Der allein wahre Gott


#568

Jesus sagt hier nicht, der Vater ist in mir, sondern er sagt schau mich an ich bin der Vater,

Johannes 14
…7Wenn ihr mich kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen. 8Spricht zu ihm Philippus: HERR, zeige uns den Vater, so genügt uns. 9Jesus spricht zu ihm: So lange bin ich bei euch, und du kennst mich nicht, Philippus? Wer mich sieht, der sieht den Vater; wie sprichst du denn: Zeige uns den Vater?…

Gottes Lieber ist unerschöpflich und seine Gnade hört niemals auf


#569

Du hast keine Ahnung!
Das hält man ja im Kopf nicht aus.
Mach mal eine Therapie oder sauf weniger.

Lies meine Beiträge!
Ich hatte es schon öfters erklärt.
Jedes weitere Wort wäre Verschwendung.

Tschüss!


#570
  1. Lerne mal das zitieren
  2. Dann wärst Du genauso ein Bibelfäscher, wie die Zeugen Jehovas und auch andere.

Schwachsinn! - Pfusch nenne ich das, ja, Gotteslästerung!
Jesus hat einen solchen Namen kein einziges Mal in den Mund genommen,
auch nicht seine Apostel und Jünger und wahre Christen.

Mein Guterle, es gibt nur einen Namen an den wir Christen glauben, Jesus:

Apg 4,12 Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden.

Du musst unterscheiden lernen:
Jesus als wahrer Gott und Jesus als wahrer Mensch.

Solange Du das nicht kannst, solange hast Du ihn auch nicht erkannt.

1.Joh 5,20 Und wir wissen: Der Sohn Gottes ist zu uns gekommen, damit wir durch ihn Gott kennen lernen, der die Wahrheit ist. Nun sind wir eng mit dem wahren Gott verbunden, weil wir mit seinem Sohn Jesus Christus verbunden sind. Ja, Jesus Christus ist selbst der wahre Gott. Er ist das ewige Leben.


#571

Du projiziert sehr viel auf deine Geschwister. Hast du ein Alkoholproblem?
Lass dir helfen.


#572

Welche Geschwister?

Ich dachte, Du hast ein Alkoholproblem, wenn solch einen Unsinn schreibst.

Von Dir? :joy:

Ja, manchmal hast Du auch vernünftige Beiträge, denen ich auch zustimmen kann, aber von unserem Herrn und Gott, Jesus Christus, scheinst Du so viel Ahnung zu haben, wie eine Kuh vom Eier legen. Das ist zwar traurig, aber trotzdem wahr. - Sorry, aber von Dir hätte ich wirklich mehr erwartet. - Lass lieber Dir helfen!

Und falls Du es immer noch nicht weißt:
Gott gab seinen neuen Namen “Jesus” (“JHWH Retter”) seinem Sohn,
verkündigt durch seinen Engel der Maria und dem Josef. (Mt 1,21; Lk 1,31; Lk 2,21;)

Phil 2,6-11
6 Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein,
7 sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt.
8 Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz.
9 Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist,
10 dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,
11 und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.

Welcher Name, außer Gottes Name, Jesus, ist der Name über alle Namen? - Keiner!
Von einem anderen Namen, der höher sein soll als “Jesus” steht im ganzen Neuen Testament nichts geschrieben.

.

Joh 17,11-12
11 Und ich bin nicht mehr in der Welt; sie aber sind in der Welt, und ich komme zu dir. Heiliger Vater, erhalte sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, dass sie eins seien wie wir.
12 Solange ich bei ihnen war, erhielt ich sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, und ich habe sie bewahrt, und keiner von ihnen ist verloren außer dem Sohn des Verderbens, damit die Schrift erfüllt werde.

Und hier bestätigt auch Jesus selbst, dass der Heilige Vater seinen Namen, Jesus, ihm gegeben hat.

.

Apg 4,12 Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir sollen selig werden.

Nur in “Jesus” ist das Heil und uns ist auch kein anderer Name gegeben durch den wir gerettet und selig werden.

.

