Gibt es eine ewige Hölle ?


#242

Hier ist nur relevant, was in Zusammenhang mit “ewig” steht. Den Begriff ewiges Leben bzw. ewige Hölle gibt es m.E. an keiner Stelle im AT.

Im NT muss daher ensprechend verstanden werden, was das Attribut “ewig” in diesem Zusammenhang damit bedeutet, denn die Begriffe Leben (chaj) bzw. Hölle (sheol) per se sind wiederum “ewig” unverändert. Ewig gebrauche ich hier m.E. im Sinne der Schreiber.


#243

Der Weg des Glaubens führt aber über die Auslegung. Gottes Wort kann so oder so verstanden werden.
Und da denke ich, daß dir durch verschiedene Bibelstellen der Blick verstellt wird, sodaß am Ende ein ungerechter Gott entsteht, der alle Ungläubigen ewig der Höllenpein überläßt.

Der gerechte Gott straft aber nicht alle gleich. Und , Helmuth , auch wenn du den Ewigkeitsbegriff etwas entkräftest und sagst, daß es nicht Unendlich bedeutet, so ist es immer noch eine sehr lange Zeit, welche mit dem Wort “äon” beschrieben wird.

Elli, einen Vers aus dem AT haben wir kürzlich zitiert. Er kam vom Jonas und er wird auch im Nt von dem Herrn Jesus zitiert:
Jes 66, 22 Denn wie der neue Himmel und die neue Erde, die ich mache, vor mir Bestand haben, spricht der HERR, so soll auch euer Geschlecht und Name Bestand haben. 23 Und alles Fleisch wird einen Neumond nach dem andern und einen Sabbat nach dem andern kommen, um vor mir anzubeten, spricht der HERR. 24 Und sie werden hinausgehen und schauen die Leichname derer, die von mir abtrünnig waren; denn ihr Wurm wird nicht sterben, und ihr Feuer wird nicht verlöschen, und sie werden allem Fleisch ein Gräuel sein.

Das sind schwierige Worte . Von Hölle ist nicht die Rede, aber es ist davon die Rede, was Gott mit den Abtrünnigen macht.

“Ihr Wurm wird nicht sterben” heißt es da, obwohl das NT vom zweiten Tod spricht . Und wo der Tod ist, da stirbt doch jemand , oder ? Vielleicht nicht so schnell, aber Tod und sterben gehören nun mal zusammen.

Liebe Grüsse Thomas


#244

Hallo Erich, ich nehme an, dass du das nicht so gemeint hast, daher verzeihe ich dir
von ganzem Herzen die an mich gerichtete Bibelstelle, sonst muss ich dir diese
entgegen halten:

22Ich aber sage euch: Jeder, der seinem Bruder ohne Ursache zürnt, wird dem Gericht verfallen sein. Wer aber zu seinem Bruder sagt: Raka!,h der wird dem Hohen Rati verfallen sein. Wer aber sagt: Du Narr!j, der wird dem höllischen Feuer verfallen sein.

Gottes Liebe ist unerschöpflich und seine Gnade hört niemals auf


#245

Wenn ich mal fragen dürfte, welchen Urbegriff meint ihr, wenn ihr von Hölle sprecht? In der Bibel gibt es ja einige Worte, die man schon mit Hölle übersetzt hat.

Gottes Segen! :slight_smile:


#246

Sorry, ich meinte es nicht böse, aber Du behauptest Dinge, die in meinen Augen menschlich sind und nicht göttlich. - Bibelstellen kannst Du ja leider keine vorweisen, die Deine Aussage hier untermauern.


#247

Hölle, hat mehrere Bedeutungen

Der Feuersee wird mit Gehenna übersetzt

Totenreich (Hölle) im AT Scheol:
Totenreich( Hölle) im NT Hades:

Im Totenreich schlafen die Menschen, bis zur Auferstehung zum ewigen Leben und zum ewigen Tod, auch der zweite Tod genannt. Es gibt Texte, die von einer Endlosfolter im Feuersee sprechen. Wird zumindest von sehr vielen so ausgelegt.

