Wo beginnt Irrlehre und ..... ?


#61

Guten Morgen Erich, :slight_smile:

Sorry, hatte völlig vergessen dir zu antworten.

ja, davon sprach ich.

Das wird immer so sein


Jedoch haben wir alle eines gemeinsam:
Wir sehen nur ein stĂŒckweit und können dankbar sein fĂŒr das, was der HERR uns zeigt:

Und wer SEINEN Geist inne hat (so zumindest empfinde ich das) dieser eine gemeinsame
Sprache spricht mit vielen verschiedenen Facetten.

Röm 8,16

Der Geist selbst gibt Zeugnis zusammen mit unserem Geist, dass wir Gottes Kinder sind.

1Kor 2,12

Wir aber haben nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der aus Gott ist, sodass wir wissen können, was uns von Gott geschenkt ist;

ja.

GrĂŒĂŸle
susan

1.Kor. 6,17

> Wer aber dem Herrn anhÀngt, ist ein Geist mit ihm.

Das ist das grĂ¶ĂŸte Geschenk ĂŒberhaupt. :pray::heart:


#62

Ja, das ist richtig, und auch Paulus (nach dem wir uns ja oft richten) bestĂ€tigt, dass sein Wissen und seine Erkenntnis auch nur StĂŒckwerk ist. - Und deshalb sollten wir auch nicht nur auf Paulus sehen, sondern auch auf die anderen Schreiber der Heiligen Schriften des AT und NT. - Und da kommt nun ein StĂŒck zum anderen und ergibt schön langsam das Vollkommene.

1Kor 13,10 Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das StĂŒckwerk aufhören.

2Kor 13,9 
 Wir beten auch dafĂŒr, dass ihr vollkommen werdet.

Phil 3,12 Nicht, dass ich’s schon ergriffen habe oder schon vollkommen sei; ich jage ihm aber nach, ob ich’s wohl ergreifen könnte, weil ich von Christus Jesus ergriffen bin.

Phil 3,15 Wie viele nun von uns vollkommen sind, die lasst uns so gesinnt sein. Und solltet ihr in einem StĂŒck anders denken, so wird euch Gott auch das offenbaren.

usw.

Also glaube ich auch, dass Gott uns auch noch heute Dinge offenbart, wie z.B. die “Dreieinigkeit Gottes”, die nicht so (also wortwörtlich) in der Bibel geschrieben stehen.
Denn, wenn uns Gott seinen Heiligen Geist gibt, warum sollte er uns dann nicht auch mal Neues hören und sehen lassen, was wir vorher noch nicht wussten? - SelbstverstĂ€ndlich darf es aber dem Zusammenhang der Bibel nicht widersprechen. Ja, ich glaube, dass es auch heute noch Propheten gibt, die Gottes Geist fĂŒhrt und leitet und ihnen Dinge offenbart, die niemand vorher wusste.

Deshalb sollten wir nicht alles gleich eine Irrlehre nennen, wenn es nicht wortwörtlich geschrieben steht. - Auch Jesus und seine Apostel sagten Worte, die nicht im AT geschrieben stehen.

Warum also sollte es nicht heutzutage auch Worte geben, die nicht im AT und NT geschrieben stehen.

Gott spricht gewiss noch mehr Worte, als diejenigen, die wir in der Bibel finden.
Aber wie gesagt: Sie dĂŒrfen dem Kontext der Bibel nicht widersprechen.

Mt 13,52 Da sprach er: Darum gleicht jeder Schriftgelehrte, der ein JĂŒnger des Himmelreichs geworden ist, einem Hausvater, der aus seinem Schatz Neues und Altes hervorholt.

2.Tim 2,15 BemĂŒhe dich darum, dich vor Gott zu erweisen als ein angesehener und untadeliger Arbeiter, der das Wort der Wahrheit recht vertritt.

Joh 16,12-15
12 Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht ertragen.
13 Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in aller Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukĂŒnftig ist, wird er euch verkĂŒndigen.
14 Er wird mich verherrlichen; denn von dem Meinen wird er’s nehmen und euch verkĂŒndigen.
15 Alles, was der Vater hat, das ist mein. Darum habe ich gesagt: Er nimmt es von dem Meinen und wird es euch verkĂŒndigen.

Und wer weiß, wie viele schriftliche Zeugnisse da schon verloren gingen!?

