Der Zusammenhang


#1

(Der Beitragende legt Wert darauf festzustellen, dass folgendes Interview AUSGEDACHT ist. Ähnlichkeiten mit Gott und der Welt sind natürlich beabsichtigt)

 

Gott:
Ich heiße nicht Gretchen aber… glaubst du an die Bibel?

CDSU-Politiker:
Äh… natürlich!

Gott:
Richtet sich deine Politik nach der Bibel?

CDSU-Politiker:
Soweit es geht schon. Aber wir haben meist Fraktionszwang.

Gott:
Welche meiner Gebote habt ihr durchsetzen können?

CDSU-Politiker:
So richtig durchsetzen eigentlich keins… Aber das ist in dieser Welt doch unmöglich!

Gott:
Für welche meiner Gebote habt ihr euch eingesetzt?

CDSU-Politiker:
Na, zum Beispiel… für die friedliche Zusammenqarbeit in der EU…

Gott:
Bist du dir sicher, dass ich das auf diese Weise möchte?

CDSU-Politiker:
Tust du das nicht?

Gott:
Wird es Erfolg haben?

CDSU-Politiker:
Schwierig. Aber wir hoffen es natürlich.

Gott:
(schweigt)

CDSU-Politiker:
Wir setzen uns auch für Wirtschaft und Wohlstand ein!

Gott:
Darunter verstehe ich nicht immer dasselbe wie ihr. Aber wird wenigstens das erfolgreich sein?

CDSU-Politiker:
Da gehen die Meinungen ausqeinqander…

Gott:
Hältst du eure “Ehe für alle” für richtig?

CDSU-Politiker:
Nein. Und das ist auch nicht unsere Ehe für alle. Das waren die Grünen…

Gott:
…mit eurer Zustimmung.

CDSU-Politiker:
Das hat doch nichts mit Wirtschaft und Wohlstand zu tun. Da ist gar kein Zusammenhang!

Gott:
Wenn ihr das umsetzt, was ihr umsetzen könnt, dann werde ich umsetzen, was ihr nicht umsetzen könnt!

CDSU-Politiker:
Wieso?

Gott:
Beides steht in der Bibel. Deshalb hängt es zusammen.

CDSU-Politiker:
Das glaube ich nicht!

Gott:
Eben. Nur… darin besteht ja der Glaube an die Bibel.


#2

12345678910111121314151617181920


#3

Gut, man hätte das anders darstellen können. Doch Goswin hat jedenfalls auf gefährliches Fehlverhalten der Gesellschaft hingewiesen. Als die Städte Sodom/ Gomorra und Umgebung die “Ehe für alle” duldeten, kam der Einschlag.

Und was das Verhalten gewisser Kreise in Bezug auf Gerechtigkeit in wirtschaftlichen Dingen angeht: Was diese erwartet, hat der leibliche Bruder Jesu vorhergesagt (siehe Jakobus 5,1-6).


#4

12345678910111121314151617181920


#5

Lieber Deni,

Goswin hat niemanden beleidigt, du schon.

Seine Beiträge sind in keinster Weise gottesfeindlich sondern selbstkritisch. Auch in der Bibel gibt es Stellen, in denen eine Botschaft auf ironische und bildliche Weise vermittelt wird. Was diesen Beitrag hier betrifft hättest du nachfragen können, was Goswin damit meint, du hättest ihn nicht gleich als dumm bezeichnen müssen, nur weil du die Sicherheit der Internet-Anonymität hast.

Goswin ist schon länger hier im Forum (und noch länger im alten gewesen) und hat viele andere Beiträge gebracht aber die scheinst du nicht zu lesen. Wir erkennen Christen an ihren Früchten (Matthäus 7,16) und deine sind sehr aggresiv. Wieso versuchtst du nicht, einen deiner Meinung nach verirrten Bruder, vielmehr in biblischer Weise zu ermahnen und zu ermutigen? Keine Lust - vielleicht?

PS: Was ist das denn für ein Umgang in einem christlichen Forum und was für ein Zeugnis für die Anderen??


#6

12345678910111121314151617181920


#7

Was ist den los mit dir Deni?

