Zur Erbauung


#21

Ihr Lieben, :heart:

drum stehen wir fest und sind frohen Sinnes, denn was ist schon ein Berg… :sunglasses:

Psalm 97,5
Der HERR regiert als König; es frohlocke die Erde, die vielen Länder sollen sich freuen!
2 Wolken und Dunkel sind um ihn her, Gerechtigkeit und Recht sind die Grundfeste seines Thrones.
3 Feuer geht vor ihm her und verbrennt seine Feinde ringsum.
4 Seine Blitze erleuchten den Erdkreis; die Erde sieht es und erschrickt.
5 Die Berge zerschmelzen wie Wachs vor dem HERRN, vor dem Herrscher der ganzen Erde.
6 Die Himmel verkünden seine Gerechtigkeit, und alle Völker sehen seine Herrlichkeit.
7 Schämen müssen sich alle, die den Götzenbildern dienen und sich wegen der nichtigen Götzen rühmen; vor Ihm werfen sich alle Götter nieder.
8 Zion hört es und ist froh; und die Töchter Judas frohlocken um deiner Gerichte willen, o HERR.
9 Denn du, HERR, bist der Höchste über die ganze Erde; du bist hoch erhaben über alle Götter.
10 Die ihr den HERRN liebt, hasst das Böse! Er bewahrt die Seelen seiner Getreuen und rettet sie aus der Hand der Gottlosen.
11 Licht wird dem Gerechten gesät und Freude den von Herzen Aufrichtigen.
12 Freut euch an dem HERRN, ihr Gerechten, und preist seinen heiligen Namen!

Ich wünsche euch einen wunderbar gesegnetes Wochenende mit ganz …noch mehr “ganz
viel Freude im Herzen.

Liebe Grüßle
susan

welch ein wunderbarer Psalm… :pray:t2:


#22

3 Mose 1, 1-2 (Schlachter)
Und der HERR rief Mose, und er redete zu ihm aus der Stiftshütte und sprach: 2 Rede zu den Kindern Israels und sprich zu ihnen: Wenn jemand von euch dem HERRN eine Opfergabe darbringen will, so sollt ihr eure Opfergabe vom Vieh darbringen, [und zwar] vom Rind und vom Kleinvieh.

Was in der deutschen Übersetzung nicht rüber kommt ist, dass hier “Adam” und nicht “jemand” steht.

Adam (אדם) wer sich opfert (כי־יקריב) von dir (מכם) Opfer (קרבן) dem HERRN (ליהוה).

https://biblehub.com/interlinear/leviticus/1-2.htm

Warum heißt es denn nicht einfach “jemand”, sondern “Adam”?

Der Ruzhiner Rabbiner wird in dem Buch “Aus Mirjams Brunnen, Bl. 236” hierzu wie folgt zitiert:

Zum Schriftsatze: “Ein Mensch unter Euch, wenn er Gott ein Opfer darbringt”, sprach der Ruzhiner: "Nur wer sich Gott zum Opfer darbringt, darf Mensch heißen."

Was für eine Tiefe und Erkenntnis steckt in diesen Worten!

Wurde Christus nicht Adam genannt?

Oh HERR, lass uns wachsen in der Erkenntnis und Liebe zu dir
und zu deinem Sohn, unserm Herrn, Jesus Christus.
Amen

Gottes Segen! :slight_smile:


#23

Hi Lieben :slight_smile:

Damit Nichts und Niemand deinen inneren Frieden rauben kann
bleib gewiß und wachsam:

Psalm 37,37

Achte auf den Unschuldigen und sieh auf den Aufrichtigen; denn für den Mann des Friedens gibt es eine Zukunft!

sei gewiß
Psalm 147,14

er gibt deinen Grenzen Frieden und sättigt dich mit dem besten Weizen.

und vertraue nur IHM
Jes.26,3

Einem festen Herzen bewahrst du den Frieden, den Frieden, weil es auf dich vertraut

Vieles Andere ist menschlich und kann täuschen oder wird gar selbst getäuscht!

So freue dich an IHM:
Psalm 32,11

Freut euch an dem HERRN und seid fröhlich, ihr Gerechten, und jubelt alle, die ihr aufrichtigen Herzens seid!

Denn:

Wenn alles unsicher erscheint, keiner Rede mehr geglaubt wird, der Weg viele Abzweigungen aufzeigt;
so vertraue auf IHN und nur darauf.
Denn auf vielen Ortsschildern steht Jesus Christus - auf zu vielen.