Frage: Was ist Erkenntnis?

LG! Erich


#63

Hi Erich, :slight_smile:

lieben Dank fĂŒr deinen wirklich guten Beitrag, und ja

das war ja meine Intention um die Irrlehre auf ein Minimum an AufklÀrung zu offenbaren.
Zumindest mal ein Versuch wert.

Trotz allen untersch. Meinungen bin ich der absoluten Überzeugung, was immer uns
SEIN Geist mitteilt - und ja ER tut dies - widerspricht ER sich nie selbst.
Alles findet sich letztendlich in seinem WORT.

Eben, hier sind wir absolut konform.

Lieber Erich,
dies können wir gerne resĂŒmieren, wenn wir nicht mehr im Fleisch sondern bei
IHM wohnen.

Ansonsten gilt fĂŒr mich - solange wir hier sind:
Erkenntnis zeigt sich immer in der Frucht.
Erkenntnis wĂŒrde ich “als Mensch hier auf Erden lebend” mit Wachstum gleichsetzen.
Immer so viel wie wir tragen können
:handbag::latin_cross:

Ich halte mich sehr oft und ĂŒberaus gern an den “Prediger”

Prediger 8,17

da sah ich an dem ganzen Werk Gottes, dass der Mensch das Werk nicht ergrĂŒnden kann, das geschieht unter der Sonne; obwohl der Mensch sich MĂŒhe gibt, es zu erforschen, so kann er es nicht ergrĂŒnden; und wenn auch der Weise behauptet, er verstehe es, so kann er es dennoch nicht ergrĂŒnden.

Überaus dankbar können wir dann fĂŒr leiten in IHM SEIN, wie du oben genannt hast:
Joh 16,13

gesegnete grĂŒĂŸle
susan


#64

@sk35483

Lieber Kollege, wie soll ich dich ernst nehmen, wenn du hier aus Wikipedia zitierst?
Irgendwie denkt ihr entweder zu kompliziert oder ich kann es mir einfach nicht erklĂ€ren. Es heißt, dass ein Mann niemals eine Frau verstehen wird, ich jedoch sage, dass man diese Art Christen, wie zum Beispiel der Michael oder auch du, also so ne Sorte unbegreiflich sind.

Jedes Mal diese “TrinitĂ€t” Ah diese “Dreieinigkeit” und blablabla

Wie oft habe ich schon von euch das gehört: ABER, aber, die TrinitĂ€t ist eine katholische Dogma, oder wie es der Michael bezeichnen wĂŒrde, eine Röm. Katholische Indoktrination und was auch immer.

Vergesst einfach die TrinitĂ€t, die Dreieinigkeit und was es so alles gibt. Leute versteht endlich, dass dies nur ein Wort ist, eine Bezeichnung fĂŒr etwas.

Es ist keine Indoktrination der Kirche, sondern folgendes: In der Bibel sind die Haupt Persönlichkeiten folgende: Der Vater; der Sohn; der Heilige Geist? Stimmt es so?

Also außer diese DREI gibt es nichts anderes! Es ist ein Gott, sonst wĂŒrde sich die Bibel gewaltig widersprechen. Nur ein GOTT, der sich in drei Persönlichkeiten geoffenbart. An den Vater glaubt ihr ja alle, sogar der Michael, richtig? Nun an Herrn Jesus Christus glaubt ihr zwar, aber er ist nur ein Mensch, er ward geboren und naja, er war nicht so wirklich naja ihr wisst ja. Nun die letzte Person aus der Bibel ist der Heilige Geist, und wer die Bibel kennt, der liest vieles ĂŒber den Heiligen Geist. Nö nö. nix mit unpersönliche Kraft etc. Sondern er ist eine Person. Aber viele leugnen der Heiligen Geist als Person und Jesus auch als Gott bevor Menschwerdung!

So wer sagt, dass die TrinitÀt bullshit ist, der leugnet einfach Gott. Gott hat sich nun mal so geoffenbart, wer damit ein Problem hat, der soll sich beim Gott persönlich beschweren.

