht schon eine schnelle Suche in der Suchmaschine und man findet Informationen zu einem Thema.


#396

Ach, sind Dir wohl Deine klugen Sprüche ausgegangen?


#397

Die verschwende ich nicht für einen Tor, der sich nicht weiß zu informieren.


#398

Du hältst mich für einen Toren?

2Kor 11,16 Ich sage abermals: Niemand halte mich für töricht; wenn aber doch, so nehmt mich an als einen Toren, damit auch ich mich ein wenig rühme.

1.Kor 1,25-29
25 Denn die göttliche Torheit ist weiser, als die Menschen sind, und die göttliche Schwachheit ist stärker, als die Menschen sind.
26 Seht doch, Brüder und Schwestern, auf eure Berufung. Nicht viele Weise nach dem Fleisch, nicht viele Mächtige, nicht viele Vornehme sind berufen.
27 Sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er die Weisen zuschanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er zuschanden mache, was stark ist;
28 und was gering ist vor der Welt und was verachtet ist, das hat Gott erwählt, was nichts ist, damit er zunichtemache, was etwas ist,
29 auf dass sich kein Mensch vor Gott rühme.

LG! Erich


#399

Nein wie könnte ich? Du bist natürlich an Klugheit nur mit Gott und mit Paulus zu vergleichen! Jede deiner Bibelverse sind so passend und wunderbar, dass ich mir die Augen gleich zweimal reiben muss.


#400

Jetzt sei doch nicht weiterhin so böse auf mich.
Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt heraus.

Antworte doch lieber auf meine Worte und Fragen (oben),
denn ich habe auf Deine Worte auch geantwortet.

Hast Du noch nie eine Information bekommen,
und erst später gemerkt, dass sie falsch war?
Und habe ich das nicht auch zugegeben?
Damit habe ich nämlich keine Probleme.
Und wenn Du mich überzeugst,
dann gebe ich Dir auch recht.

LG! Erich


#401

Da du eine feste Meinung hast und dich Argumente überhaupt nicht interessieren werde ich die vergebliche Mühe mir sparen.


#402

Welche Argumente?

Sprich!

Dann brauchen wir kein Forum mehr?

Ja, das ist eh besser,
gehe in die Welt hinaus und verkündige das Evangelium von Jesus!


#403

Hallo Erich,
ich kann ja auch kein Hebräisch, sondern greife einfach auf die mir möglichen Quellen zurück, wie eben auf biblehub.com Die Seite ist natürlich auch nicht vollkommen, wie du ja schon bei der Aussprache des Namens Gottes richtig zitiert hast, aber sie hilft trotzdem ungemein und ich kann sie nur empfehlen.

Gottes Segen! :slight_smile:


#404

Danke, Lütt, für Deinen Rat!

Gott sei mit Dir! :heart_eyes:


#405

Auch ich bin was das betrifft erst ein Anfänger in dieser Sprache. Aber ich habe mich schon bis zu den Zeitformen durchgekämpft.

Biblehub benutzt theologisch angewandte Temporalbegriffe, Diese muss man wieder von den rein grammatikalischen unterscheiden. Insofern sind sie nicht immer korrekt sondern spiegeln auch eine theologische Auffassung wider.

Wrklich lernt man die Sprache mit echten Nativespeakern, die dazu auch als Lehrer an diversen Schulen dafür angestellt sind. Rein autodidakt oder akademisch lernt man diese Sprache nicht. Ich denke das ist bei jeder lebenden Sprache so.

Das ja, wiewohl die Aussprache echt zweitrangig ist, wenn man so und so kein Hebräisch kann.


#406

Was wäre deine Alternative? Ein Volkshochschulkurs?