Der Tempel Gottes in der Bibel


#1

Liebe Community,

ich möchte hier eine aus meiner Sicht gute Zusammenfassung zur Diskussion stellen.
In Sachen Tempel gibt es sehr viel Unverständnis und Verwirrendes.

Ich habe hier eine Artikelserie, die kurz und knapp das Wichtigste erklärt. ( natürlich christozentrisch)

Dennoch braucht der Leser viel Zeit und Interesse. Ich denke, dass dieses Thema nicht kürzer erklärt werden kann.

Ich zitiere hier die Einleitung

In der hier beginnenden Artikelserie1 wollen wir uns mit der Frage beschäftigen, was die Heilige Schrift meint, wenn sie vom Tempel spricht. Ist der Tempel nur ein steinernes Gebäude in Jerusalem, das es mittlerweile seit fast 2000 Jahren nicht mehr gibt? Oder meint die Bibel nicht viel mehr, wenn sie vom Tempel spricht? Es ist die Absicht, dass wir uns mit diesen und weiteren Fragen rund um den Tempel in drei Artikeln beschäftigen. Dazu begeben wir uns auf eine Reise vom ersten bis zum letzten Buch der Bibel. In diesem ersten Teil schauen wir uns den Tempel im Alten Testament an.

Hier steht “drei Artikel”, habe aber nur 2 Teile gefunden. Ich gehe davon aus, dass alles in zwei Teile zusammengefügt wurde.

Teil 1
http://bekennende-kirche.de/2015/09/der-tempel-in-der-bibel-teil-1-geschaffen-um-mit-gott-an-seinem-ort-gemeinschaft-zu-haben/

Teil 2
http://bekennende-kirche.de/2015/12/geschaffen-um-mit-gott-an-seinem-ort-gemeinschaft-zu-haben-der-tempel-in-der-bibel-teil-2/

Vielleicht mag der Eine oder Andere sich intensiv mit diesem Thema beschäftigen und darüber diskutieren.
Dabei dürfen wir natürlich das Werk unseres Erlösers Jesus Christus nicht aus den Augen verlieren.

LG


#2

Hurra,

ich habe heute zufällig den 3. Teil gefunden. Die haben das falsch abgespeichert,( unter Tempel) oder ich war zu doof, das richtig zu suchen.

Richtig guter Artikel!!

Auch hier, alles sehr gut und biblisch erklärt. Habe wieder dazugelernt. Dass der Vorhof des Tempels ein Ort für die Heiden war, ist mir neu und dass Jesus deswegen den Tempel reinigte.

Und er lehrte und sprach zu ihnen: Steht nicht geschrieben: »Mein Haus soll ein Bethaus für alle Völker genannt werden«?

Ich habe mich oft gefragt, warum er das tat. Auch andere Gesichtspunkte sind mir neu.
Habe mir alles abgespeichert. Es lohnt sich, alles ganz genau nachzulesen und zu studieren.

http://bekennende-kirche.de/2016/06/geschaffen-um-mit-gott-an-seinem-ort-gemeinschaft-zu-haben-der-tempel-in-der-bibel-teil-3/

LG


#3

Hi Elli,
interessant finde ich auch, dass die Stiftshütte sowie auch die Tempel am achten Tag eingeweiht wurden.

Einweihung der Stiftshütte (3. Mose 9, ff)

3 Mose 9
Und es geschah am achten Tag, da rief Mose Aaron und seine Söhne und die Ältesten von Israel zu sich,

Einweihung des Tempels Salomo (1. Könige 8, 65-66, 2. Chronik 7, 9)

2 Chronike 7
8So feierte Salomo zu jener Zeit das Fest, sieben Tage lang, und ganz Israel mit ihm, eine sehr große Gemeinde, von Lebo-Hamat an bis zum Bach Ägyptens; 9und sie hielten am achten Tag eine feierliche Festversammlung. Denn die Einweihung des Altars hatten sie sieben Tage lang gefeiert und das Fest auch sieben Tage lang.

Einweihung des Tempels bei Hesekiel 43, 27

Hesekiel 43
25 Sieben Tage lang sollst du täglich einen Bock als Sündopfer opfern; man soll auch einen jungen Stier opfern und einen Widder vom Kleinvieh, beide makellos. 26Sieben Tage lang soll man für den Altar Sühnung erwirken und ihn reinigen und ihn so einweihen. 27Wenn dann die Tage vollendet sind, sollen die Priester am achten Tag und künftig immer eure Brandopfer und eure Dankopfer auf dem Altar zurichten, so will ich euch gnädig sein, spricht Gott, der Herr.

Was hat es damit auf sich?

Gottes Segen! :slight_smile:


#4

Interessanter Gedanke. Wir lesen öfter von einem “achten Tag”. Beim Laubhüttenfest haben wir auch den achten Tag.
Jesus wurde am achten Tag beschnitten, so wie alle anderen Jungen auch.

Vielleicht gibt es diesbezüglich schon eine gute Zusammenfassung.

LG


#5

Die Zahl 8 ist die Zahl des Neuanfangs. Der Name Jesus hat den Zahlenwert 888.

Da hat Gott bei dem Markieren des Bundes für das Gottesvolk , schon einen neuen Bund im Sinn gehabt ?

Oder bei der Weihung des Tempels hat er schon an einen neuen Tempel gedacht ?

Das Reinigungsopfer für gereinigte Aussätzige sollte auch am 8 Tag dargebracht werden. 3 Mo 14

Unser Gott ist eben ein großer Denker und hat weit vorausgedacht.

Liebe Grüsse Thomas


#6
  1. Sam. 12;18:

“am siebenten Tage aber starb das Kind”
Sieben ist “Vollendung” oder “Gericht”. Am 8. Tag hätte man dem Knaben einen Namen gegeben, so aber starb er namenlos. Das ist Gericht!