Ab Vers 24, haben wir eine Symbolsprache bzgl. der Gehenna (Hölle)

Die Gehenna war ein Ort außerhalb Jerusalem, wo Feuer ständig Müll verbrannte, einschließlich Leichen, .Ein Krematorium unschöner Art. Der Rest, der übrig blieb, wurde von Würmern erledigt. Deswegen heißt es auch, " wo der Wurm nicht stirbt"

Mark. 9:47, 48 „In die Gehenna geworfen zu werden, wo ihre Made nicht stirbt und das Feuer nicht ausgelöscht wird.“

Tal Hinnom (Gehenna) lag im Süden und Westen Jerusalems

Abscheuliche, falsche religiöse Riten wurden eine Zeitlang dort gepflegt

  1. Chron. 28:3 „[Ahas] räucherte im Tal des Sohnes Hinnoms und ging daran, seine Söhne im Feuer zu verbrennen

  2. Chron. 33:6 „[Manasse] ließ seine eigenen Söhne im Tal des Sohnes Hinnoms durch das Feuer gehen . . . Er tat in großem Maße, was böse war in den Augen Jehovas, um ihn zu kränken.“

Jer. 32:35 „Sie [bauten] die Höhen Baals, die im Tal des Sohnes Hinnoms sind, um ihre Söhne und ihre Töchter dem Molech durch das Feuer gehen zu lassen, etwas, was ich ihnen nicht gebot, noch kam es in meinem Herzen auf, diese Abscheulichkeit zu tun zu dem Zweck, Juda zum Sündigen zu veranlassen.“

Um weiteren Mißbrauch des Ortes zu verhindern, ließ ihn König Josia entweihen, und er wurde für Jerusalem zum Müllverbrennungsort

Jesus Christus bezeichnete mit Gehenna die schlimmste Strafe, die über einen Menschen kommen könnte, vollständige Vernichtung ohne Hoffnung auf Auferstehung

Matth. 5:22 „Jeder, der seinem Bruder fortgesetzt zürnt, [wird] dem Gerichtshof Rechenschaft geben müssen; wer immer aber ein unaussprechliches Wort der Verachtung an seinen Bruder richtet, wird dem höchsten Gerichtshof Rechenschaft geben müssen, während jeder, der sagt: ‚Du verächtlicher Tor!‘, der feurigen Hölle (Gehenna) verfallen sein wird.“

Zu Vers 24

Querverweise, von bibeltext.com
:

Matthaeus 3:12
Und er hat seine Wurfschaufel in der Hand: er wird seine Tenne fegen und den Weizen in seine Scheune sammeln; aber die Spreu wird er verbrennen mit ewigem Feuer.

Markus 9:48
da ihr Wurm nicht stirbt ihr Feuer nicht verlöscht.

Jesaja 26:11
HERR, deine Hand ist erhöht; das sehen sie nicht. Wenn sie aber sehen werden den Eifer um dein Volk, so werden sie zu Schanden werden; dazu wirst du sie mit Feuer, damit du deine Feinde verzehrst, verzehren.

Jesaja 34:3
Und ihre Erschlagenen werden hingeworfen werden, daß der Gestank von ihren Leichnamen aufgehen wird und die Berge von ihrem Blut fließen.

Auch in diesem Text, ein Bezug auf die Gehenna. Die Müllhalde brannte ständig, ebenso stieg Rauch ständig empor.
Jetzt brennt sie nicht mehr. Ewiglich, heißt in diesem Fall, mit Ende.

Jesaja 34:10
das weder Jahr noch Tag verlöschen wird, sondern ewiglich wird Rauch von ihm aufgehen; und es wird für und für wüst sein, daß niemand dadurchgehen wird in Ewigkeit;

Jesaja 66:16
Denn der HERR wird durchs Feuer richten und durch sein Schwert alles Fleisch; und der Getöteten des HERRN wird viel sein.

Jesaja 66:15,16
Denn siehe, der HERR wird kommen mit Feuer und seine Wagen wie ein Wetter, daß er vergelte im Grimm seines Zorns und mit Schelten in Feuerflammen.…

Sieht so aus, als würden die Ungläubigen auf eine Müllhalde geworfen werden. Der Tod ist dort sicher.

LG


#248

Diese Texte passen auch zur Müllhalde, zum Ort der Verbrennung.

Matthaeus 13:30
Lasset beides miteinander wachsen bis zur Ernte; und um der Ernte Zeit will ich zu den Schnittern sagen: Sammelt zuvor das Unkraut und bindet es in Bündlein, daß man es verbrenne; aber den Weizen sammelt mir in meine Scheuer.

Markus 9:43
So dich aber deine Hand ärgert, so haue sie ab! Es ist dir besser, daß du als ein Krüppel zum Leben eingehest, denn daß du zwei Hände habest und fahrest in die Hölle, in das ewige Feuer,(Gehenna)

Lukas 3:17
In seiner Hand ist die Wurfschaufel, und er wird seine Tenne fegen und wird den Weizen in seine Scheuer sammeln, und die Spreu wird er mit dem ewigen Feuer verbrennen.

Psalm 21:9,10
Du wirst sie machen wie ein Feuerofen, wenn du dreinsehen wirst; der HERR wird sie verschlingen in seinem Zorn; Feuer wird sie fressen.…

LG


#249

Das sind gute Bibelstellen, interessant ist aber besonders die hier:

Matthäus 24 (Schlachter 2000) 4 Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Habt acht, dass euch niemand verführt! 5 Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus! Und sie werden viele verführen. 6 Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören; habt acht, erschreckt nicht; denn dies alles muss geschehen; aber es ist noch nicht das Ende. 7 Denn ein Heidenvolk wird sich gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; und es werden hier und dort Hungersnöte, Seuchen und Erdbeben geschehen. 8 Dies alles ist der Anfang der Wehen. 9 Dann wird man euch der Drangsal preisgeben und euch töten; und ihr werdet gehasst sein von allen Heidenvölkern um meines Namens willen. 10 Und dann werden viele Anstoß nehmen, einander verraten und einander hassen. 11 Und es werden viele falsche Propheten auftreten und werden viele verführen. 12 Und weil die Gesetzlosigkeit überhandnimmt, wird die Liebe in vielen erkalten. 13 Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden. 14 Und dieses Evangelium vom Reich wird in der ganzen Welt verkündigt werden, zum Zeugnis für alle Heidenvölker, und dann wird das Ende kommen.

Quelle: https://www.bibleserver.com/text/SLT/Matthäus24%2C12

Will man die einfach übergehen? MIt wessen Hilfe streicht man sie?

Also egal wie schlau man sein will, GOTTES WORT (WAHRHEIT GEHT KEINE UMWEGE!!!) wird siegen.


#250

Hallo Elli,
vielen Dank für deine ausführlichen und erhellenden Erklärungen. :slight_smile:

Josua 15
7 […] Danach geht die Grenze zu dem Wasser En-Schemesch und erstreckt sich nach En-Rogel, 8und die Grenze geht danach hinauf zum Tal des Sohnes Hinnoms, zum Bergrücken der Jebusiter gegen Süden, das ist Jerusalem; und sie geht hinauf zur Spitze des Berges, der westlich vor dem Tal Hinnom liegt und nördlich an das Ende des Tales der Rephaiter stößt.

Interessant ist, dass man einen irdischen Ort zu den Füßen der heiligen Stadt als Vorbild der Hölle nimmt. Es hätte doch sicher auch noch andere Orte gegeben. Ab wenn ist diese Deutung eigentlich der Fall? Gibt es Hinweise darauf?

Gottes Segen! :slight_smile:


#251

Wikipedia schreibt:

In Jes 66,24 EU findet sich die Prophezeiung, dass man hinausgehen werde, um (an einem nicht näher bezeichneten Ort) die Leichen derjenigen, die von Gott abtrünnig wurden, zu besichtigen. Diese unbegraben bleibenden Leichen – gemeint sind offenbar rebellische Angehörige des Volkes Israel[3] – werden als „Ekel“ bezeichnet, und es wird die später im Markusevangelium (Mk 9,43, 45, 47 EU) aufgegriffene und erst dort ausdrücklich auf die Gehenna bezogene Aussage gemacht, dass „ihr Wurm nicht stirbt und ihr Feuer nicht erlischt“ (Mk 9,48 EU).