Als du in das Forum gekommen bist hat dich auch keiner für dumm erklärt oder beleidigt, oder? Nein, wir sind auf deine Fragen eingegangen ohne irgendwelche Beleidigungen. Sprichst du denn auch im alltäglichen Leben so mit deinen Mitmenschen? Wenn ja, dann ist das hier bei uns nicht üblich und ich kenne auch keine anderen Communitys die so einen Umgang miteinander haben. Das machen auch die Forenregeln klar und deutlich:

19. Die Teilnahme an der Community setzt den Gebrauch respektvoller und höflicher Ausdrucksweise voraus. Drohungen, Beleidigungen Belästigungen, Verächtlich machen und vergleichbare Handlungen gegen andere User sind untersagt.
http://www.bibel.com/forenregeln.html

Im Grunde ist das hier einfach ein Forum, in dem jeder seine Meinung sagen darf solange sie nicht gegen das Gesetz steht. Das muss einfach respektiert werden, sonst würde das hier alles gar nicht laufen.

Ich seh deinen Eifer, dich für Gott einzusetzen und das ist eine Eigenschaft die ich an Menschen sehr schätze. Aber ich bitte dich, dass du das in Ruhe und Frieden tust, denn Gott ist kein Gott der Unordnung sondern des Friedens. (1. Könige 19,11-12 & 1. Korinther 14,33). Du musst nicht mit allen einer Meinung sein aber du solltest darauf bedacht sein, mit allen im Frieden zu sein.

Vielleicht solltest du Goswin fragen, ob er nicht der gleichen Meinung ist. Denn wie ich es sehe wollte er mit einem Beitrag genau das gleiche sagen, nämlich, dass wir Deutschen im Vergleich zu anderen Kulturen Gott garnicht mehr ernst nehmen.

:slight_smile:


#8

12345678910111121314151617181920


#9

Ich will auch nicht mit dir streiten und deinen letzten Beitrag habe ich auch nicht als Angriff wahrgenommen. Ich denke eben, dass man auch direkt sein kann ohne so aggressiv zu sein. Darüber hinaus denke ich auch, dass man auch anders Kritisieren kann und damit auch gut durchkommt, aber das hängt natürlich von der Situation und Gesellschaft ab, in der man ist.

Ich hab Goswin nicht wirklich verteidigt. Was religiöse Witze angeht, habe ich auch meine Grenze und aus Respekt vor Menschen die sie gar nicht hören wollen, mache ich sie selbst auch nicht. Ich fand es einfach frech wie du dich aufgespielt hast, auch in deinen anderen Themen, du weißt ja von welchen ich rede. Ich konnte einfach kein gutes Motiv hinter deinen Warnungen und Anschuldigungen finden (dabei ging’s mir nicht nur um das Wort Dumm), aber vielleicht ist es nur mir so vorgekommen.

Ich glaube, man muss lernen miteinander umzugehen, weil jeder seine eigene Art hat. Ich verstehe dich jetzt besser und hoffe, dass wir trotz mancher Differenzen einen segensreichen Austausch im Forum finden :slight_smile:

Und denk gar nicht, dass ich einfach nur ein friedlicher Softie bin :wink: Manchmal muss man die Dinge direkt ansprechen,aber eben angemessen.


#10

@Lego_las_Bibel

Hallo Lego

Aggressiv ist eher übertrieben. Ich finde es einfach frech und übermütig, wie sich der Goswin hier zeigt bzw. mit seinen Witzen. Du weisst was ich meine und hast ihn verteidigt, aber egal. Eigentlich war das eine Angelegenheit zwischen mir und den Komiker. Es gibt nun mal keine gute Kritik, keiner mag sie und jeder rennt deswegen auch weg.

Tue dies nicht wegen mir oder den Mitmenschen, nicht aus Respekt vor uns, denn wer ist der höchste? Eben Gott. Also habe Respekt vor IHM, wegen mir mach die keine Gedanken. Es ging mir nur um das, nicht mehr und nicht weniger. Ich kann weder dich noch den Komiker beeinflussen oder zu zwingen, etwas zu tun!

Genauso so fand ich auch den Komiker frech: Hier sein Text:

Jesus materialisiert sich am See Genezaret. Er schaut sich um und sieht einen Islamisten im Rollstuhl, einen Juden, und einen bundesdeutschen Touristen.

“Was kann ich für dich tun?” fragt er den Islamisten.
“O Mächtiger”, sagt der Islamist, “bei meinem Versuch eines Selbstmord-Attentats habe ich mir versehentlich beide Beine weggesprengt … und dabei habe ich das alles nur gemacht um bei dir zu sein. Ich möchte so gerne wieder ganz sein!”

“Gut”, sagt Jesus, “ich verzeihe dir, denn du weißt wieder einmal nicht, was du tust. Sei geheilt!” Und der Islamist steht auf und kann wieder laufen.