Unruhe umgibt dich…bleib ruhig und schaue
Wortgefechte umgarnen deine Seele…bleib stumm und trete heraus
Süßigkeiten umschwirren deine Ohren… bleib taub und gesättigt

Denn daraus erwächst Er-Kenntnis und absolutes Ver-trauen
selbst wenn es mal “regnet”.

ER ist dein Weg, deine Hilfe, dein Leben
Psalm 124,8

Unsre Hilfe steht im Namen des HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.

Für alle, welche die richtige Abzweigung suchen.

In Gebet und Gedanken ganz bei diesen Menschen,
die vor lauter Ver-Wirrung aufgeben möchten;

Tu es nicht…deine Seele sucht ihr Zuhause!!

Psalm 42,3-6
Meine Seele dürstet nach Gott,nach dem lebendigen Gott. Wann werde ich dahin kommen, dass ich Gottes Angesicht schaue?
4 Meine Tränen sind meine Speise Tag und Nacht, weil man täglich zu mir sagt: Wo ist nun dein Gott?
5 Daran will ich denken und ausschütten mein Herz bei mir selbst: wie ich einherzog in großer Schar, mit ihnen zu wallen zum Hause Gottes mit Frohlocken und Danken in der Schar derer, die da feiern.
6 Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir? Harre auf Gott; denn ich werde ihm noch danken, dass er mir hilft mit seinem Angesicht.

In großer Dankbarkeit und Liebe
eure susan


#24

Ihr Lieben, :slight_smile:

wenn Frieden in dir herrscht - egal wie die Welt sich dir zeigt - und Freude über den Herrn
trotz der Umstände um dich herum überwiegt,

dann ist dieser Vers wie ein Jungbrunnen in deinem Herzen zur Erfrischung:

Prediger 8,15

Darum habe ich die Freude gepriesen, weil es für den Menschen nichts Besseres gibt unter der Sonne, als zu essen und zu trinken und fröhlich zu sein, dass ihn das begleiten soll bei seiner Mühe alle Tage seines Lebens, die Gott ihm gibt unter der Sonne.

:pray: :sunny:


#25

5 Mose 7, 6
Denn ein heiliges Volk - Am kadosch (עם קדוש) bist du für den Herrn, deinen Gott; dich hat der Herr, dein Gott, aus allen Völkern erwählt, die auf Erden sind, damit du ein Volk des Eigentums für ihn seist.
https://biblehub.com/interlinear/deuteronomy/7-6.htm

“Volk” heißt auf Hebräisch Am (עם). Eine andere Lesart des Wortes lautet Im (עם) und meint “mit”. Davon abgeleitet ummah (עמה) “in der Nähe” oder amad (עמד) “Standpunkt” bzw. “stand”. Also “Volk” im Sinne eines Miteinanders, eines Beieinanderstehens.

Es gibt aber noch einen anderen Begriff, der mit “Volk” übersetzt wird: Goy (גוי)

2 Mose 19, 6:
ihr aber sollt mir ein Königreich von Priestern und heiliges Volk - wə·Goy kadosch (וגוי קדוש) sein! Das sind die Worte, die du den Kindern Israels sagen sollst.
https://biblehub.com/interlinear/exodus/19-6.htm

Goy (גוי) ist verwandt mit Goyah (גויה) und dies meint Leib oder Körper. Also nicht nur ein Miteinander, sondern eine Einheit, ein Eins-seien. Oder wie es Paulus so wunderbar schreibt:

1 Korinther 12, 12-27
12 Denn gleichwie der Leib einer ist und doch viele Glieder hat, alle Glieder des einen Leibes aber, obwohl es viele sind, als Leib EINS sind, so auch der Christus. 13Denn wir sind ja alle durch einen Geist in einen Leib hinein getauft worden, ob wir Juden sind oder Griechen, Knechte oder Freie, und wir sind alle getränkt worden zu einem Geist.
14Denn auch der Leib ist nicht ein Glied, sondern viele. 15Wenn der Fuß spräche: Ich bin keine Hand, darum gehöre ich nicht zum Leib! — gehört er deswegen etwa nicht zum Leib? 16Und wenn das Ohr spräche: Ich bin kein Auge, darum gehöre ich nicht zum Leib! — gehört es deswegen etwa nicht zum Leib? 17Wenn der ganze Leib Auge wäre, wo bliebe das Gehör? Wenn er ganz Ohr wäre, wo bliebe der Geruchssinn? 18 Nun aber hat Gott die Glieder, jedes einzelne von ihnen, so im Leib eingefügt, wie er gewollt hat. 19Wenn aber alles ein Glied wäre, wo bliebe der Leib?
20Nun aber gibt es zwar viele Glieder, doch nur EINEN Leib. 21Und das Auge kann nicht zur Hand sagen: Ich brauche dich nicht! oder das Haupt zu den Füßen: Ich brauche euch nicht! 22Vielmehr sind gerade die scheinbar schwächeren Glieder des Leibes notwendig, 23und die [Glieder] am Leib, die wir für weniger ehrbar halten, umgeben wir mit desto größerer Ehre, und unsere weniger anständigen erhalten um so größere Anständigkeit; 24denn unsere anständigen brauchen es nicht. Gott aber hat den Leib so zusammengefügt, daß er dem geringeren Glied um so größere Ehre gab, 25damit es keinen Zwiespalt im Leib gebe, sondern die Glieder gleichermaßen füreinander sorgen. 26Und wenn ein Glied leidet, so leiden alle Glieder mit; und wenn ein Glied geehrt wird, so freuen sich alle Glieder mit. 27 Ihr aber seid [der] Leib des Christus, und jeder ist ein Glied [daran] nach seinem Teil.

Goy (גוי) meint, dass wir geistig “verbunden” sind, dass wir “EINS” sein.

Epheser 4, 1-6:
… und eifrig bemüht seid, die Einheit des Geistes zu bewahren durch das Band des Friedens: Ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid zu einer Hoffnung eurer Berufung; ein Herr, ein Glaube, eine Taufe; ein Gott und Vater aller, über allen und durch alle und in euch allen.

1 Korinther 10, 16-17:
Der Kelch des Segens, den wir segnen, ist er nicht [die] Gemeinschaft des Blutes des Christus? Das Brot, das wir brechen, ist es nicht [die] Gemeinschaft des Leibes des Christus? Denn es ist ein Brot, so sind wir, die vielen, EIN Leib; denn wir alle haben Teil an dem einen Brot.

Es ist ja so, wie Paulus schreibt: wenn ein Glied leidet, so leiden alle Glieder mit; und wenn ein Glied geehrt wird, so freuen sich alle Glieder mit. Wir sind alle Eins, ein Leib in Christus. Wir beten ja auch “Unser Vater” im Himmel “vergib uns unsere Schuld”, als Einheit, als einen Leib, einer für den anderen.

Oh HERR,
füge du den Leib zusammen, wie es dir gefällt.
Lass uns immer mehr zusammen wachsen und erkennen, dass wir EIN Leib sind.

In Jesu Namen
Amen

Gottes Segen! :slight_smile:


#26

Wir hatten gerade Schawuot (שבועות) – das Wochenfest – also Pfingsten, den 50. Tag nach Ostern.

Vor der Himmelfahrt hatte Jesus seinen Jüngern gesagt, dass sie in Jerusalem zusammen bleiben und warten sollten. So blieben sie in Eintracht beisammen.

Psalm 133
Ein Wallfahrtslied. Von David.
Siehe, wie fein und wie lieblich ist’s, wenn Brüder in Eintracht beisammen sind!

2 Wie das feine Öl auf dem Haupt,
das herabfließt in den Bart, den Bart Aarons,
das herabfließt bis zum Saum seiner Kleider;
3 wie der Tau des Hermon,
der herabfließt auf die Berge Zions;
denn dort hat der HERR den Segen verheißen,
Leben bis in Ewigkeit.

Und so floss dann auch das Salböl von dem Haupt bis zum Saum der Kleider, als Jesus die Verheißung des Heiligen Geistes vom Vater empfing, und es floß herab, wie der Tau des Hermon herabfließt auf die Berge Zions, in den Tempel zu Jerusaelm, wo die Jünger in Eintracht beisammen waren.

Psalm 2
6 »Ich habe meinen König gesalbt
auf Zion, meinem heiligen Berg!« —

7 Ich will den Ratschluß des HERRN verkünden;
er hat zu mir gesagt:
»Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt.

Jesus wurde zu Pfingsten vom Vater persönlich gekrönt.