Die Kultstätte im Hinnomtal, wo das Blut der geopferten Menschen und Tiere zur Erde geleitet wurde, war demnach in der Vorstellung der Opfernden der Eingang zu einem unterirdischen Totenreich. Dieses erhielt daher seinen Namen von dem Ort, an dem sich sein Eingang befand

.Auch in der Bibel haben wir Beschreibungen von Eingängen zum Totenreich. ( weiß nicht, wo ich suchen kann)

In den Aussprüchen Jesu wird es traditionell mit „Hölle“ übersetzt und als realer oder metaphorisch zu verstehender Schauplatz einer Bestrafung an Leib und Seele (Mt 10,28 EU); (Lk 12,5 EU) gedeutet. Gehenna ist der Ort, wo der „Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht erlischt“ (Mk 9,44 EU). Unter denen, die nicht das Reich des Himmels erlangen werden, sondern dem Gericht der Gehenna (Mt 23,33 EU) verfallen, werden diejenigen genannt, die ihren Bruder als „Narr“ bezeichnen (Mt 5,22 EU), sowie besonders die heuchlerischen Schreiber und Pharisäer (Mt 23,29). Derjenige der ihnen in der Abkehr vom Himmelreich folgt, wird mit der aus dem Talmud bereits bekannten Formel als „Sohn der Gehenna“ bezeichnet, „der doppelt so schlimm ist wie ihr (d.h. die Schriftgelehrten und Pharisäer) selbst“ (Mt 23,15 EU).

“Sohn der Gehenna”, könnte auch auf die, dem Molech geopferten Söhne anspielen.
Ich denke, der Mensch bekommt das, was er gemacht hat. Bis du beim Teufel, bekommst du die Frucht des Teufels zu spüren. Aus einer abscheulichen Opferkultstätte wurde eine abscheuliche Totenstätte.

Etwas anderes
Auch ein interessanter Vers, der sagt, dass die Hölle die Zunge anzündet:

Jakobus 3, 6
6 Auch die Zunge ist ein Feuer. Eine Welt voll Ungerechtigkeit ist die Zunge unter unsern Gliedern: Sie befleckt den ganzen Leib und setzt das ganze Leben in Brand und ist selbst von der Hölle entzündet.
Auch hier

Jesaja 50:11
Siehe, ihr alle, die ihr ein Feuer anzündet, mit Flammen gerüstet, geht hin in das Licht eures Feuers und in die Flammen, die ihr angezündet habt! Solches widerfährt euch von meiner Hand; in Schmerzen müßt ihr liegen.

Jesaja 9:18
Denn das gottlose Wesen ist angezündet wie Feuer und verzehrt Dornen und Hecken und brennt wie im dicken Wald und gibt hohen Rauch.

Habakuk 2:13
Wird’s nicht also vom HERRN Zebaoth geschehen: was die Völker gearbeitet haben, muß mit Feuer verbrennen, und daran die Leute müde geworden sind, das muß verloren sein?

Ganz klar, eine Symbolsprache.

Mir wird immer wieder bestätigt, dass wir aufpassen müssen mit der Auslegung der Schrift.
Kenne niemanden der die Bilder und Symbolsprache von Offenbarung 14 auslegen kann. Dennoch wird ein Vers genommen, der mitten in dieser Sprache integriert ist, um eine unendliche Folter zu bezeugen.

Sag ich etwas, - habe ich öfter in Gemeinden erlebt - fällt eine Meute über mich her.
Ich bin böse und habe einen falschen Geist. Deswegen hatte ich am Anfang auch keine Lust hier mitzuschreiben.
Auf meine Frage, warum im AT nicht vor einer Endlosfolter gewarnt wird, kann niemand eine Antwort geben.
Alle haben genaustens überprüft, sind bibeltreu, stellen Gott an erste Stelle, und natürlich, sie kommen, wie die Anderen nicht in die Hölle.

LG


#252

Weitere Texte, die zur “Gehenna” passen
Es wird immer vom Verbrennen, oder Verzehren berichtet. Das AT kennt keine unendlichen Höllenqualen.

Jesaja 5:24
Darum, wie des Feuers Flamme Stroh verzehrt und die Lohe Stoppeln hinnimmt, also wird ihre Wurzel verfaulen und ihre Blüte auffliegen wie Staub. Denn sie verachten das Gesetz des HERRN Zebaoth und lästern die Rede des Heiligen in Israel.

Jesaja 33:14
Die Sünder zu Zion sind erschrocken, Zittern ist die Heuchler angekommen und sie sprechen: Wer ist unter uns, der bei einem verzehrenden Feuer wohnen möge? wer ist unter uns, der bei der ewigen Glut wohne?

Jeder bekommt das, was er selbst angezündet hat.

Jesaja 50:11
Siehe, ihr alle, die ihr ein Feuer anzündet, mit Flammen gerüstet, geht hin in das Licht eures Feuers und in die Flammen, die ihr angezündet habt! Solches widerfährt euch von meiner Hand; in Schmerzen müßt ihr liegen.