Wenn mich ein Islamist fragt und sagt, ihr betet drei Götter an, dann verwirre ich den armen typen nicht noch mehr, in dem ich sage: Naja Wasser, Eis, Dampf = ist ja eine FlĂŒssigkeit oder was auch immer, habe viel Blödsinn von Christen bei der ErklĂ€rung gehört. Ich sage folgendes: Nur weil es nicht in deinen Weltbild und Ideologie reinpasst, das ist dein Denkfehler. Die Zehn Gebote sagen, keine anderen Götter neben mir und punkt! Also ein Gott, der eine Einheit mit dem Vater, Sohn und Heiligen Geist bildet. Und wie es funktioniert, haben wir nichts vergleichbares um es zu verstehen.

Warum ist das fĂŒr euch ein Problem? Seid ihr klĂŒger, weiser als Gott? Ihr Philosophen, lĂ€cherlich seid ihr mit euren BegrĂŒndungen. Die Heilige Schrift bezeugt es.

Frag Michael, er antwortet dir sehr gerne! Und wann schrieb ich, dass der Vater der Sohn sein? WĂŒrde Gott der Vater auch der Sohn und der Heilige Geist sein, dann gĂ€be es keine Dreieinen Gott! Was schreibst du denn ĂŒberhaupt?

Der Vater ist der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Und wo war Herr Jesus vor der Menschwerdung und wer war er? Na klingelts rringe-rring rringe-rring
 Aber nö Jesus ist nicht JAHVE aus dem Alten Bund, er ist nicht Gott, nur ein Geschöpf und der Heilige Geist ist nur ein 5G Netzwerk.

Willkommen in der New Age World! :sparkler::sparkler::sparkler::sparkler::sparkler::sparkler::sparkler::sparkler::sparkler::sparkler:


#65

@sk35483
@Michael

Darum gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes

ACHTUNG: IN “EINEM NAMEN” = DES VATER; DES SOHNE UND DES HEILIGEN GEISTES = 1 IN DRE EINHEITEN!


#66

Ich hab nur den Link rein kopiert. Der zitierte Abschnitt kam automatisch. Darauf bezog ich mich aber nicht. Es ging mir nur um diese klasische schematische Darstellung. Die ist keine Erfindung von irgendwelchen Wiki-Imperialisten.

Es sind drei, die den einen Namen haben. Das reicht. Keine drei Namen ! Drei Bestandteile, drei Elemente, drei Hypostasen.

Der Begriff Person oder gar Persönlichkeit hat eine Entwicklungsgeschichte, die nichts mehr mit dem ursprĂŒnglich Gemeinten zu tun hat. Deswegen muss man vorsichtig mit dem Begriff sein und nun mal auch anerkennen, dass die Bibel ursprĂŒnglich zwar Vater, wie auch Sohn, eine Person (Angesicht) zuweist, aber an keiner Stelle dem HG.

Der eine einzige Name lautet ĂŒbrigens Jesus. Aber wer tauft schon wo auf den Namen Jesus ? In der Regel bleibt es bei Wiederholung der Formel aus MatthĂ€us 28,19, die einfach nachgesprochen noch keine Taufe auf einen Namen ist. Die Apostelgeschichte belegt, wie es richtig geht.

Doch, haben wir. SĂ€mtliche Institutionen sind Ă€hnlich aufgebaut. Das ist Verwaltungssprache. Oder religiös ausgedrĂŒkckt : Alle Gottheiten der Nationen sind strukturell gleich wie unser Gott aufgebaut. Deswegen werden sie ebennfalls Gottheiten genannt. In der modernen Rechtssprache nennt man sie juristische Personen. Das sind fiktive Personen.

Gruß, Sven


#67

@sk35483

Also so eine Weisheit habe ich seit ich auf diese Erde weile, noch nie gehört! Mein Respekt hast du.
Nun meine Frage: Wie kann ich einer deiner JĂŒnger werden? Ich will auch dabei sein und diese Weisheit erlangen. Ich möchte auch “Erleuchtet” werden, so wie du.

Noch PlÀtze frei? :shushing_face:


#68

Du hast sie doch schon. WĂ€hrend ich den obigen Text gestern noch schrieb, hab ich gesehen, dass du gleichzeitig das mit dem “ENEM NAMEN” gepostet hast.

Da dachte ich, du meinst doch tatsÀchlich das Gleiche, wie ich.

Gruß, Sven


#69

@sk35483

Nein habe ich nicht! Deswegen fragte ich, ob noch freie PlĂ€tze verfĂŒgbar sind um eben Erleuchtet zu werden.