Apostelgeschichte 2
32 Diesen Jesus hat Gott auferweckt; dafür sind wir alle Zeugen. 33 Nachdem er nun zur Rechten Gottes erhöht worden ist und die Verheißung des Heiligen Geistes empfangen hat von dem Vater, hat er dies ausgegossen, was ihr jetzt seht und hört. 34 Denn nicht David ist in den Himmel aufgefahren, sondern er sagt selbst: »Der HERR sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, 35 bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße.«
36 So soll nun das ganze Haus Israel mit Gewißheit erkennen, daß Gott Ihn sowohl zum Herrn als auch zum Christus gemacht hat, eben diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt!

Und nun soll das ganze Haus Israel mit Gewißheit erkennen, daß Gott Jesus sowohl zum Herrn als auch zum Christus gemacht hat.

Hallelujah! :slight_smile:


#27

Jesaja 60, 1
Steh auf, werde licht (אורי), denn es kommt dein Licht (אורך)

Das Wort Or אור heißt “Licht”. In Jesja steht ori אורי “werde licht” oder “leuchte”, wenn man es als Verb liest. Man kann es aber auch als Nomen lesen.

Uri אורי = mein Licht

Man könnte also auch wie folgt lesen:

Jesaja 60, 1
Steh auf, mein Licht (אורי), denn es kommt dein Licht (אורך)

Gottes Segen! :slight_smile:


#28

Guten Morgen ihr Lieben, :slight_smile:

wie schnell tappen wir in Fallen, die “eigentlich” überhaupt nichts Sündhaftes an sich haben.
Es sind nicht die “Sünden, welche wir sofort namhaft machen können”.

Nein, die Subtilen, mit denen wir uns gerne selbst betrügen.
Worte, welche uns zu Jesus führen sollen und dennoch geht es nur um uns.

Hier ist die Gefahr mMn um ein Vieles größer, weil man absolut der Überzeugung ist, man tut
das für Richtige … für Jesus.

Ich denke, es geht oftmals nur um unser Wohlbefinden in dieser Welt.
Es ist sozusagen ein Kissen mehr auf unserem Sofa.

In Hiob steht diese Botschaft, die es mE verdeutlicht:

Hiob 31, 27+28

und habe ich mein Herz im Geheimen verführen lassen, dass ich ihnen Kusshände zuwarf,
> 28 so wäre auch das ein strafwürdiges Vergehen gewesen; denn ich hätte Gott in der Höhe verleugnet.

Ich hoffe, ihr versteht was ich meine.

Die Lösung ist so einfach wie auch genial:
Mk 8,36
> Denn was wird es einem Menschen helfen, wenn er die ganze Welt gewinnt und sein Leben verliert?

Morgen kann es vorbei sein und “Mensch” plagt sich um seine Lebenszeit…?

Dein Loben und Preisen zum Herrn ist um ein Vielfaches liebevoller, friedlicher und sanfter
als alles, was die Welt dir jemals geben könnte!!

Ich wünsche euch ein wunderbar gesegnetes und friedliches Wochenende
und ganz viele liebe Grüße

eure susan :raising_hand_woman:t2:

Psalm 16,11
> Du wirst mir den Weg des Lebens zeigen; vor deinem Angesicht sind Freuden in Fülle, liebliches Wesen zu deiner Rechten ewiglich!

Psalm 16 ist so voller Zuversicht und Klarheit :pray:t3: :hearts:


#29

4 Mose 8, 1- 4
Und der HERR redete zu Mose und sprach: 2 Rede mit Aaron und sprich zu ihm: Wenn du die Leuchten (הנרת) aufsteigen lässt (בהעלתך), so sollen alle sieben Leuchten ihr Licht nach vorne, vor die Menora (המנורה) werfen. 3 Und Aaron machte es so. Nach der Vorderseite der Menora hin setzte er deren Leuchten auf, wie der HERR es Mose geboten hatte. 4 Die Menora aber war so beschaffen: ein Werk aus getriebenem Gold, von ihrem Fuß bis zu ihren Blüten in getriebener Arbeit; man hatte die Menora nach dem Muster gemacht, das der HERR Mose gezeigt hatte.

Die Aufgabe Aarons, des Hohepriesters, war es, die Leuchten aufsteigen zu lassen.