LG


#253

Dann ändere dein Paradigma. Anstelle keine Lust zu verspüren, verspüre sie. Ich schreibe mit Begeisterung für den Herrn.

Was hat denn Propheten gekennzeichnet? Dass man ihnen Beifall klatschte? Nein, Steine hat man geworfen. Beifall erhielten die, welche anderen nach dem Maul geredet haben, die Arschkriecher der Welt sozusagen.

Das war schon immer so. Und Erich würde den ersten nehmen. Hier mangelt es entweder in einem selbst an Liebe oder am Glauben. Was wir beide lernen dürfen ist Ruhe und Frieden zu bewahren inmitten all der bösen Verleumdungen.

Es gibt keine unendliche Folter. Punkt. So einen Blödsinn glaubt nur einer, der keine Liebe in sich hat. Es steht halt geschrieben:

@Erich klammert sich hier an den Buchgstaben, er lässt den Geist halt beiseite, der Liebe ist. Aber Jesus möge ihm nachsehen. Wenn er die Liebe in sich hat wird er den Stein fallen lassen. Sogar die Pharisäer taten das und das bei einer Ehebrecherin, wo der Buchstabe sie anleitete, sie zu steinigen.

Für immer unaufhörlich jemand quälen, Mensch, was für ein Gottesbild des liebenden Vaters!! Wo bezeugt das an nur einer Stelle die Schrift?

Es gibt aber die ewige Hölle, man soll das keineswegs nun ins umgekehrte negieren, nur das nicht!

Nur bedeutet sie NICHT unendlich lange. So jetzt werfen manche wieder ihre Steine oder sie gehen in sich und forschen nach wie es seinerzeit die Beröer taten und studieren endlich was “ewig” wirklich bedeutet.

Hier ist nun Ende Gelände für mich. Für Sturköpfe schreibe ich auch nicht “ewig” weiter, werte @Ellipirelli.

Hier kannst du nichts weiter ausrichten. Rein auf der Argumentationsbene läuft da bei vielen nichts. Auch unter uns gibt es in manchen Dingen unterschiedliche Prämissen. Aber eine werde ich nicht grundlos ablegen:

Solange wir Jesus nachfolgen bist du meine Schwester.

AMEN


#254

Du bist ein falscher Bruder! Die Wahrheit geht geradeaus und die Schlange springt ums Eck!

Ich bete und hoffe, dass der Herr dem Treiben des Satan bald ein Ende setzt!


#255

Ja, Amen.

@Ellipirelli, verstehst du was ich meine? :grinning:


#256

Gott wird das endgültige Amen sagen! Er ist Zeuge deiner Bosheit!

Du bist eine Schlange, die sich immer in die Beziehungen anderer einmischt und ihre Schlangeneier/-samen in den Köpfen anderer platziert!

1. Mose 1 Aber die Schlange1 war listiger als alle Tiere des Feldes, die Gott der HERR gemacht hatte; und sie sprach zu der Frau: Sollte Gott wirklich gesagt haben, dass ihr von keinem Baum im Garten essen dürft? 2 Da sprach die Frau zur Schlange: Von der Frucht der Bäume im Garten dürfen wir essen; 3 aber von der Frucht des Baumes, der in der Mitte des Gartens ist, hat Gott gesagt: Esst nicht davon und rührt sie auch nicht an, damit ihr nicht sterbt! 4 Da sprach die Schlange zu der Frau: Keineswegs werdet ihr sterben! 5 Sondern Gott weiß: An dem Tag, da ihr davon esst, werden euch die Augen geöffnet, und ihr werdet sein wie Gott und werdet erkennen, was Gut und Böse ist! 6 Und die Frau sah, dass von dem Baum gut zu essen wäre, und dass er eine Lust für die Augen und ein begehrenswerter Baum wäre, weil er weise macht; und sie nahm von seiner Frucht und aß, und sie gab davon auch ihrem Mann, der bei ihr war, und er aß.

Du willst die Leute in einen trügerischen Schlaf versetzen! Fromm werden, nicht fromm sein!