Naja, was solls
 Wenn ihr nicht wollt, dann eben nicht. Gott gab uns den freien willen, niemand wurde von Gott je zum Glauben gezwungen. Dann versinkt doch in euren Philosophien und den Menschenverstand und Ideologien und und und


#70

Was wollen “wir” nicht ? Deine JĂŒnger werden ?

Es reicht doch, wenn wir hier einfach auf der Sachebene diskutieren.

Gruß, Sven


#71

Wer sind mit “wir” gemeint und wessen JĂŒnger will jemand werden?
Solange du betrunken bist, nimm kein Motorfahrzeug in betrieb, denn nicht nur dir selbst könntest du schaden zufĂŒgen, sondern auch anderen Verkehrsteilnehmern “hier”!

Ja leere Worte, das nennst du Sachebene Diskussion? Ihr nehmt die Bibel nicht ernst. Ihr seid von etwas ĂŒberzeugt, eben von euren Verstand projizierten Gedanken und dann verteidigt ihr das, bis ihr entlarvt werdet. Aber dann redet ihr rund herum bis sich der Bogen biegt und zusammenbricht, aber das bekĂŒmmert euch doch nicht oder? Einfach weiter mit dem Kopf durch die Betonwand.


#72

Hallo @Bedoglores!

Da können wir nicht viel machen, wenn unser Herr und Gott, Jesus, ihnen nicht hilft und sie heilt.

Mir fallen dazu ein paar Bibelverse ein:

5Mo 29,3 Und der HERR hat euch bis auf diesen heutigen Tag noch nicht ein Herz gegeben, das verstÀndig wÀre, Augen, die da sÀhen, und Ohren, die da hörten.

Jes 6,9-10
9 Und er sprach: Geh hin und sprich zu diesem Volk: Höret und verstehet’s nicht; sehet und merket’s nicht!
10 Verfette das Herz dieses Volks und ihre Ohren verschließe und ihre Augen verklebe, dass sie nicht sehen mit ihren Augen noch hören mit ihren Ohren noch verstehen mit ihrem Herzen und sich nicht bekehren und genesen.

Jer 5,21 Hört zu, ihr tolles Volk, das keinen Verstand hat, die da Augen haben und sehen nicht, Ohren haben und hören nicht!

Mt 13,14-16
14 Und an ihnen wird die Weissagung Jesajas erfĂŒllt, die da sagt (Jesaja 6,9-10): »Mit den Ohren werdet ihr hören und werdet nicht verstehen; und mit sehenden Augen werdet ihr sehen und werdet nicht erkennen.
15 Denn das Herz dieses Volkes ist verfettet, und mit ihren Ohren hören sie schwer, und ihre Augen haben sie geschlossen, auf dass sie nicht mit den Augen sehen und mit den Ohren hören und mit dem Herzen verstehen und sich bekehren, dass ich sie heile.«
16 Aber selig sind eure Augen, dass sie sehen, und eure Ohren, dass sie hören.

Röm 11,8-10
8 wie geschrieben steht (Jesaja 29,10): »Gott hat ihnen gegeben einen Geist der BetÀubung, Augen, dass sie nicht sehen, und Ohren, dass sie nicht hören, bis auf den heutigen Tag.«
9 Und David spricht (Psalm 69,23-24): »Ihr Tisch soll ihnen zur Falle werden und zu einer Schlinge und zum Ärgernis und zur Vergeltung.
10 Ihre Augen sollen finster werden, dass sie nicht sehen, und ihren RĂŒcken beuge allezeit.«

Traurig ist nur, dass sie mit ihren LĂŒgen und Irrlehren viele Menschen verfĂŒhren,
und aus ihnen Kinder der Hölle machen und nicht Kinder unseres Herrn und Gottes.

LG! Erich


#73

@Erich

Wunderbar zitiert! Meine GĂŒte, hatte ich eine GĂ€nsehaut beim lesen deines Beitrages

Schade, schade


WĂŒrde dich gerne mal was fragen und zwar: Wie kommt es dazu, dass diese Menschen einfach so in der Finsternis schwimmen und der Wind sie hin und her schleudert, als ob es keinen Boden unter deren FĂŒĂŸe gĂ€be? Sind sie selber schuld, dass Sie es nicht verstehen und geistlich blind sind? Sie hören zwar aber verstehen es nicht? Was fĂŒhrt dazu?

Kann es ein, dass diese “Christen” die Worte und die Gnade Gottes geschmeckt haben, dann durch eigenes verschulden vom Glauben abgekommen sind, das wĂŒrde bedeutet, dass sie gegen den Heiligen Geist gelĂ€stert haben. Unser Herr Jesus sagte doch, wer mich und den Vater lĂ€stert, dem wird vergeben, wer aber dem Heiligen Geist lĂ€stert, dem wird es nicht vergeben. Kann sein, dass sich diese “Christen” sich gegen den Heiligen Geist verschuldet haben und nun blind hin und her ihr Unwesen treiben?

Denn ohne den Heiligen Geist, wĂŒrden wir wohl vieles nicht verstehen. Hier wird von gewissen (Du weißt schon wer) der Heilige Geist geleugnet als eine Göttliche Person usw. Und so wie die hier Argumentieren, kann ich nur daraus schließen, dass sie den Heiligen Geist nicht haben können.

Was meinst du dazu?
Ich gebe mir auf jeden Fall viel mĂŒhe, ihnen die Augen zu öffnen, aber eben nur GOTT der AllmĂ€chtige, der Wahrhaftige und lebendige, nur er hat die Macht dazu.

Gottes Segen lieber Erich, Gottes Segen!


#74

Wenn du das nicht weisst, dann weiss ich es auch nicht. Dann vergessen wir es lieber.

“Leere Worte”, die du zum Teil (s.o) ziemlich fleißig besĂ€tigt hast. Ich kann dir damit schwer vorwerfen, dass du mich einfach nur nicht verstehst. Neben einem TeilverstĂ€ndnis lieferst du hier aber auch ein gehöriges Maß an Projektion. Du suchst nach Verkörperungen von Feindbildern, die du mit deiner Erkenntnis mal so richtig fertig machen kannst.

Gruß, Sven


#75

@sk35483

Endlich redest du klare Worte.

Na, hast es nicht verstanden? Echt nicht? Ok dann lassen wir es eben sein.

Sven, wenn es so vorkommt, dann entschuldige ich mich aufrichtig bei dir! Ich verstehe dich mensch, sonst wĂŒrde ich dir gar nicht antworten. Du hast mich nicht verstanden. Aber wenn du die Bibel nicht verstehst, wie willst du ĂŒberhaupt mich verstehen und das was ich Meine?

Nochmals NEIN, meine GĂŒte! Ich liebe dich doch mein Bruder, was soll denn das? Ich mache das aus Liebe, weil jeder Mensch mir viel bedeutet. Ich bin nicht der klĂŒgste, der beste, ich suche nicht deine/eure Respekt oder Ehre. Nein! Mein Erkenntnis ist ein Geschenk Gottes, jedoch niemand hat die vollkommene Erkenntnis, außer Gott!

Es geht mir darum, dass du und Michael euer Glaube prĂŒfet, Biblisch nicht nach eurem Verstand und Philosophie usw. Dass ihr euch bekehrt und zum Erkenntnis kommt, wer Herr Jesus ist und vieles mehr und Buße tut. Nicht wegen mir mensch, wegen euch. Ich habe nix davon und bekomme auch keine Bonus Punkte bei Gott, nicht durch die Werke werden wir gerettet ne!

Zeig mir meine Projektion bitte!


#76

Deine Attacken auf der persönlichen Ebene, das sind Projektionen. Die gelten ja in Wirklichkeit weder mir noch Michael. Hier geht es um die Definition von Irrlehren. Das Wort wird schnell in den Mund genommen, wo es doch nur um Meinungen geht. Ich bin gar nicht in der Position Lehren aufstellen zu können. Meine Ansichten jedoch wage ich zu Ă€ußern und auch gĂ€ngigen Lehren und Meinungen zu widersprechen.

Gruß, Sven


#77

@sk35483

Das sind Projektionen? So das ist deine Definition. Verstehe. Nun, wie nennst du dann deine Äußerungen zu den Wahren Gott; Allwissenheit Gottes usw.? Sind das etwa keine Projektionen von dir und Michael? Denn genau so attackiert ihr Gott mit Euere “Projektion”! Ich zeigte euch 2 Stellen aus der Bibel und jetzt? Wenn euch die Bibel nicht ĂŒberzeugt, dann sucht die weite. Wir sind Christen, so nebenbei gesagt, als Info.

