Der Geist Isebels


#1

Hallo,

was denkt ihr über den Geist Isebels?
Ich habe hier eine Zusammenfassung biblischer Texte
https://wassagtdiebibel.com/über/der-isebel-geist

Können nur Frauen diesen bösen Geist haben, wie manche das meinen? Wenn ja, wieso und warum? Oder ist er ein allgemein böser, herrischer Geist?
Habt ihr Erfahrungen mit Vorurteilen, bzw., mit dem wahren bösen Geist gemacht?

Ich freue mich auf eure Antworten.

LG Elli


#2

Hi Elli, :slight_smile:

schön dass du vorbeischaust, hoffe, dass dir geht es gut.

Bisher hatte ich es nicht im Blick.

Die Offenbarung zeigt es uns mE deutlich.
Die Briefe an die Gemeinden zeigen völlig klar den Zustand der Kirchengeschichte.
und die Kirche wird ja mit der Bedeutung einer “Frau” oftmals symbolisiert.

Off 2,18-23
Sendschreiben an Thyiatira

Und dem Engel der Gemeinde in Thyatira schreibe: Das sagt der Sohn Gottes, der Augen hat wie eine Feuerflamme und dessen Füße schimmerndem Erz gleichen: 19 Ich kenne deine Werke und deine Liebe und deinen Dienst und deinen Glauben und dein standhaftes Ausharren, und [ich weiß], dass deine letzten Werke mehr sind als die ersten. 20 Aber ich habe ein weniges gegen dich, dass du es zulässt, dass die Frau Isebel[4], die sich eine Prophetin nennt, meine Knechte lehrt und verführt, Unzucht zu treiben und Götzenopfer zu essen. 21 Und ich gab ihr Zeit, Buße zu tun von ihrer Unzucht, und sie hat nicht Buße getan. 22 Siehe, ich werfe sie auf ein [Kranken-] Bett und die, welche mit ihr ehebrechen, in große Drangsal, wenn sie nicht Buße tun über ihre Werke.[5] 23 Und ihre Kinder[6] will ich mit dem Tod schlagen; und alle Gemeinden werden erkennen, dass ich es bin, der Nieren und Herzen erforscht.

Hier ist von der Mehrheit der Knechte zu lesen und ich lese hier deutlich den Geist des Widersachers und Verführer.

hier einige Ähnlichkeiten:

Apg 16,16

Es geschah aber, als wir zum Gebet gingen, dass uns eine Magd begegnete, die einen Wahrsagegeist hatte und ihren Herren durch Wahrsagen großen Gewinn verschaffte.

Apg 16,18

Paulus aber wurde unwillig, wandte sich um und sprach zu dem Geist: Ich gebiete dir in dem Namen Jesu Christi, von ihr auszufahren! Und er fuhr aus in derselben Stunde.

doch betrifft dies genauso auch Männer

Dan 5,15

Nun sind die Weisen und Wahrsager vor mich geführt worden, um diese Schrift zu lesen und mir ihre Bedeutung mitzuteilen; sie waren aber nicht imstande, die Bedeutung der Worte zu erklären.

oder

Mi 3,7

und die Seher sollen zuschanden werden und die Wahrsager schamrot dastehen; sie werden alle ihren Bart verhüllen, weil es keine Antwort von Gott mehr gibt.

Mose beschreibt hier explizit:

3 Mo19,31
Ihr sollt euch nicht an die Geisterbefrager wenden, noch an die Wahrsager; ihr sollt sie nicht aufsuchen, um euch an ihnen zu verunreinigen; denn ich, der HERR, bin euer Gott.

Fazit:

Ob nun Zauberer, Hurer, Verführer in weiblicher oder männlicher Form sind alle in Sünde und dessen Geist.
Und der Geist der Sünde ist uns bekannt.

Dies auf eine weibliche Form zu reduzieren ist mMn nicht die Bibel im Ganzen.

Jepp, bevor ich zum Herrn fand. Nach meiner Übergabe war ich frei davon.

Vorurteilen?
Wie kann man Vorurteile gegenüber eines bösen Geistes haben?
Kannst du das genauer definieren?

Liebe Grüßle von hier nach dort
:raising_hand_woman:t2:


#3

Hallo Susan,
schön, dass du hier im Forum geblieben bist, so dass es nicht ganz einschläft.:grin:

Deine Argumente sind gut. So habe ich das noch nie gesehen.
Der zitierte Text von Off 2, 18-23, lässt sich durchaus so verstehen, dass der Geist Isebels, ein böser Geist ist, der die Gemeinden zu Unzucht und zu Götzenopfer essen, verführt.

