Der allein wahre Gott


#548

Wie du etwas bezeichnest sei deine Sache. Für mich gründet sich mein Glaube auf Gottes Wort und Jesus Christus. Wenn Arius das auch tat, habe ich damit kein Problem. Und wenn nicht, auch dann nicht. Er war aber noch nie Grundlage meines Denkens und wird das auch nicht.

Der gesamte Kirchenstreit legt Zeugnis davon ab, dass der Heilige Geist dabei nicht am Werk war. Und in diesem Geist diskutiert der Großteil bis heute darüber. Was für ein Zeugnis!

Hiermit redundanter Beitrag Nr. 541, wir schaffen die 1000 schon noch. :sunglasses:


#549

@Michael

Nicht meine Behauptung ist das, sondern dein Glaube wiederspiegelt das.
Nicht einmal GOTT zwingt uns an IHN zu glauben, warum sollte dies ein Mensch tun?
Die Kath. Kirche tat es, und wie viele wahre Christen wurden deswegen getötet? Und warum? Weil die Christen nur der Bibel glaubten und nicht dem, was die Kirche sagte mit ihren Marien Verehrung, für den toten zu beten etc. usf…

Ob du ein Arianier bist, das kann ich schon sagen, weil du glaubst ja nur an GOTT den Vater, aber der Sohn und der Heilige Geist sind unpersönliche nicht Göttliche wesen. Das ist Arianismus und ist sehr alt. Ob du nun dich nicht so fühlst, mag sein, aber wenn dich jemand Kategorisieren müsstem wärst du unter den Arianern. Einfache Mathematik.

Jeder geht so seinem weg, aber die anderen zu verwirren, das würde ich mich nicht trauern. Zu große Verantwortung wäre das.

Was mir half, war die Bibel ohne Auslegung zu lesen und das ganze Offenbart sich dir von selbst, denn dann kannst du die vorherigen Kapiteln besser verstehen und so zieht sich das weiter. Eigene Ideologie darf nicht hininterpretiert werden, sonst kommt aus eine Bibel, 100 neue Bibeln. So in etwa. Aber die Bibel ein Vers da und ein Vers dort lesen, das geht so leider nicht. Denn so wird die Botschaft verblendet, die hinter einem Kapitel und Vers steht.


#550

Mein Glaube steht hier nicht weiter zur Diskussion, auch nicht weiter wichtig, sondern was den einen wahren Gott ausmacht.

Beitrag 543. :smile:


#551

@Michael

Nein, aber sonst Predigst ja dein Glauben hier und sagst uns, wie Herr Jesus kein GOTT sein kann. Wenn es doch geschrieben steht, er, Herr Jesus hatte kein Anfang und ist ewig wie der Vater. Das alles durch IHN für IHN entstanden ist usw, dann frage ich mich schon mit wem ich es zu tun habe.

Nur weil du es nicht verstehen kannst, leugnest du die Gottheit Jesu.

Und Gott der HERR sprach: Siehe, Adam ist geworden wie unsereiner und weiß, was gut und böse ist. Nun aber, daß er nicht ausstrecke seine Hand und breche auch von dem Baum des Lebens und esse und lebe ewiglich!

Du erkennst zwar das Gute und das Böse, wie auch jedes Kind es auch tut, aber mehr bist du nun nicht fähig, die Gottheit Jesu zu erkennen, obwohl seit Beginn der Bibel damit angefangen wird.

Beitrag 544. :wink:


#552

Serh brav. :sunglasses:

Ich beteilge mich nicht weiter an dem Streit. Habe herausgefunden, dass es keinen Sinn macht. Die Art und Weise wie du es startest ist schon vom Ansatz her als indoktrinär zu erkennen.

Du kennst mich nicht, willst aber über meinen Glauben Bescheid wissen, Gib’s auf und widme dich wenigstens dem Thema.


#553

@Michael

Danke für die Ermutigung für den Beitrag 546 :laughing:

Wer streitet denn?
In der Tat macht es kein Sinn. Gut erkannt. Wäre es sinnvoll gewesen, hätten wir heute keine Abspaltungen und so viele Irrlehrer, Irrlehren usw.

Indoktrinär wäre es, wenn ich hier behaupten würde, nur so und so und durch den und dem und jenes, nur der wird gerettet… Tue ich das?

Ich behaupte nicht dich zu kennen, aber nach dem lesen vieler Beiträge, die du als Michael verfasst hast inkl. Antworten, das ist was du nun mal wiedergibst von dir selbst und dein Glauben. Aufgeben muss ich nichts, denn habe auch nichts begonnen, ohne Anfang kein Ende!