1Joh 3,23 Und das ist sein Gebot, dass wir glauben an den Namen seines Sohnes Jesus Christus und lieben uns untereinander, wie er uns das Gebot gegeben hat.

Wahre Christen glauben an den Namen “Jesus”!

.

Apg 10,43 Von diesem bezeugen alle Propheten, dass durch seinen Namen alle, die an ihn glauben, Vergebung der Sünden empfangen sollen.

An welchen Namen willst Du denn glauben, damit Dir Deine Sünden vergeben werden?

.

Joh 1,12 Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden: denen, die an seinen Namen glauben,

An welchen Namen willst Du denn glauben, dass Du ein Kind Gottes wirst?

.

Im ganzen Neuen Testament wird nur ein einziger Name gepredigt und verkündigt und offenbart: “Jesus”!

.

Eph 4,29 Lasst kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Gnade bringe denen, die es hören.

Also, denk mal nach und lass Dein menschliches faules Geschwätz!

LG! Erich


#573

Das mit dem Alkoholproblem war zu heftig von mir.
Ich bin nunmal nicht deiner Meinung.
Und jetzt…? Möchtest du wieder toben und beleidigen.


#574

Es geht nicht um den buchstäblichen Namen.
Unser Gott im AT wollte nie einen Namen haben. Unser Herr Jesus nennt ihn Vater, nicht JHWH, nicht Jahwe noch Jehova. Ganz einfach Vater. Wir sind Gottes Söhne und Töchter.

Eine Auslegung zu deinen zitierten Stellen.

https://www.evangeliums.net/fragen/frage_was_heisst_im_namen_jesu_beten.html

Alle Antworten sind in Ordnung. Antwort C , zitiert mehr Bibelstellen

Antwort C

Diese Frage zeigt uns den scharfen Gegensatz zwischen dem Wesen Gottes und Seines Wortes einerseits und der Welt und ihrer Sprache andererseits. Wie wenig vermag die Welt in einen Namen hineinzulegen! Es ist nichts als ein Schall - nur ein Name! Wie aber stellt die Schrift die Heiligkeit des Namens Gottes und die Herrlichkeit des Namens Christi in den Mittelpunkt! Hier gibt es nichts Höhres als Seinen Namen, in dem sich alle Knie beugen werden (Phil. 2,10), nichts Größeres für uns, als daß wir an Seinem Namen halten und Seinen Namen nicht verleugnen (Offenb. 2,13; 3,8).
Der Name bedeutet zunächst eine Kennzeichnung und eine Unterscheidung (1. Mose 5,2; 2,20). Deshalb sind alle Namen, die Gott gibt oder anerkennt, eine Charakteristik, die das Wesentlichste des Genannten ins Licht stellen. Von den vielen, jedem Bibelleser bekannten Beispielen sei nur auf 1. Mose 11,9; 17,5 und vor allem auf die Namen Gottes und Seinem Sohnes hingewiesen. Die wunderbaren Tiefen der Namen Gottes entsprechen dem unendlichen Reichtum Seines Wesens und bedeuten die Offenbarung Seiner unveränderten Treue (2. Mose 3,14; Ps. 23,3; 25,11; 124,8; Jer. 14,7).
Wie Sein Name ewig ist (2. Mose 3,15) und Seine Offenbarungen unverändert bleiben, so auch der Sohn Gottes, der „nicht Ja und Nein“ war, sondern es war „Ja in Ihm“. Alle Gottesverheißungen sind Ja in Ihm (2. Kor. 1,19.20). Er ist gekommen im Namen, d. h. im Wesen, in Kraft und Auftrag Seinem Vaters (Joh. 5,43), und was Er tut, tut Er in diesem Namen (Joh. 10,25). Ja, Er hat den Namen, das Wesen Seines Vaters den Menschen geoffenbart (Joh. 17,6.26). Deshalb erhebt Ihn als den Sohn Sein Name über alle anderen Namen (Hebr. 1,4; Phil. 2,9).
Wenn nun Sein Name Sein vollkommenes Wesen bedeutet, so kann seine äußerliche Anwendung von keinerlei Nutzen sein. Hier scheidet sich der Geist aus Gott und der Geist der Welt (vergl. Matth. 24,5). Der Name Jesu kann in Wahrheit nur durch das Halten des Glaubens und des Wortes bewahrt werden (Offenb. 2,13; 3,8). Von hier aus fällt Licht auf die füreinander (d. h. wechselweise) eintretenden Verheißungen der Erhörung alles dessen, was wir im Namen Jesu und was wir im Glauben beten! (Matth. 21,22; Mark. 11,24; Joh. 14,13; 15,16; 16,23). Weil Sein Name Sein Wesen, ja Ihn Selbst bedeutet, kann Er nur im Glauben ergriffen und umfaßt werden (1. Joh. 3,23;. 5,13; Joh. 3,18). Der Name Jesu hat in der Kraft Seines Wesens, Seiner Person selbst Seine Gewalt.Deshalb beten wir nur dann mit Seiner Vollmacht, auch das heißt in Seinem Namen (vergl. Esther 2,22; 3,12), wenn wir im Leben und im Gebet mit Ihm Selbst, mit Seinem Wesen und Willen, mit Seiner Person so eins sind, daß wir in nichts im eigenen Namen kommen (Joh.5,43).