Beide Gebote wurden explizit den Heiden-Gemeinden gegeben.

Nicht wenige Prediger behaupten, dass speziell der Geist Isebels, nur Frauen betreffen würde.
Sie sehen Frauen die sündigen ( oder auch nicht) und behaupten das einfach.
Erst kürzlich wurde ich auf ein Video aufmerksam gemacht, von einem katholischen Exorzisten, der Frauen von diesem bösen Geist befreien wollte.
Böse Frauen die gerne lästern, wird der Geist Isebels nachgesagt, auch Frauen die gerne ein wenig herrisch wirken.

Wenn Männer von Frauen sexuell verführt wurden, habe ich gehört, wären sie dem Geist Isebels ausgeliefert gewesen. Die armen Männer, waren halt arme Opfer der Isebels. :grin:

Ob man auch über mich schon so geredet hat, weiß ich nicht, könnte aber auch durchaus sein.

LG


#4

Hi Elli, :slight_smile:

einen wunderbar gesegneten Sonntag wünsche ich dir mal von mir zu dir.

dass du hier im Forum geblieben bist, so dass es nicht ganz einschläft

Mitnichten Elli, es ist mir einerlei ob hier etwas einschläft…ich genieße aus tiefstem Herzen
diese Ruhe hier auf dieser Seite!
Es ist mE kein Forum (mehr) und das ist imo gut so.

Es ist mittlerweile -wie ich mir wünschte - ein Ort zum Ankommen. Kein Gerede sondern ein “Ausruhen” im Herrn.
Ein “Nachdenken”, “eines-Sinnes-Sein”, ein “ich freu mich hier vorbei zuschauen” für alle Suchenden, Geschwächten, Zweifelnden. Herzen erwärmen und streicheln, Seele und Geist wieder auf den Herrn zu fokussieren… :heart::boom:

Kann es etwas Schöneres geben?
Atemlos sich hier auszuruhen?!


Dies interessiert mich wahrlich nicht. Ich beuge meine Knie vor dem Herrn Jesus Christus.
Und somit ist SEIN Wort Maßstab.

Elli, das ist sowas von Unwichtig!!
Da ich selbst kaum noch im Netz bin, interessieren mich “UserMeinungen” schon lange nicht mehr.

Ich halte es so wie hier wie im Vers beschrieben:

1 Kor 13-19

Denn in einem Geist sind wir alle zu einem Leib getauft worden, es seien Juden oder Griechen[12], es seien Sklaven oder Freie, und sind alle mit einem Geist getränkt worden. 14 Denn auch der Leib ist nicht ein Glied, sondern viele. 15 Wenn der Fuß spräche: Weil ich nicht Hand bin, gehöre ich nicht zum Leib; gehört er deswegen nicht zum Leib? 16 Und wenn das Ohr spräche: Weil ich nicht Auge bin, gehöre ich nicht zum Leib; gehört es deswegen nicht zum Leib? 17 Wenn der ganze Leib Auge wäre, wo wäre das Gehör? Wenn ganz Gehör, wo der Geruch? 18 Nun aber hat Gott die Glieder bestimmt, jedes einzelne von ihnen am Leib, wie er wollte. 19 Wenn aber alles ein Glied wäre, wo wäre der Leib?

Ist dies nicht eher ein Trigger?!
Dann käme doch die Frage auf? Wem folge ich? Ist nicht die Frucht ein Ergebnis?
Ist es nicht eine Frage der eigenen Gesinnung? hmm?

Dies muss sich jeder von uns selbst beantworten.

Röm, 12,20-21

20 »Wenn nun deinen Feind hungert, so speise ihn; wenn ihn dürstet, so gib ihm zu trinken! Denn wenn du das tust, wirst du feurige Kohlen auf sein Haupt sammeln.« 21 Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit dem Guten!

Ich habe eine Antwort in den “Sprüchen” hinterlassen.
Es passte gerade wie die Faust aufs Auge.

Ansonsten sende ich dir einen dicken Drücker :heart_eyes:und hoffe insgeheim, dass du nicht Lasten mit dir
herumträgst, welche du dir selbst auferlegt hast.

In Gedanken grade ganz fest bei dir.

:raising_hand_woman:t2: