Echad (אהד) Eins


#1

Gruß in die Runde,
mich beschäftigt derzeit der Begriff “Echad”. Er heißt Eins und ist ein wesentlicher Begriff der Schrift.

5. Mose 6, 4
Höre Israel, der Herr ist unser Gott, der Herr ist eins (אהד)!

Markus 12, 29
Jesus aber antwortete ihm: Das erste Gebot unter allen ist: »Höre, Israel, der Herr, unser Gott, der Herr ist eins (εἷς);
Markus 12, 29
απεκριθη ο ιησουσ οτι πρωτη εστιν ακουε ισραηλ κυριοσ ο θεοσ ημων κυριοσ εισ εστιν

Epheser 4, 3-5
3 und eifrig bemüht seid, die Einheit des Geistes zu bewahren durch das Band des Friedens:
4 Ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid zu einer Hoffnung eurer Berufung;
5 ein Herr, ein Glaube, eine Taufe;
6 ein Gott und Vater aller, über allen und durch alle und in euch allen.

Epheser 2, 14
Denn Er ist unser Friede, der aus beiden eins gemacht und die Scheidewand des Zaunes abgebrochen hat,

Johannes 10, 30
Ich und der Vater sind eins.

Johannes 17, 20-23
20 Ich bitte aber nicht für diese allein, sondern auch für die, welche durch ihr Wort an mich glauben werden, 21 auf daß sie alle eins seien, gleichwie du, Vater, in mir und ich in dir; auf daß auch sie in uns eins seien, damit die Welt glaube, daß du mich gesandt hast. 22 Und ich habe die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, ihnen gegeben, auf daß sie eins seien, gleichwie wir eins sind, 23 ich in ihnen und du in mir, damit sie zu vollendeter Einheit gelangen, und damit die Welt erkenne, daß du mich gesandt hast und sie liebst, gleichwie du mich liebst.

Habt ihr schon Erkenntnisse zum Begriff “Echad”? Wie leitet er sich her und warum ist er so wichtig? Warum braucht es das “Einssein”? Und die Einheit?

Bin gespannt auf eure Antworten.

Gottes Segen! :slight_smile:


#2

Rund um Israel herrschte Vielgötterei. YHWH offenbarte sich als der eine und einzige Gott. Er ist “eifersüchtig” darauf bedacht, dass sein Volk keine Götzen neben ihm verehrt, denn sie entzweien, führen aus der Freiheit und sind kraft- und machtlos. Dies ist der erste Grund, warum die Eins in der Offenbarung Gottes im AT Gewicht erhält: Gott ist nicht ein Gott unter vielen, sondern der eine, einzige Gott, dies war im AT die wichtigste Botschaft, auch wenn da bereits schon an manchen Stellen eine tiefere Wahrheit Gottes angedeutet wird, wer Gott wirklich in seiner Immanenz ist.

Im NT zeigt sich eine Ausfaltung der Offenbarung Gottes, besser: eine Einfaltung in die materielle Welt: Gott wird in Jesus Christus Mensch. Doch da sind keine zwei (im weiteren Verlauf der Offenbarung drei) Götter. Der Sohn und der Vater sind eins, sie sind in Gott eine vollendete Einheit, so betont es der Sohn. Der Herr, der Messias und der eine Gott verbinden sich auch sprachlich. Sie zeigen sich als Gottes Sohn und Menschensohn in der Welt und greifen damit den vorschattenden Begriff des AT auf.

Da sind die Christen mit einem Glauben, einer Taufe auf Vater, Sohn, Hl. Geist, demnach sind sie eins im Herrn, aber bleiben Individuum.
Wenn da nur ein Herr und Gott ist, müssen Christen im Herrn mit ihrem einem Glauben und der einen Taufe auch eins sein mit anderen Christen. Paulus nimmt das Bild des Leibes: verschiedene Glieder, aber ein Leib. Die RKK nennt diesen Leib den mythischen, verborgenen Leib Christi. In diesem Sinn muss jede Gemeinde, jeder einzelne ein sichtbares Zeichen in der Welt des unsichtbaren Leibes des Herrn sein und zusammen diese eine Kirche bilden.

nicht vergessen: framåt Sverige :sweden:


#3

Eins! :sunglasses:


#4

Eines Tages (wenn Teufel, Sünde, Tod und Hölle vernichtet) ist Gott wieder alles in allem (EINS).