Aufklärung: Wenn ich folgendes behaupte, dann wiederspiegelt das mein Glauben und zwar:

  • Gnostiker - Gnosis = Christus wurde nicht wirklich Mensch, er nahm nur einen Scheinleib an
  • Monarchist - Monarchianismus = Jesus wurde erst bei der Taufe zum Christus und wurde von Gott als Sohn adoptiert
  • Arianer - Arianismus = Christus ist das erste von Gott geschaffene Wesen. Christus darf nicht angebetet werden
  • Eudoxianer - Eudoxianismus = Christus ist ein zur Gottheit erhöhter Mensch
  • Marcellianer - Marcellianismus = Der Logos ist nicht ewig-präexistent. Er ist eine unpersönliche Kraft
  • Photiniarer - Photinianismus = Der Logos in Jesus ist keine Person, sondern nur eine unpersönliche Kraft
  • Apollinarier - Apollinarianismus = Christus hatte keinen menschlichen Geist. Sein Geist war der Logos
  • Nestorianer - Nestorianismus = Der Logos wohnte in der Person Jesu. Christus war ein Gott-tragender Mensch (Zwei Personen)
  • Eutychianer - Eutychianismus = Die menschliche Natur von Christus wurde vom Logos in sich aufgenommen und vergottet
  • Monophysitianer - Monophysitismus = Die menschliche Natur von Christus wurde durch seine göttliche Natur aufgesogen
  • Modalismus (Sabellianismus, Patripassionismus) = Gott ist nur eine Person, die sich auf drei verschiedene Weisen offenbart
  • Ultra-Orthodoxie = Drei verschiedene Götter
  • Mazedonianismus (Pneumatomachen) = Der Heilige Geist ist ein geschaffenes Wesen

Und durch wen sind diese Irrlehren entstanden? Na 20 Mal darfst du raten…
Alles kannst mit der Bibel wiederlegen und wer diese, also mindestens diese Eigenschaften in sich im Glauben trägt, sollte man ihn zurechtweisen, wenn nichts hilft, einen Bogen 200KM um ihn machen.

Viel glück


#554

Auch das ist nicht das Thema.


#555

Dein Verhalten ist unchristlich.


#556

Doch gibt es. Man kann es ableiten aus 2 Mose 3:14:

So sollst du zu den Israeliten sagen: Der Ich-bin hat mich zu euch gesandt.

Du fantasierst. Gott wirkt in jedem der sich als Sohn auszeichnet. Moses wird auch Gott genannt, keiner macht ihn aber dadurch zu Jahwe.

unbiblisch. Beleg das mal aus der Bibel.

HALLO! Es ist der gleiche Name! Mann Mann Mann!

Hab ich noch nie in der Bibel gelesen!


#557

@Senfkorn

Aha, in wie weit unchristlich?

Lass mal hören, wie stufst du Michaels “Christlichkeit” ?

Begründe mein unchristliches verhalten.


#558

Erich du bist hier schon mehrfach latent aggressiv aufgefallen. Komm mal ein bisschen klar auf die Bibel und überprüf dein Verhalten mit der Bibel Wir sind hier alle Menschen. Niemand braucht den anderen zu denunzieren. Reg dich ab und bleib sachlich. Du störst massiv den Textverlauf.


#559

ich habe dich gelesen und dich angeschrieben. Hast du ein Problem mit der Wahrheit?


#560

Das ist ja goldig “ja aber er auch” hehe :slight_smile:


#561

@Senfkorn

:rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:

Du hast noch nie in der Bibel darüber gelesen? Ehrlich jetzt? :scream:
Du schreibst, Erich würde den Textverlauf stören? Ah genau, die Wahrheit tut immer weg!

Ich wusste nicht, dass ich ein Buch wäre, :joy::joy::joy:
Also ich weiß ehrlich nicht, was du gerade für ein Mist schreibst, du hast bloß zwei Zeilen geschrieben und sagst ich hätte Problem mit der Wahrheit. Ich dachte der Michael wäre verwirr, sorry Micha!


#562

Wenn du schon beleidigst, dann mach es wenigstens mit stil :wink:


#563

@Senfkorn

Ich kann dir leider nicht folgen. Meinst du Eis am Stiel? Jetzt bei der kälte?
Warum Spamst du hier wie ein Kind? Wenn du etwas wertvolles zum Beitrag schreiben willst, dann schreib etwas worüber wir reden können.

Wie willst du ohne Argumente eine Diskussion starten? Werd erwachsen und dann schreib hier. Ich sehe jedoch, dass du unbedingt mit mir schreiben willst, dann wenn dies so ist, meine Güte von mir aus. Ich fange damit an:

Also was ist dein Glaubensbekenntnis?


#564

Hey!

Seit wann kann man aus “Ich bin” einen Jehova oder Jahwe machen? :wink:

“JHWH” steht weiter unten geschrieben. (Vers 15) -
Trotzdem darf man sich daraus nicht irgendeinen selbsterfundenen Namen basteln.

Außerdem sagt Jesus selbst des Öfteren: “Ich bin” - griechisch: “EGO EIMI”.

Ich würde eher sagen: Das hast Du leider noch nicht erkannt.

Warum auch nicht?

Aber Gott, das Wort, kam vom Himmel auf die Erde und wurde Fleisch, er wurde der einzige eingeborene Sohn Gottes, der den Namen Jesus von Gott erhielt! - Bist Du auch Gott und vom Himmel gekommen? - Ich weiß, das bist Du nicht!

Ja, Mose wurde von Gott zum Gott gemacht, weil das Wort Gottes zu ihm geschah. Auch andere Menschen, wie die Propheten, werden als Götter bezeichnet, weil auch zu ihnen das Wort Gottes geschah.
Aber keiner von ihnen ist wahrhaftiger Gott, wie Jesus, der vom Himmel kam (s.o.)
Gott hieß im AT “JHWH” und im NT heißt er “Jesus”. - JHWH = Jesus (JHWH Retter).

Du wirst zwar nicht verstehen, was hier steht, aber es ist “biblisch”:

Offb 3,12 Wer überwindet, den will ich machen zum Pfeiler in dem Tempel meines Gottes, und er soll nicht mehr hinausgehen, und ich will auf ihn schreiben den Namen meines Gottes und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, das vom Himmel herniederkommt von meinem Gott, und meinen Namen, den neuen.

Und nun rate mal, wie dieser “neue” Name lautet? - Vor ca. 2000 Jahren war er der “neue” Name Gottes.

Es gibt nur einen Namen durch den wir selig und gerettet werden: “Jesus”!

Das glaube ich Dir, denn das nennt man Erkenntnis, die Du leider (noch) nicht hast!


#565

Jesus ist der Name des Menschen Jesus. Er wurde als Mensch gezeugt. Der Name Jesus war damals ein gängige Name, sowie Thomas oder Markus.
Jesus als Mensch ist ein Geschöpf Gottes.
Deshalb kann der menschliche Name Jesus nicht mit Gottes Namen auf eine Stufe gestellt werden. Als Beweis für einen Gott mit drei Köpfen ist das natürlich ebenso unsinnig.

Jesus wurde als "der Heilend "geboren, so wie JHWH der Heiland ist.
Wir haben Stellen, die belegen dass Gott im Fleisch kam.Wir brauchen keine Buchstabendreherei.

LG


#566

Jeschua bedeutet “Jahwe rettet "
Der Zweitname” = Immanuel - “Gott mit uns”


#567

Schau dir den hebräischen original Wortlaut an und kombinier das mit dem Nomen :wink:

Er ist nicht erfunden sondern sauber abgeleitet. Die Wissenschaft nimmt den gleichen Weg. Beispielsweise in der evangelistischen Übersetzung wirst du immer “Jahwe” lesen. Es ist zwar nicht gänzlich erwiesen, dennoch aber gut (!) möglich. Das reicht mir auch, weil die Herleitung der Bedeutung dabei sehr wichtig ist (biblisch gesehen).

Jesus sagt viel, oft aber nicht was du denkst meiner Meinung nach. Gut jedem seine Meinung.

Ja aber Jesus ist dann immer noch nicht Gott selbst sondern der Vater der in ihm ist, wirkt in Jesus. Die Verse dazu kannst du hier lesen:

Joh 14,10 Glaubst du nicht, dass ich im Vater bin und der Vater in mir? Die Worte, die ich zu euch rede, die rede ich nicht aus mir selbst. Der Vater aber, der in mir bleibt, der tut seine Werke.

Joh 17,8 Denn die Worte, die du mir gegeben hast, habe ich ihnen gegeben, und sie haben sie angenommen und wahrhaftig erkannt, dass ich von dir ausgegangen bin, und sie glauben, dass du mich gesandt hast.