Im Judentum wird die Seele des Menschen mit einer Flamme / Leuchte verglichen,
https://de.chabad.org/parshah/article_cdo/aid/697653/jewish/Der-Laternenanznder.htm
wie es heißt:

Sprüche 20, 27
Leuchte (נר) des HERRN (יהוה) ist die Seele (נשמת) Adams (אדם)

Wie die Kerzenflamme immer das Bestreben hat aufzusteigen und nach oben weist, auch wenn die Kerze umgedreht wird, so auch die Seele Adams.

Neschama (נשמה) bedeutet Seele oder Odem.

Gott der HERR blies dem Adam “Odem des Lebens” Neschmat Chaiim (נשמת חיים) in seine Nase und so wurde er eine “lebendige Seele” Nephesch Chaijah (נפש חיה).

Die Seele Adams ist eine Leuchte des HERRN.

Der erste Adam ist ja das Vorbild dessen, der kommen sollte. So ist nun Christus die Leuchte des HERRN. Er ist die Flamme, die beständig nach oben weist. Und so sagt er auch:

Johannes 8, 12
Nun redete Jesus wieder zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern er wird das Licht des Lebens haben.

Ja Herr Jesus,
es heißt, dass du den glimmenden Docht nicht auslöschen wirst. (Jesaja 42, 3)
So bitte ich dich, zünde Du uns immer wieder neu an.
Führe uns auf deinen Weg und leite uns nach deinem Willen.

Amen

Gottes Segen! :slight_smile:


#30

3 Mose 26
11 Ich will meine Wohnung in eure Mitte setzen, und meine Seele (נפשי) soll euch nicht verabscheuen; 12 und ich will in eurer Mitte wandeln und euer Gott sein, und ihr sollt mein Volk sein.

Hallelujah! Amen

Gottes Segen! :slight_smile:


#31

3 Mose 26
44 Jedoch, auch wenn sie im Land der Feinde sein werden, so will ich sie nicht so verwerfen und sie nicht so verabscheuen, daß ich ein Ende mit ihnen mache oder meinen Bund mit ihnen breche; denn ich, der HERR, bin ihr Gott. 45 Und ich will zu ihren Gunsten an meinen ersten Bund gedenken, als ich sie aus dem Land Ägypten herausführte vor den Augen der Heidenvölker, um ihr Gott zu sein. Ich bin der HERR. 46 Das sind die Satzungen, die Rechtsbestimmungen und Gesetze, die der HERR auf dem Berg Sinai durch die Hand Moses gegeben hat, damit sie zwischen ihm und den Kindern Israels bestehen sollten.

Amen

Gott führte das Volk Israel aus Ägypten, um ihr Gott zu sein.

Gott bricht seinen Bund nicht und macht auch kein Ende mit ihnen. Er bleibt treu und wird zu ihren Gunsten an seinen ersten Bund gedenken, den er mit den Kindern Israels am Berg Sinai schloss.

Deshalb schrieb Paulus auch …

Römer 11, 1
Ich frage nun: Hat Gott etwa sein Volk verstoßen? Das sei ferne! Denn auch ich bin ein Israelit, aus dem Samen Abrahams, aus dem Stamm Benjamin.

Halleluja Amen

Gottes Segen! :slight_smile:


#32

Sacharja 13
1 An jenem Tag (ביום) wird für das Haus David und für die Einwohner von Jerusalem ein Quell eröffnet sein gegen Sünde und Unreinheit. 2 Und es soll geschehen an jenem Tag, spricht der HERR der Heerscharen, da will ich die Namen der Götzen von der Erde abschneiden, daß sie nicht mehr erwähnt werden; auch die Propheten und den Geist der Unreinheit (רוח הטמאה) will ich von der Erde (מן־הארצ) vertreiben.

Amen

An jenem Tag wird endlich der Geist der Unreinheit von der Erde vertrieben.
Was für ein Trost!

Gottes Segen! :slight_smile:


#33

Ihr Lieben, :slight_smile:

Jak. 4,1

Woher kommen die Kämpfe und die Streitigkeiten unter euch? Kommen sie nicht von den Lüsten, die in euren Gliedern streiten?

Jedes Mal wenn es ums “Recht haben” geht, zeigt das Ergebnis die Frucht.
Damit auch die Hintergründe, die Herzenshaltung und den Zustand eines Gläubigen. :heart:

Um überhaupt eine Wertung vollbringen zu können (was wir ja nicht tun sollten), ist das Ergebnis hierbei immens wichtig.
Dieses zeigt entweder die Frucht des Geistes oder des Fleisches mit all ihren Auswirkungen und Folgen.
Immer und absolut.
Von einem guten Baum erhalte ich die Guten…:apple:

Mt, 7,18

Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte bringen, und ein schlechter Baum kann keine guten Früchte bringen.

In diesem Sinne schärfe deinen Blick auf die Frucht.:sunglasses:
Ist sie eines Sinnes oder spaltet sie wieder einmal, wie schon zig-tausendmal wie schon so oft zuvor?
( 1.Kor. 1, 10-13)

Ich bete für einen klaren Blick und für ganz viel Dankbarkeit.

1 Kor.4-9

Ich danke meinem Gott allezeit euretwegen für die Gnade Gottes, die euch in Christus Jesus gegeben ist,
5 dass ihr in allem reich gemacht worden seid in ihm, in allem Wort und in aller Erkenntnis,
6 wie denn das Zeugnis von Christus in euch gefestigt worden ist,
7 sodass ihr keinen Mangel habt an irgendeiner Gnadengabe, während ihr die Offenbarung unseres Herrn Jesus Christus erwartet,
8 der euch auch fest machen1 wird bis ans Ende, sodass ihr unverklagbar seid am Tag unseres Herrn Jesus Christus.
9 Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft mit seinem Sohn Jesus Christus,2 unserem Herrn.

eure
susan


#34

Römer 2, 28-29 (Schlachter 2000):
Denn nicht der ist ein Jude, der es äußerlich ist; auch ist nicht das die Beschneidung, die äußerlich am Fleisch geschieht; sondern der ist ein Jude, der es innerlich ist, und [seine] Beschneidung [geschieht] am Herzen, im Geist, nicht dem Buchstaben nach. Seine Anerkennung kommt nicht von Menschen, sondern von Gott.

Amen

Paulus spricht davon, dass der ein Jude ist, der es innerlich ist, dessen Beschneidung am Herzen geschieht, und nicht äußerlich. Ja, und was ist dann mit den äußerlich Beschnittenen? Hat Gott etwa sein Volk verstoßen? Das sei ferne!

Denn der HERR hat den Kindern Israels die Verheißung gegeben, dass, auch wenn sie bis an das Ende des Himmels verstoßen wären, er selbst sie in das Land zurückbringen und ihr Herz und das Herz ihrer Kinder beschneiden wird, damit sie leben (חייך).

5 Mose 30, 4-6 (Schlachter 2000):
Und wenn du auch bis an das Ende des Himmels verstoßen wärst, so wird dich doch der HERR, dein Gott, von dort sammeln und dich von dort holen. Und der HERR, dein Gott, wird dich in das Land zurückbringen, das deine Väter besessen haben, und du wirst es in Besitz nehmen, und er wird dir Gutes tun und dich mehren, mehr als deine Väter. Und der HERR, dein Gott, wird dein Herz und das Herz deiner Nachkommen beschneiden, daß du den HERRN, deinen Gott, liebst von ganzem Herzen und von ganzer Seele, damit du lebst (חייך).

Leben mit zwei יי Jod – Ewiges Leben – Hallelujah!

Und der HERR, dein Gott, wird dein Herz und das Herz deiner Nachkommen beschneiden, daß du den HERRN, deinen Gott, liebst von ganzem Herzen und von ganzer Seele, damit du lebst.

In Jesu Namen
Amen

Gottes Segen! :slight_smile:


#35

DANKE :heart:

ein “Danke Herr”, tief und aufrichtig,

bringt :
deine Seele zum schwingen,
dein Herz zur Freude,
Augen voller Tränen der Dankbarkeit,
Knien, die sich beugen,
Hände, die dich immer preisen
und ein Blick nach oben zu dir …um bei DIR zu sein!

ein “Danke Herr” , welches
alle Bosheit,
jeglichen Unfrieden,
im Keime erstickt.

Psalm 100, 2-5

Dient dem HERRN mit Freuden, kommt vor sein Angesicht mit Jubel!
3 Erkennt, dass der HERR Gott ist! Er hat uns gemacht, und nicht wir selbst, zu seinem Volk und zu Schafen seiner Weide.
4 Geht ein zu seinen Toren mit Danken, zu seinen Vorhöfen mit Loben; dankt ihm, preist seinen Namen!
5 Denn der HERR ist gut; seine Gnade währt ewiglich und seine Treue von Geschlecht zu Geschlecht.
https://www.bibleserver.com/text/SLT/Psalm100%2C2

Danke, dass du einfach da bist…

Psalm 139,14

Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt das wohl!