Und er hob seine Augen auf über seine Jünger und sprach: Glückselig seid ihr Armen, denn das Reich Gottes ist euer! Glückselig seid ihr, die ihr jetzt hungert, denn ihr sollt gesättigt werden! Glückselig seid ihr, die ihr jetzt weint, denn ihr werdet lachen! Glückselig seid ihr, wenn euch die Menschen hassen, und wenn sie euch ausschließen und schmähen und euren Namen als einen lasterhaften verwerfen um des Menschensohnes willen. Freut euch an jenem Tag und hüpft! Denn siehe, euer Lohn ist groß im Himmel. Denn ebenso haben es ihre Väter mit den Propheten gemacht. Aber wehe euch, ihr Reichen, denn ihr habt euren Trost schon empfangen! Wehe euch, die ihr satt seid; denn ihr werdet hungern! Wehe euch, die ihr jetzt lacht, denn ihr werdet trauern und weinen! Wehe euch, wenn alle Leute gut von euch reden! Denn ebenso haben es ihre Väter mit den falschen Propheten gemacht.
Lukas 6:20‭-‬26 SCH2000
https://bible.com/bible/157/luk.6.20-26.SCH2000


#257

Ich habe deinen Beitrag nun gemeldet. Mal sehen, was die Forenleitung dazu sagt.

Stelle dir mal die Frage welche Art Bruder du im Forum verkörperst, bzw. welche themerelvanten und sachbezogenen Aussagen du hier leistest.


#258

Das wird nichts daran ändern, du bist eine Schlange!

Und wieder hast du dich in eine Beziehung eingemischt!
Die Moderatoren machen das schon selbst, wenn sie mitlesen!


#259

Spricht wer? Aber freu dich doch, denn ich werde in der Hölle dann auf immer und ewig brennen. Was für eine Genugtuung für einen “Christen”. Deine Liebe wärmt dieses Feuer nehme ich an. :grinning:

Sorry für die @anderen, aber es musste auch mal sein.

Wenn @Giovannie meint, er hat mir damit meinen Platz zugewiesen, dann schau mal wirklich welchen ihn die Forenleitung zuweist.

Denn das Scheißspiel treibt er ja schon lange. Mir persönlich machte es an sich nicht aus. Es ist nur finde ich irritierend für die Gemeinschaft derer die seriös am Thema mitarbeiten wollen, deshalb will ich dem nicht immer freien Lauf gebe sondern auch mal eine Riegel vorschieben un der @anderen willen.

Möge Gott allen Weisheit geben


#260

Ein Christ, der das prüfen kann!
Als Christ freue ich mich nicht, wenn ich daran denke, dass du im Feuersee endest! Im Gegenteil ich vertraue auf GOTT und sein Wesen, die LIEBE! Christen sind nicht Schadenfroh und grenzen andere (vielleicht sogar schadenfroh) aus!

Du bist der Meister im diesem Spiel! Ich lerne nur dabei!
Du spielst die Leute aus und auf, dann kannst du dich verstecken oder eben gewichtiger machen, das kann man wenn man darauf achtet auch aus deinen Beiträgen raus lesen!
Du machst den Leuten hier einen Namen z.B. Ellipirelli, oder auch Erich, wenn er nicht mit dir übereinstimmt!
Du spielst dich als Richter auf, der entscheidet, was und wer gut ist und was nicht geht! Bist du aber nicht!
Du entscheidest nicht für andere!

Apostelgeschichte 5 (Schlachter 2000) 26 Da ging der Hauptmann mit den Dienern hin und führte sie herbei, doch nicht gewaltsam, damit sie nicht gesteinigt würden; denn sie fürchteten das Volk. 27 Und sie brachten sie und stellten sie vor den Hohen Rat; und der Hohepriester fragte sie 28 und sprach: Haben wir euch nicht streng verboten, in diesem Namen zu lehren? Und siehe, ihr habt Jerusalem erfüllt mit eurer Lehre und wollt das Blut dieses Menschen auf uns bringen! 29 Aber Petrus und die Apostel antworteten und sprachen: Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen! 30 Der Gott unserer Väter hat Jesus auferweckt, den ihr umgebracht habt, indem ihr ihn ans Holz gehängt habt. 31 Diesen hat Gott zum Fürsten und Retter zu seiner Rechten erhöht, um Israel Buße und Vergebung der Sünden zu gewähren. 32 Und wir sind seine Zeugen, was diese Tatsachen betrifft, und auch der Heilige Geist, welchen Gott denen gegeben hat, die ihm gehorchen.

Wahrheit geht geradeaus! Du bist eine Schlange und verbietest mir nicht den Mund, wenn ich Wahrheit rede!