Dann wendet sich Jesus an den Juden, welcher sagt: “Großer Rabbi, bei der letzten Intifada hat mir ein fanatischer Palästiner seinen Dolch in die Lunge gestoßen. Ich habe überlebt, aber ich keuche die ganze Zeit und habe Schmerzen!”
“So”, sagt Jesus, “Eigentlich solltest du als Teil meines ausqerwählten Volkes gelernt haben, deine Leiden so wie ich geduldig zu ertragen. Aber ich komme dir entgegen: wenn du mich als Messias anqerkennst, kann ich dir helfen.”

“Was soll es”, meint der Jude, “dann werde ich halt Messianer!” Und Jesus macht ihn gesund.

Zuletzt spricht Jesus den Deutschen an: “Was kann ich für dich tun?”
“Bleib mir bloß vom Leibe”, knurrt dieser, “ich habe noch vier Wochen Krankenqurlaub!”

Und noch Fragen? Hast du dich auch amüsiert? Na dann bitteschön, das ist Frech und nicht wie ich euch hier Ermahnt habe.

Darum geht es nicht. Ich komme nicht aus Syrien mit einer anderen Mentalität. Ich weiss wie man mit Menschen umgehen muss, manche verstehen es sofort, manche nicht, manche benötigen einen tritt in den Oasch, der andere nicht. Warum gibt es Kriege? Weil ohne Krieg geht es nicht immer, auch wenn uns immer das gegenteil gepredigt wird. Weiss nicht wie alt du bist, aber denke du kannst mir schon folgen.

Verstehen muss du nicht viel, ich bin mal da, mal wo anders. Mal eine Frage da, mal eine Antwort dort. Es ging mir nicht darum explizit, sondern zeigte ich dem Komiker eben seine verdorbene Früchte an.

Egal was passiert, ich nehme nichts zu persönlich. Ich habe gelernt zu vergeben und zu vergessen. Das ist was mich an die Lehre Jesu so fasziniert. Es verändert dich komplett, wenn man es zulässt. Damit will ich dir sagen, dass für mich das ganze keine Bedeutung hat, hast mich ja nicht beleidigt, aber auch wenn dies so gewesen wäre, wäre es mir egal und würde dich trotzdem segnen. Denn Herr Jesus ist mein Vorbild. Bin zwar nicht vollkommen, werde es auch nie sein, aber im Gegensatz zu früher, bin ich dank Jesus weit besser.

Langer Text, kleiner mex, ich denke dieses Thema können wir so stehen lassen. Es heisst ja so schön, Leben und Leben lassen. Aber das ich in einem Christlichen Forum solche Witze finde, hat mich schon umgehauen.

Machs gut und Gottes Segen


#11

Mein Beitrag in “Humor” war ein Witz.

Mein Beitrag hier ist KEIN Witz, sondern eine Mahnung. Ich finde es echt schade, dass jemand ein so ernstes Thema wie das obige als Witz auffasst; bei einigen Menschen ist das eine hinterhältige Art, die Botschaft unter den Teppich zu kehren. Es tut mir leid, Deni, aber du bist nicht der einzige hier im Forum, und nur weil sich ein oder der andere Teilnehmer daran stoßen werde ich den obigen Beitrag, welcher mir sehr wichtig ist, nicht zurücknehmen.


#12

Deni hat wichtige Connection und weiß dadurch mehr! Das versteht ihr nur noch nicht :nauseated_face:


#13

12345678910111121314151617181920


#14

Hallo Deni!

Dazu fällt mir ein, was ich früher mal geschrieben habe:

Der große Drache, die alte Schlange, das ist der Böse, der Teufel und Satan!

Jesus sprach zu den Juden:

Joh 8,44-45: „Ihr [a]habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist [b]ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm.
Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.
a) 1.Joh 3,8-10; b) 1.Mose 3,4.19
Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.“

Menschen, die zum Teufel gehören, führen einen orientierungslosen Wandel im Schatten des Todes, sie befinden sich in der Macht der Finsternis und vollbringen die unfruchtbaren Werke [Taten] und Begierden ihres unbeschnittenen Herzens und befleckten, schwachen, sündigen Fleisches.