:pray:


#36

1 Mose 5, 1-2
Dies ist das Buch der Geschichte Adams (אדם): An dem Tag, als Gott Adam (אדם) schuf, im Ebenbild b-ḏmūṯדמות) Gottes; 2 als Mann und Frau schuf er sie; und er segnete sie und gab ihnen den Namen »Adam (אדם)«, an dem Tag, als er sie schuf. Und Adam (אדם) lebte 130 Jahre, als er einen Sohn zeugte, in seinem Ebenbild b-dmutowדמותו), nach seinem Bild, und er nannte ihn Seth.

Gott schuf ein Wesen, welchem er den Namen Adam (אדם) gab.

א = a

ד = d

מ = m

ה = h

Blut = dam

rot = adom

Mensch = Adam

Erdboden = Adamah

gleich sein = Edameh

Gleichnis = Adameh

gleich = damah

Ebenbild = demuth

  דמ

  אדמ

  אדמ

אדמה

אדמה

אדמה

דמה

דמות

1. Mose 4, 10

1. Mose 25, 30

1. Mose 2, 5

1. Mose 2, 5

Jesaja 14, 14

Hosea 12, 11

Psalm 144, 4

1. Mose 5, 1

In der Schrift haben die Namen eine Bedeutung. Sie drücken das Wesen, den Sinn, das Ziel oder die Berufung einer Person aus. Wie Jesus (ישוע) eben auch “der HERR rettet” bedeutet, so ist auch der Name Adam prophetisch.

In Ihm steckt schon das Blut, das Ebenbild und die Gestalt Gottes und das Gleich-sein. Ebenfalls ist Adam ein Teil der Adamah, das Erwählte des Erdbodens, der ganzen Schöpfung. Alles ein Hindeuten den neuen Adam – Jesus Christus. Hallelujah!

Ja, himmlicher Vater,
lass uns immer tiefer wachsen in der Erkenntnis deiner und deines Sohnes, Jesus Christus.

Amen

Gottes Segen! :slight_smile:


#37

Wörtlich heißt es

3 Mose 1, 2
Adam (אדם) wer sich opfert (כי־יקריב) von dir (מכם) Opfer (קרבן) dem HERRN (ליהוה).

Im Judentum fragt man sich, warum es gerade “Adam” heißt, obwohl es doch auch verständlich wäre, wenn es heißen würde: Wenn “du” ein Opfer bringst.

Man hat eine atemberaubende Erklärung dafür.

https://www.chabad.org/parshah/article_cdo/aid/3982500/jewish/The-Power-of-an-Adam.htm
Übersetzung
Es ist speziell der Adam-Teil von uns, der mit G-tt eins ist. Es gibt vier Namen für Menschen auf Hebräisch: Adam, ish, enosh und gever. Adam ist der höchste Name und repräsentiert den göttlichen Teil von uns, wie es heißt: "Und G-tt schuf den Adam in Seinem Bild. " Es ist der Teil von uns, der eins ist mit G-tt und daher höher als das Dasein und in der Lage ist, das Dasein zu beeinflussen. Aus diesem Grund sagt der Vers ausdrücklich “Adam”, weil es der Adam ist, der ein Opfer bringen und die Welt erhalten kann.

Das ist ein riesen Ding. Hallelujah!

1 Timotheus 2, 5-6
Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der (Adam) Mensch Christus Jesus, der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. [Das ist] das Zeugnis zur rechten Zeit

Hallelujah!

In Jesu Namen
Amen

Gottes Segen! :slight_smile:


#38

5 Mose 14, 1 (Schlachter 2000):
Ihr seid Kinder des HERRN, eures Gottes. …

Amen

Denke immer daran, du bist ein Kind Gottes in Christus.

In Jesu Namen
Amen

Gottes Segen! :slight_smile:


#39

Ihr Lieben, :slight_smile:

so wunderbare Verheißungen:

für alle,

  • die auf dem Weg mit oder zu IHM sind
  • die auf IHN harren trotz der Widerstände
  • die wissen, dass ER Barmherzig ist…

Psalm 25,13

Seine Seele wird im Guten wohnen, und sein Same wird das Land besitzen.