LG


#575

Wenn Du den Bibelstellen, die ich Dir zitiert habe, nicht glauben willst,
und somit anderer Meinung bist, dann ist Dir wahrlich nicht zu helfen!

"Jesus" ist der Name unseres Herrn und Gottes!
Kein anderer Name Gottes steht im NT geschrieben!
Kein anderer Name wird im NT gepredigt und offenbart!
Kein anderer Name wurde den Menschen im NT gegeben!
Kein anderer Name … !!!

"Jesus" kam nicht nur im Namen Gottes,
sondern er hat den Namen Gottes, “Jesus”,
wie der Heilige Vater und der Heilige Geist.

Bist Du nicht fähig selbst zu antworten?
Brauchst Du das Geschwätz anderer Leute,
die auch nur Halbwahrheiten daher bringen,
und die wichtigen Bibelverse weglassen?

Außerdem:
Einen “Jahwe” oder “Jehova” gibt es in den ältesten Heiligen Schriften nicht!
Solche Worte wurden von skrupellosen Menschen zusammengebastelt.

Also: An welchen Namen Gottes glaubst Du denn nun?

Natürlich nennen wir unseren Gott auch Vater,
aber Gott hat trotzdem einen Namen: “Jesus”!

Tja, leider scheinst Du vom wahren Glauben abgefallen zu sein,
und ich hoffe, dass diese Worte nicht auf Dich zutreffen werden:

Hebr 6,4-6
4 Denn es ist unmöglich, die, die einmal erleuchtet worden sind und geschmeckt haben die himmlische Gabe und Anteil bekommen haben am Heiligen Geist
5 und geschmeckt haben das gute Wort Gottes und die Kräfte der zukünftigen Welt
6 und dann abgefallen sind, wieder zu erneuern zur Buße, da sie für sich selbst den Sohn Gottes abermals kreuzigen und zum Spott machen.

Also, tue Buße, kehr um zu unserem Herrn und Gott, Jesus,
rufe seinen Namen an und bekenne ihm Deine Sünden.

Apg 2,21 Und es soll geschehen:
Wer den Namen des Herrn anrufen wird, der soll gerettet werden.

Röm 10,13 Denn »wer den Namen des Herrn anruft, wird selig werden«.

Und die Apostel meinen hier 100%ig den Namen, “Jesus”, und keinen anderen!

"JHWH" = “Jesus”!

Amen.

LG! Erich


#576

Naja - müsstest du bei dieser “Namensverherrlichung” nicht wenigsten die hebräische Form verwenden?

Und was machst du mit Matth 1,23?


#577

Ja, man kann sogar Buchstaben verherrlichen. Ist jetzt jeder der Jesus heißt, Gott?

LG


#578

Hallo Menschenkinder

Die Jünger fragten Herrn Jesus, zeig und doch den Vater dann glauben wir dir. Er antwortete: So lange bin ich bei euch und ihr habt den Vater nicht gesehen? Wer mich sieht, der hat den Vater gesehen! Ich und der Vater sind eins.