Sie sind Sünder, die nicht an Jesus Christus glauben, und somit das Gesetz Gottes niemals erfüllen können! Es sind Menschen, die das Böse tun, Gottesverächter, die Gräuel verüben, solche, die Vater und Mutter töten, Mörder, Räuber, Ehebrecher, Diebe, Verräter, falsche Zeugen und Lügner, Verleumder, Frevler, Spötter, Hochmütige, Unzüchtige, Unreine, Geizige, Gelgierige, Habsüchtige, die Götzendiener sind, Zauberer, Wahrsager und Zeichendeuter, Verführer, Betrüger, Wilde, Säufer und Fresser, Undankbare, Unbarmherzige, Widerspenstige, Feiglinge, Freche, Unwillige, Menschenhändler, Knaben – und Mädchenschänder, Lustknaben, Befleckte, usw., die den eigenen, gottlosen, bösen Begierden (aller Art und nach Allem) ihrer Herzen verfallen sind, voll Augenlust und Fleischeslust, sie treiben Hurerei, sind voll widernatürlicher Leidenschaften und treiben Mann mit Mann und Frau mit Frau Schande, in Schamlosigkeit und Sittenlosigkeit, in Gottlosigkeit und Lieblosigkeit, sie sind voll Neid und Bosheit, Lästerungen und Schmähungen, tun Unrecht und lieben die Ungerechtigkeit, sähen Feindschaft, schüren Eifersucht, schaffen Zwietracht und verursachen Spaltungen, sie erheben ihr Geschrei und sind voll Hader, List und Niedertracht, Zank und Zorn, Wut, Bitterkeit und Grimm, sie führen ein ausschweifendes Leben, ein heidnisches Treiben, sie sind mehr dem Vergnügen als Gott zugewandt, sie sind Gott und den Eltern ungehorsam, verachten jede Herrschaft, ohne Ehrfurcht, sie schwören Meineide, sie tun all das was gegen die gesunde Lehre verstößt, sie haben die Gier jede Art von Gemeinheiten zu begehen, sie hassen (außer diese Welt), sind selbstsüchtig, eigensinnig, jähzornig, ungeduldig, unversöhnlich, haltlos, unbeherrscht und rücksichtslos, roh, prahlerisch, heimtückisch, verwegen, zuchtlos, liederlich, wollüstig, unbedacht und aufgeblasen, sie sind erfinderisch im Bösen, dem Guten feind, sie sind immer auf neue Lehren aus, kehren sich den Fabeln, den gottlosen Altweiberfabeln , den schandbaren, närrischen und losen Reden, den Zoten und leeren Worten und dem faulem Geschwätz zu, es sind Menschen die sich von der Wahrheit abwenden und sich betrügerischen Geistern und Lehren von Dämonen zuwenden, getäuscht von heuchlerischen Lügnern, deren Gewissen gebrandmarkt ist, sie sind verblendet und verstehen nichts, und reden ungeistlich loses Geschwätz, sie sind unnütze Schwätzer, sie sind krank vor lauter Auseinandersetzungen und Wortgefechten, es sind Menschen, die üble Verdächtigungen und üble Nachreden betreiben, die übervorteilen und schändlichen Gewinn suchen, die die eigene Ehre suchen durch Menschengebote, sie haben den Schein der Frömmigkeit, die Scheinheiligkeit, ihr Denken ist verdorben, prahlerisch, überheblich und bösartig, ihre Gedanken sind nichtig, es sind Menschen mit zerrütteten Sinnen, ihr unverständiges Herz ist verfinstert, sie halten sich für weise und sind doch Narren, sie sind untüchtig zum Glauben, sie sind hoffärtig und töricht, und ihr Glaube bewährt sich nicht, denn sie gehen den eigenen Gelüsten nach, und sie beten die Werke ihrer Hände an, es sind Menschen, die diese Welt lieben!

Röm 1,32:
Sie wissen, dass, die solches tun, nach Gottes Recht den Tod verdienen; aber sie tun es nicht allein, sondern haben auch Gefallen an denen, die es tun.

1.Kor 6,11:
Und solche sind einige von euch gewesen. Aber ihr seid [a]reingewaschen, ihr seid [b]geheiligt, ihr seid [c]gerecht geworden durch den Namen des Herrn Jesus Christus und durch den Geist unseres Gottes.
a) Tit 3,3-7; b) 1.Kor 1,2; c) Röm 3,26

Mt 12,31-32: Darum sage ich euch:
Alle Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben;
aber die Lästerung gegen den Geist wird nicht vergeben. [a]
a) 1.Joh 5,16; Hebr 6,4-6; 10,26
Und [a]wer etwas redet gegen den Menschensohn, dem wird es vergeben;
aber wer etwas redet gegen den Heiligen Geist, dem wird’s nicht vergeben,
weder in dieser noch in jener Welt.
(Mk 3,28-30; Lk 12,10) a) 1.Tim 1,13

1.Joh 3,8: Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an.
Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre.

Sünde ist die Trennung von Gott! = Zielverfehlung!

LG! Erich