Ob es nur eine Meinung ist oder nur eine Behauptung, spielt es keine Rolle, denn ihr wollt es nicht wahrhaben. Eure Meinungen sind eure Überzeugungen in der tat, und ihr verstreut das ganze Unkraut. Mein Freund, nicht jeder kann unterscheiden zwischen Unkraut und Weizen, deswegen mĂŒsst ihr mit solchen Reaktionen rechnen.

Aha, genau das tust du eben. Denn du fragst nicht nach einer Antwort, sondern gibst deine Theorie den freien unbiblischen lauf, also doch, du streust eine Lehre.


#78

Wieder mal was zum Thema:

Ich finde es erbauend auf Fremdlehre gar nicht angewiesen zu sein. FĂŒr mich erspart es die zwingende Notwendigkeit etwas auf Irrlehre zu untersuchen.

Aber man kann andere davon warnen.


#79

@Michael

Du sagtest, nirgends in der Bibel ist die Allwissenheit Gottes zu finden!
Jetzt zeige ich dir zwei Stellen aus der Bibel. Hast du nix zu sagen etwa?

Psalm 139;16
Jeremia 1; 4:5

Antworte gefÀlligst! Akzeptierst du, dass GOTT Allwissend ist?

JA oder NEIN?


#80

So definiere ich nicht Projektionen, so Ă€ußern sie sich nur in deinem Fall.

Von mir aus nenn unsere Äußerungen Projektion, aber dann machst auch du nichts anderes. Du argumentierst mit Bibelstellen, so wie wir das auch tun. So ist das nun mal bei Schlussfolgerungen. Wo ich halt nur nicht mit mache, ist dieses schwarz/weiß ja/nein denken indem man Bibel-Ping-Pong spielt, wie es Michael an anderer Stelle treffend ausgedrĂŒckt hat. Bibelkritische Menschen haben schon recht, wenn sie uns Christen vorwerfen, dass man mit der Bibel alles belegen könne. Womit sie natĂŒrlich nicht in Bezug auf die Bibel recht haben, wie sie dann annehmen, sondern nur in Bezug auf das Verhalten vieler Christen. Die Ursache des Ping-Pongs liegt dann aber in der fehlenden Lesekompetenz die mit der Annahme des GefĂŒhrtseins vom HG kompensiert wird, bei gleichzeitigem Absprechen dieses GefĂŒhrtseins bei der Gegenseite. Dieses blöde Spiel hab ich selber frĂŒher jahrelang mitgemacht und hoffe, dass ich mich davon inzwischen weitgehend distanzieren kann.

Das ist ja auch nur deine Projektion. Wer hat sich dazu bekannt ? Ich jedenfalls nicht. Man darf die Bibel eben nur nicht lesen, als sei sie von Vers zu Vers eine Aneinanderreihung von beliebig kombinierbaren Einzelwahrheiten.

Was nicht wahrhaben ? Was, ob das es nicht geschrieben ist, doch wahr zu sein hat ? Ich hab nichts gegen Schlussfolgerungen, aber sie sind ansich eben nicht biblische Wahrheiten, sondern bleiben offen und im Diskurs oder sie verblassen irgendwann, kommen dann aber auch irgendwann wieder. Die Kirchengeschichte zeugt davon.

Bis auf Weiteres, ja. Aber es gibt viele Abschnitte, zu denen habe ich keine endgĂŒltige Überzeugung, nur verschiedene AnsĂ€tze. Da ich keiner Sekte angehöre und auch nicht vorhabe Lehren zu verbreiten, bin ich auch nicht im Ansgesicht einer Öffentlichkeit oder Untertanenschaft dazu genötigt ein “kaufbares” Produkt anbieten zu mĂŒssen, um den Laden stabil zu halten.

Kannst du das denn unterscheiden ?
Kann ich das unterscheiden ?

Wie immer du das nennen willst, was schert es dich ? Ich denke, viel mehr als meine “Lehre” stört dich, dass du deine “Lehre” einfach nicht gut genug begrĂŒnden kannst. Du bist unsicher und kompensierst das mit einem ostentativen Auftreten.

Gruß, Sven