Die Forenleitung soll bitte mal Helmuths aka Michaels Beiträge überprüfen, wo er sich über andere erhebt. Außerdem sollte bekannt sein, dass Helmuth auch in anderen Foren seine “eigene” Christenlehre auf manipulative Art weitergibt, so wie er es braucht!
Ich spreche tacheles mit ihm!

Schreib weiter soviel du willst! Stelle dich hin als Moralapostel oder “Mitarbeiter des Lichts” … Das ändert nichts daran, dass du deine Irrlehren weitergibst und sie vehement vertrittst.
Ja, Helmuth aka Michael, ich kenne dich auch aus anderen Foren, die ich gerne der Forenleitung mitteile, denn da bist du bereits aufgeflogen!

Übrigens habe ich @Ellipirelli schon frühzeitig per privater Nachricht vor dir gewarnt!

P.S.: Wenn es gewünscht wird kann ich gerne mithelfen zu enttarnen, wie du die Leute kategorisierst und abschreibst, die nicht deine gemischte Jesulehre teilen. Ich erinnere mich daran, dass bei einer Diskussion mit Ellipirelli ein Thema von dir eröffnet wurde:

P.P.S: Du rühmst dich deines Fleisches und alle “schwächeren” werden abgetan, in ihrer Schwachheit! Du pochst darauf, ganz anders als Paulus, der sich nur Christus rühmen wollte, nicht seiner Abstammung usw.

2. Korinther 11 (Schlachter 2000) 18 Da viele sich rühmen nach dem Fleisch, will auch ich mich rühmen. 19 Ihr, die ihr klug seid, ertragt ja gerne die Törichten. 20 Ihr ertragt es ja, wenn jemand euch versklavt, wenn jemand euch aufzehrt, wenn jemand euch einfängt, wenn jemand sich überhebt, wenn jemand euch ins Gesicht schlägt. 21 Zur Schande sage ich das, dass wir so schwach waren. Worauf aber jemand pocht (ich rede in Torheit), darauf poche ich auch. 22 Sie sind Hebräer? Ich bin es auch. Sie sind Israeliten? Ich auch. Sie sind Abrahams Same? Ich auch. 23 Sie sind Diener des Christus? Ich rede unsinnig: Ich bin’s noch mehr! Ich habe weit mehr Mühsal, über die Maßen viele Schläge ausgestanden, war weit mehr in Gefängnissen, öfters in Todesgefahren.


#261

Die Gehenna war ein Müllplatz Jerusalems und von dem Herrn Jesus Christus wird es als Bild für die Hölle gebraucht.
Mk 9 , 46 Und wenn dich dein Fuß verführt, so haue ihn ab! Es ist besser für dich, dass du lahm zum Leben eingehst, als dass du zwei Füße hast und wirst in die Hölle geworfen. 47 Und wenn dich dein Auge verführt, so wirf’s von dir! Es ist besser für dich, dass du einäugig in das Reich Gottes eingehst, als dass du zwei Augen hast und wirst in die Hölle geworfen, 48 wo ihr Wurm nicht stirbt und das Feuer nicht verlöscht. 49 Denn jeder wird mit Feuer gesalzen werden.

Es heißt , “ihr Wurm” und nicht " der Wurm" . Also muß sich der Wurm auf einen Bestandteil des Menschen hinweisen.

Was heißt es jetzt , daß jeder mit Feuer gesalzen wird ? Salz ist doch früher ein gebräuchliches Mittel gewesen , um etwas zu reinigen ?

Feuer ist im AT auch zum reinigen verwendet worden:
4 Mo 31, 22 Gold, Silber, Kupfer, Eisen, Zinn und Blei 23 und alles, was Feuer verträgt, sollt ihr durchs Feuer gehen lassen, so wird es rein;

Also wird der Mensch auf schmerzhafte Weise in der Hölle von seiner Sünde gereinigt und entsühnt ?

Bei dem Jesaja Vers frage ich mich weiterhin , auf welche Zeit da hingedeutet wird. Wer wird zum Neumond und zum Sabbat anbeten und hinausgehen um Leichname zu schauen ?
Das klingt eben nicht , wie ich mir den neuen Himmel und die neue Erde vorstelle. Außerdem ist hier von allem Fleisch die Rede.
Nach der Auferstehung sollen doch die Bewohner Jerusalems mit einem geistigen Leib versehen sein ?

Liebe Grüsse Thomas