Wenn man diese Worte unkompliziert so wie sie geschrieben sind liest, dann sieht man wer, was, wo oder? Aber wenn man es zu erklären versucht und auslegen will, was gar nichts zum auslegen gibt, dann kommen natürlich viele neue Lehren dazu. Der eine sagt, nö so ist es, der andere, nöööö nöööö doch so… was nun?

Viele, vor allem Moslems und auch die Zeugen Jehovas sagen, warum Herr Jesus nicht den Tag wusste, sondern nur der Vater. Na Herr Jesus sagte ja, nur der Vater kennt den Tag, und wie war es noch? Wer mich sieht, der sieht den Vater.

Btw. Die große Drangsal kommt nicht an einen bestimmten Tag, sondern wir Mensche durch unsere Sünde werden diesen Tag “aktivieren” und ich denke, wir sind nah um es auszulösen. Schaut euch nur rund herum, Homosexualität, Transgender, Pädophilie will legalisiert werden so wie die Homosexualität, morde und Hurerei und vieles mehr. Aber Gott kennt durch seine Allwissenheit diesen Tag auf die Sekunde.

Tschauuu Meli


#579

Wir schreiben hier im Normalfall Deutsch und das meistens in lateinischen Buchstaben.

JHWH, also יהוה = Jesus (JHWH Retter)

Und der Name “Jesus” stand in drei Sprachen über dem Haupt Jesu Christi am Kreuz.

Das Neue Testament ist ursprünglich in griechischer Sprache geschrieben.

Frage: Welcher Name wird im Neuen Testament verherrlicht?

Hier sieht man auch sehr deutlich wer unser Herr “Jesus” wahrlich ist,
denn er heißt auch Immanuel und das heißt übersetzt: “Gott mit uns”.

LG! Erich


#580

Hallo Liebe Brüder und Schwester in Christus :blush:

Frage 1) Die Offenbarung: Über wen ist die rede in der Offenbarung? Um wen geht es?
Unser Herr Jesus Christus ist unser Richter und ihm wurde die Macht gegeben. Wenn es soweit ist, dann wird er kommen. Ich denke wir sind damit alle einig? Also handelt es sich in der Offenbarung über Herrn Jesu!

Offenbarung 1:8:
Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.

Wer spricht hier? Gott oder? Ich denke da sind wir uns alle einig oder? Kann es hier der Herr Jesus gemeint sein? Absolut nicht oder? Lese weiter… Ihr könnt um es besser zu verstehen von Kapitel 1: Vers 1 bis Vers 20 lesen, aber um es kurz zu machen:

Offenbarung 1: 17-18:
Und als ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen wie ein Toter; und er legte seine rechte Hand auf mich und sprach zu mir: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige; ich war tot, und siehe ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel der Hölle und des Todes.

Hier geht es um Herrn Jesus Christus oder etwa nicht? Lest den ganzen Kapitel, ihr werdet es schon verstehen.

Es heißt immer wieder, dass nirgends die Bibel bzw. Herr Jesus Christus sagt, er sei Gott. Doch, man muss es nur lesen und verstehen. Die Bibel legt sich selbst aus.

Habt ihr den Herrn Jesus als den Gott der Fleisch wurde nun erkannt oder immer noch nicht? Würde mich um eure Antworten freuen.

Tschauu Meli

PS: Wie kann Herr Jesus behaupten, er sei der Erste und der Letzte, wäre er nicht Gott? Hier spricht der Herr Jesus, er sagt ja ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige, ich war tot … Wer war tot? Herr Jesus!
Ich bete zu Gott und hoffe ihr habt es empfangen!


#581

Hallo Meli! :+1:

Schau was Jesus Christus hier sagt:

Offb 22,12-13
12 Siehe, ich komme bald
und mein Lohn mit mir,
einem jeden zu geben,
wie sein Werk ist.
13 Ich bin das A und das O,
der Erste und der Letzte,
der Anfang und das Ende.

Wer kommt?
Jesus Christus kommt!

Offb 1 Vers 8 bezieht sich (in meinen Augen) also auch auf Jesus Christus.
Ja, Jesus Christus ist unser Herr und Gott, wie es auch Thomas bestätigte: (Joh 20,28).
Jesus Christus ist, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.
Ja, Jesus Christus ist das A und das O, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende.
(Es gibt aber auch Viele hier, in diesem Forum, die das bestreiten.)

Offb 22,20-21
20 Es spricht, der dies bezeugt:
Ja, ich komme bald.
– Amen, komm, Herr Jesus!
21 Die Gnade des Herrn Jesus sei mit allen!

LG! Erich


#582

Beitrag 575, gewidmet @Meleachi :heart:

Nein, das habe ich bis heute nicht erkannt.

Danke für dein Gebet, aber worin besteht es? Darin, dass Menschen aus ihrer Sünde erlöst werden und ewiges Leben erhalten können, was der allein wahre Gott durch Jesus Christus ermöglicht hatte, indem wir an ihn glauben, oder dass sie intellektuell eine theologische Aussage als wahr annehmen?

Auch ich bete, dass der allein wahre Gott vielen Menschen, denen ich derart wie ich geschrieben habe predige, die Augen öffnet für Ihre Sünde und sie umkehren können, ganz wie uns Jesus auch in Auftrag gegeben hatte (Lukas 24)

Du musst mir nun im Gegenzug erklären, wie man ohne dein Bekenntnis dennoch glauben kann, dass der allein wahre Gott ihn zur Rettung der Welt gesandt hat und wie er in Johannes 3,16 sagt, denen das ewige Leben schenkt, die ihn auch derart annehmen.

Dazu brauche ich diese Theologie überhaupt nicht, im Gegenteil, sie würde mir die Nachfolge nur erschweren. Aber bitte, belehre mich eines besseren.

Ich führe diese Diskussionen an sich längst nicht mehr, weil sie zumeist fruchtlos bleiben, aber ich habe dich als aufrechten Bruder kennengelernt. Dann ist eine kurze Erörterung vielleicht angebracht.

PS an @alle: Nur weiter so, wir schaffen die 1.000 Beiträge schon, es wäre ja gelacht, ein Trinithread unter 1.000, das kann wohl nicht sein. Des gibt‘s in kan Forum! :grinning:


#583

Liebe Leute!

Es gibt nur EINEN Gott
Vater, Sohn und Heiliger Geist
sind gemeinsam dieser Gott
Der Vater ist nicht der Sohn.
Der Sohn ist nicht der Heilige Geist.
Der Heilige Geist ist nicht der Vater.
Aber alle drei sind derselbe Gott.

Wenn ihr das nicht versteht, vielleicht hilft euch Folgendes ein wenig weiter:

Hier habe ich versucht die Dreieinigkeit unseres Herrn und Gottes graphisch darzustellen:

Im Alten Testament heißt unser Herr und Gott mit Namen "JHWH (יהוה)"
und im Neuen Testament heißt unser Herr und Gott mit neuem Namen “Jesus”.
Ja, unser Herr und Gott heißt Jesus, aber nur der Heilige Sohn ist auch der Christus.
Unser Herr und Gott ist der Heilige Vater und der Heilige Sohn und der Heilige Geist.

  • Der Heilige Vater ist im Heiligen Sohn und im Heiligen Geist.
  • Der Heilige Sohn ist im Heiligen Geist und im Heiligen Vater.
  • Der Heilige Geist ist im Heiligen Vater und im Heiligen Sohn.

Unser Dreieiniger Herr und Gott, der Allmächtige: JHWH = Jesus

Offb 4,8 Und ein jedes der vier Wesen hatte sechs Flügel, und sie waren rundum und innen voller Augen, und sie hatten keine Ruhe Tag und Nacht und sprachen:
Heilig, heilig, heilig ist Gott der Herr, der Allmächtige, der da war und der da ist und der da kommt.