Bleib im Vertrauen im Herrn, weiche nicht von IHM;
Treue zeigt sich im “Vertrauen
egal welche Zustände herrschen.

Ich bete für die, welche kraftlos sind und “nach dem Sinn suchen”

:pray::heart:

und hier Psalm 25:

Von David. Zu dir, o HERR, erhebe ich meine Seele;
2 mein Gott, ich vertraue auf dich! Lass mich nicht zuschanden werden, dass meine Feinde nicht frohlocken über mich!
3 Gar keiner wird zuschanden, der auf dich harrt; zuschanden werden, die ohne Ursache treulos handeln.
4 HERR, zeige mir deine Wege und lehre mich deine Pfade!
5 Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich, denn du bist der Gott meines Heils; auf dich harre ich allezeit.
6 Gedenke, o HERR, an deine Barmherzigkeit und an deine Gnade, die von Ewigkeit her sind!
7 Gedenke nicht an die Sünden meiner Jugend und an meine Übertretungen; gedenke aber an mich nach deiner Gnade, um deiner Güte willen, o HERR!
8 Der HERR ist gut und gerecht, darum weist er die Sünder auf den Weg.
9 Er leitet die Elenden in Gerechtigkeit und lehrt die Elenden seinen Weg.
10 Alle Pfade des HERRN sind Gnade und Wahrheit für die, welche seinen Bund und seine Zeugnisse bewahren.
11 Um deines Namens willen, o HERR, vergib meine Schuld; denn sie ist groß!
12 Wer ist der Mann, der den HERRN fürchtet? Er weist ihm den Weg, den er wählen soll.
13 Seine Seele wird im Guten wohnen, und sein Same wird das Land besitzen.
14 Das Geheimnis des HERRN ist für die, welche ihn fürchten, und seinen Bund lässt er sie erkennen.
15 Meine Augen sind stets auf den HERRN gerichtet, denn er wird meine Füße aus dem Netz ziehen.
16 Wende dich zu mir und sei mir gnädig, denn ich bin einsam und elend!
17 Die Ängste meines Herzens haben sich vermehrt; führe mich heraus aus meinen Nöten!
18 Sieh an mein Elend und mein Leid, und vergib mir alle meine Sünden!
19 Sieh an meine Feinde, denn es sind viele, und sie hassen mich grimmig.
20 Bewahre meine Seele und rette mich! Lass mich nicht zuschanden werden, denn ich vertraue auf dich!
21 Lauterkeit und Redlichkeit mögen mich behüten, denn auf dich harre ich.
22 O Gott, erlöse Israel aus allen seinen Nöten!

Vom Herzen wünsche ich ein gesegnetes Wochenende
eure Susan


#40

BARBRA STREISAND - AVINU MALKEINU (unser Vater, unser König)

Jesaja 63,16 (Schlachter)
Und doch bist du unser Vater - Awinu (אבינו); denn Abraham weiß nichts von uns, und Israel kennt uns nicht; du aber, o HERR, bist unser Vater - Awinu (אבינו), und dein Name ist »Unser Erlöser von Ewigkeit her«!

Jesaja 64, 7 (Schlachter)
Nun aber bist du, HERR, unser Vater - Awinu (אבינו); wir sind der Ton, und du bist unser Töpfer; wir alle sind das Werk deiner Hände.

Matthäuse 6, 8-13 (Schlachter)
… Denn euer Vater weiß, was ihr benötigt, ehe ihr ihn bittet.
Deshalb sollt ihr auf diese Weise beten:

Unser Vater - Πάτερ ἡμῶν, der du bist im Himmel!
Geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auch auf Erden.
Gib uns heute unser tägliches Brot.
Und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir vergeben unseren Schuldnern.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern errette uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit!
Amen.

Römer 8,15
Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, dass ihr euch wiederum fürchten müsstet, sondern ihr habt den Geist der Sohnschaft empfangen, in dem wir rufen: Abba, Vater - Ἀββᾶ ὁ Πατήρ !

O HERR,
in Christus Jesus können wir sagen:
Du bist unser Vater und unser König.
Du bist unser Erlöser von Ewgikeit her!

Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme. Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auch auf Erden.

Amen

Gottes Segen! :slight_smile: