Europawahl: BündnisC


#22

Ja, und was das BündnisC empfehlenswerter machen würde.

Gottes Segen! :slight_smile:


#23

Nach meiner Erfahrung mit dem Wahl-O-maten muss ich zugestehen, dass diese Frage berechtigt ist, dass eine Antwort keineswegs offenbar ist, und dass ich meine Empfehlung im Themenstart relativieren muss. Wobei “relativieren” nicht “zurückziehen” bedeuten soll.

Ich finde immer noch ganz eindeutig, dass ein jeder, der demokratische Regierungsformen unterstützt, die Pflicht hat zu den Wahlen zu gehen. Aber ich gebe zu, dass BündnisC verschiedene Meinungen vertritt, die auch unter bekennenden Christen umstritten sind. Das halte ich für falsch, und führe es auf die politische Unerfahrenheit dieser Partei zurück. Wo sich die bekennende Christenheit uneinig ist. sollte eine christliche Partei schweigen. Anderseits bleibt die Tatsache bestehen, dass keine der anderen Parteien die Bibel als ihre Grundlage vorgibt und diese Tatsache allein ist für mich ein wichtiges Zeugnis.


#24

Wie hätte das Wahlergebnis wohl ausgesehen, wenn die eine oder andere Autorität die Wähler über den weiteren Werdegang und über das Ende Europas aufgeklärt hätte?
Derzeit ist die Gefahr allerdings gering, dass sich hierzu jemand von Rang und Namen öffentlich dazu äußert. Zumal die Geringschätzung biblischer Vorhersagen bekannt ist.


#25

Die Geschichte der Stämme Israel lässt erkennen, dass die jeweilige Regierung den Willen des Volkes widerspiegelt, nach dem Willen Gottes auch widerspiegeln soll. Dies ist am ehesten in einer demokratisch geordneten Gesellschaft möglich.

Wer sich als Nachfolger Jesu begreift, aber mit dieser Gesellschaft - gemeint ist damit nicht eine bestimmte Partei - einverstanden ist, bewegt sich in die falsche Richtung.

Was hätte ein Volksvertreter zu erwarten, der das Euro-Parlament über den in der Schrift vorhergesagten Werdegang Europas aufklärt? Aber auch die Aktivitäten nicht-politischer Vereinigungen halten sich in Grenzen. Ich kenne einige Gemeinschaften, die an die vorhergesagte Großwende glauben, doch in den Foren treffe ich auf so gut wie keine.