LG! Erich


#584

@Michael
Hallo Helmuth,

Fühle mich in der Tat geehrt :blush:

Weißt du Helmuth, ich habe auch diese Diskussionen geführt und ich nenne es mal “Erkenntnis”, bewege mich und suche in der Bibel und so besänftige ich meinen Geist.

Ich habe mich öfters, vor allem als ich die Reaktionen von Erich miterleben durfte gefragt, was steckt nun dahinter? Warum gibt es diese Meinungsverschiedenheiten? Ich habe es immer noch nicht vollkommen verstanden, aber was ich sagen kann ist, dass du lieber Michael, solange du an Herrn Jesus Christus glaubst, dass er der Messias und dein Retter ist, der am dritten Tag nach der Kreuzigung auferstanden ist und für alle deinen Sünden gestorben ist, du die Gebote halten tust, dann bist du für mich ein gläubiger Christ und mein Bruder! Ob du nun glaubst, dass Herr Jesus Gott ist oder nicht, spielt es doch keine Rolle, denn es steht nirgends geschrieben, dass jeder Gläubiger, der an Herrn Jesus Christus glaubt, muss auch bekennen, dass der Herr Jesus Christus auch Gott ist. Es heißt, jeder der an den Sohn Gottes glaubt, der wird gerettet.

Von dem her verstehe ich Erich nicht, wenn er hier andere Christen, die übrigens als Gläubige, Söhne Gottes sind, als Schlangen, Teufel usw. nennt. Würdest du lieber Michael Herrn Jesus leugnen, dann wärst du nicht mein Bruder in Christus, stimmst du mir in diese eine Sache zu?

Habt ihr den Herrn Jesus als den Gott der Fleisch wurde nun erkannt oder immer noch nicht?

Habe damit kein Problem. Ich werde hier niemanden belehren oder versuchen umzustimmen oder gar verteufeln usw. In diesem Thread handelt es sich um “Der allein wahre Gott” und ich habe nur meine Meinung dazu geschrieben, so wie alle anderen hier.

Nein Lieber Michael, ich habe beim Vater gebetet für euch, für mehr Weisheit, damit er eure Herzen öffnen möge, denn davon bekommt man nie genug (Ich auch). Ich bete auch für alle Christen, die im Namen Jesu Christi verfolgt und auf grausamste Art geschlachtet werden, ich bete um Schutz für Kinder, dass euch vergeben wird usw. Aber ich bete nicht, damit ihr Theologisch weitergebildet werdet :sweat_smile:, ich könnte zwar dafür beten, aber ich glaube, das wäre nicht Gottes Wunsch.

Ach Michael, würden wir alle gelehrte sein, wäre keiner hier im Forum. Ich weiß viel, meine Quelle ist die Bibel und das, was mir Offenbart wird, aber warum bin ich wohl hier? Z.B.: Mit dir eine nette Unterhaltung starten, uns gegenseitig austauschen, zusammen etwas lernen, zusammen Gott Ehren usw. Ich kann nicht für euch sprechen, aber ich bin hier im Forum nicht gekommen, um jemanden zu belehren.

Verstehe ich absolut, irgendwann dreht sich alles nur im Kreis ohne ein Ende, da mag man nicht mehr. Kenne das sehr gut, vor allem wenn jemand sich verpflichtet fühlt, er müsse einen unbedingt belehren, weil er Gottes gesandter ist und die Menschheit retten muss. Solange ein Christ den Herrn Jesus nicht als Sohn Gottes leugnet und die Gesetze hält, der hat auch den Vater. Ob nun Gott allwissend ist, ob Herr Jesus Gott ist, denke ich spielt es keine Rolle für die Rettung, sonst würde man in der Bibel direkt lesen können: Ich Jesus bin JHWH, ich bin Gott, wer an meiner Gottheit zweifelt, der hat den Vater nicht usw…

Mal sehen, wie weit dieses Thread laufen wird, bin auch gespannt :grin:

Will dir jetzt nicht den Tag versauen, aber das was ich oben über die Offenbarung schrieb, siehst du wirklich nicht wer gemeint ist? Musst mir nicht Antworten, bin jedoch gespannt ob du es ironisch gemeint hast.

Gottes Segen und habe acht auf dich, möge dich Gott beschützen :blush:

Tschauu Meli


#585

@Erich

Hallo lieber Erich :blush:

Mein Beitrag zu Offenbarung Kapitel 1 usw. war keine Frage von mir, hoffe es wurde nicht als Frage verstanden.

Ich glaube nicht an das was dort steht, sondern ich bin davon überzeugt. Jeder der die Bibel ließt und sich der Bibel auch widmet, der versteht es auch. Ich sage nicht, ich sei ein gelehrter, aber ich müsste dermaßen blind im geist sein (ich meine mich persönlich hier), das ich nicht Herrn Jesus als JHWH erkennen würde, also als Gott. Deswegen glaube ich nicht, dass Herr Jesus Gott ist, sondern ich bin davon Überzeugt. Das ist nun mal meine Erkenntnis und mehr nicht.

Und in meinen Augen ist diese Stelle eindeutig, man könnte quasi direkt sagen: Ich der HERR, ich bin Jesus Christus und ich bin Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit…

Ich habe deine Beiträge gelesen, und deine Überzeugungen sind biblisch. Also das was ich von dir so mitbekommen habe zumindest. Du hast nach der Wahrheit gesucht mit aufrichtigem Herzen und Wunsch und Gott offenbart sich, wem er will. Siehe es als ein Geschenk Gottes für dieses Erkenntnis. Das Alte Bund und das Neue Bund, dort ist JHWH der HERR, und im Neuen Bund wurde uns ein neuer Name gegeben, nämlich Jesus, Gott der Retter, Gott mit uns. Und jawohl, drei sind es Gott der Vater, Gott der Sohn und Gott der Heilige Geist…

Aber Erich mein Bruder in Christus, warum schießt du gegen deine Brüder mit scharfe Munition? Nur weil sie es nicht sehen und verstehen, sind sie doch kein “Goyim” wie die Juden es so gebrauchen. Es reicht, wenn ein Christ an den Sohn Gottes glaubt, dass er für seine Sünden gestorben ist und am 3 Tag auferstanden ist, die 10 Gebote gehalten werden, sich zu Herrn Jesus bekennen und um Vergebung bitten, sich Taufen lassen usw.

Mit Gewalt erreicht man nur mehr Gewalt! Mit Streit noch mehr Streit!
Michael sieht es nun mal anders, würdest du mit ihn sanft und demütig schreiben, wer weiß, vielleicht würde er es auch sehen und verstehen. Was wenn du sein Herz noch mehr verschlossen hast, durch dein “Hass”.

@Michael: Sorry Michael, dass ich dich hier erwähne, du brauchst keinen Beschützer etc. Aber du wurdest stark beschossen, deshalb erwähne ich dich hier auch.

Erich möge dich Gott beschützen und segnen und dein Herz besänftigen
Beleib in Christus, es reicht aber nicht nur Herr, Herr zu rufen… Wenn du dich verpflichtet fühlst, anderen zu helfen, dann tue es, aber so wie es Herr Jesus tun würde. :hearts:


#586

Hallo Meleachi und willkommen im Forum,

Das Wort wurde Fleisch und das Wort wird als Gott bezeichnet (Johannes 1,1 <> Johannes 1,14). Der Gott, bei dem das Wort war, das ist der Vater im Himmel. Das Wort, das bei ihm war, ist nicht selbst identisch mit dem Vater, aber das Wort von ihm ausging, ist es dem Vater gleichrangig. Darin besteht der Unterschied zwischen Gott mit und ohne grammatischen Artikel. Der Vater ist Gott, mit oder ohne unsere Anerkennung, aber es gibt auch viele Götter. Die sind allesamt nicht der Vater im Himmel und sie können selber auch nichts tun, schon gar nicht sind sie souveräne Pantokratoren. Das hebräische El Shadai wird oft mit Pantokrator übersetzt, aber Dämonen und Götzen werden auch als Shadai bezeichnet. Es wurde schon gesagt, dass Shadai was mit Versorgung zu tun hat. Dem stimme ich zu. Es hat mit echter Versorgung zu tun, aber auch mit einer nur angenommenen Versorgung, indem man jemanden fälschlich für einen Versorger hält, der in Wahrheit aber nur Profiteur und Ausbeuter ist. Shadai bezeichnet etwas, von dem man abhängig ist. Die Nationen als solche, als Nationalidentität, die sind von ihren Göttern und Götzen abhängig, ohne sie zerfällt diese Identität.

Johannes 5,18 Darum nun suchten die Juden noch mehr, ihn zu töten, weil er nicht allein den Sabbath brach, sondern auch Gott seinen eigenen Vater nannte, sich selbst GottGott gleich machend.

Johannes 10,32 Jesus aber antwortete ihnen: Mein Vater wirkt bis jetzt, und ich wirke. 33 Die Juden antworteten ihm: Wegen eines guten Werkes steinigen wir dich nicht, sondern wegen Lästerung, und weil du, der du ein Mensch bist, dich selbst zu Gott machst.

Johannes 19,7 Die Juden antworteten ihm: Wir haben ein Gesetz, und nach unserem Gesetz muß er sterben, weil er sich selbst zu Gottes Sohn gemacht hat.

Die Juden verstanden es also als Lästerung, wenn sich jemand “nur” als Gottes Sohn ausgibt, weil er sich damit dem Vater als Gott gleichrangig macht. Aus keiner Stelle kann man schließen, dass der Sohn Gottes der fleischewordene und zur Erde gestiegene Vater im Himmel wäre.

Wir müssen/sollten nur anerkennen, dass Gott seinen Sohn zu den Menschen geschickt hat, um uns Menschen zu retten. Wer das nicht anerkennt, bleibt von der Rettung ausgeschlossen.

Gruß, Sven


#587

Hallo Lieber @sk35483

Und wie geht es dir heute? Hoffe du hattest einen wunderschönen Tag :blush:
Bitte, siehe mein Kommentar nicht als Beleidigung oder Kritik, sondern einfach als eine Meinung von mir :grinning:

Das Wort wird nicht nur als Gott bezeichnet, sondern das Wort war Gott. So steht es geschrieben.

Ja genau, auch der Teufel ist ja Gott auf diese Erde. Man muss auch verstehen die Bedeutung von Gott. Du hast es richtig erkannt, dass auch Menschen Götter genannt werden.

Jain, das ist nicht so sicher, darüber können nur die wirklichen Gelehrten sich heranwagen. Also da bleibe ich distanziert.

Und genau das tat Herr Jesus, er sagte denen ja, Er ist der Sohn Gottes. Und du schreibst es ja auch, dass wenn er ich als Sohn Gottes nennt, dass er sich dem Vater gleichmacht.

Also nicht der Vater ist heruntergekommen! Herr Jesus ist seit Ewigkeit, wie auch der Vater Ewig ist, existent. Eben wenn du (nehme es an) die Dreieinigkeit Gottes leugnest, dann verstehe ich ja deine Meinung auch. Herr Jesus wurde nach der Geburt als Mensch zum Sohn Gottes. Durch den Herrn Jesus ist alles entstanden, das sichtbare und das unsichtbare, alles ist durch IHN entstanden und nichts ist ohne IHN entstanden.

JHWH ist Herr Jesus. Ich Empfehle dir die Offenbarung Kapitel 1 zu lesen. Wäre Herr Jesus nicht JHWH, also Gott, wie könnte er dann solche Worte sagen wie: Jesus spricht: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige; ich war tot, und siehe ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel der Hölle und des Todes.

Danke für die nette und friedliche Unterhaltung,
Möge dich Gott reichlich segnen und dir Weisheit schenken,
denn es ist nie genug :blush:

PS:

Jawohl, dem stimme ich vollkommen zu! Ob nun du daran glaubst, dass Herr Jesus Gott ist oder nicht, glaube ich hat keine Konsequenzen aber wer den Sohn leugnet, der hat den Vater nicht. Und du leugnest ja den Sohn nicht, du glaubst ja an Herrn Jesus als dein Retter. Das ist doch die Botschaft oder nicht?