Zur Erbauung


#61

Ihr Lieben, :slight_smile:

ein einziger Vers…kurz und knapp
und doch beinhaltet er alles, was wir brauchen

1.Petrus 5,7

Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.

Wer sich allzu sehr sorgt, weicht früher oder später von Seinem Wege ab -
um eben die o.g. Sorgen zu “füttern”!

:pray::heart:


#62

Ihr Lieben, :slight_smile:

so stehen wir fest, weil wir wissen!

  1. Korinther 4, 16-18

Darum lassen wir uns nicht entmutigen; sondern wenn auch unser äußerer Mensch zugrunde geht, so wird doch der innere Tag für Tag erneuert. 17 Denn unsere Bedrängnis, die schnell vorübergehend und leicht ist, verschafft uns eine ewige und über alle Maßen gewichtige Herrlichkeit, 18 da wir nicht auf das Sichtbare sehen, sondern auf das Unsichtbare; denn was sichtbar ist, das ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig.

:pray::heart:


#63

Ihr Lieben, :slight_smile:

so glauben wir ohne zu “sehen” und dennoch “Wissen” wir;

Jak. 1, 2-6

Meine Brüder, achtet es für lauter Freude, wenn ihr in mancherlei Anfechtungen geratet, 3 da ihr ja wisst, dass die Bewährung eures Glaubens standhaftes Ausharren bewirkt. 4 Das standhafte Ausharren aber soll ein vollkommenes Werk haben, damit ihr vollkommen und vollständig seid und es euch an nichts mangelt. 5 Wenn es aber jemand unter euch an Weisheit mangelt, so erbitte er sie von Gott, der allen gern und ohne Vorwurf gibt, so wird sie ihm gegeben werden. 6 Er bitte aber im Glauben und zweifle nicht;

Diese Zweifel sind wie “kleine Spitzen” mitten in die Gedanken…
erst kleine Pikser bis sie zur Wunde gereifen, welche als Sünde sich offenbart.
Jedes Mal auf´s Neue…to be continued :sunglasses:

Jak 1,12
Glückselig ist der Mann, der die Anfechtung erduldet; denn nachdem er sich bewährt hat, wird er die Krone des Lebens empfangen, welche der Herr denen verheißen hat, die ihn lieben.

So rüste dich um den Anfechtungen entgegenzuhalten und bleib in IHM

Psalm 73,28

Mir aber ist die Nähe Gottes köstlich; ich habe GOTT, den Herrn, zu meiner Zuflucht gemacht, um alle deine Werke zu verkünden.

Röm 5,3-5

Aber nicht nur das, sondern wir rühmen uns auch in den Bedrängnissen, weil wir wissen, dass die Bedrängnis standhaftes Ausharren bewirkt, 4 das standhafte Ausharren aber Bewährung, die Bewährung aber Hoffnung; 5 die Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden;[2] denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben worden ist.

Psalm 51,12

Erschaffe mir, o Gott, ein reines Herz, und gib mir von Neuem einen festen Geist in meinem Innern!

Sei stark in IHM, auch wenn deine Schwachheit dich verleitet;
sie ist die Schule des Erkennens :pray:

Eine Streicheleinheit für alle Herzen, deren Brennen zur kleinen Glut schrumpfte;
im WORT aber immer wieder neu “gezündet” wird. :fire:

:heart:


#64

5 Mose 32
1 Merkt auf, ihr Himmel, ich will reden, und die Erde höre die Rede meines Mundes. 2 Meine Lehre rinne wie der Regen, und meine Rede riesele wie Tau, wie der Regen auf das Gras und wie die Tropfen auf das Kraut. 3 Denn ich will den Namen des HERRN preisen. Gebt unserm Gott allein die Ehre! 4 Er ist der Fels. Seine Werke sind vollkommen; denn alle seine Wege sind recht. Treu ist Gott und kein Böses an ihm, gerecht und wahrhaftig ist er.

Gott ist der Fels,
Seine Werke sind vollkommen;
denn alle seine Wege sind recht.
Treu ist Gott
und kein Böses an ihm;
gerecht und wahrhaftig ist er.

Hallelujah! :slight_smile:

Ja, so ist unser Vater im Himmel. Geheiligt werde sein Name!

In Jesu Namen
Amen

Gottes Segen! :slight_smile:


#65

1 Mose 28
10 Jakob aber zog von Beerscheba aus und wanderte nach Haran.

Beerscheba = באר שבע bedeutet Brunnen der Sieben oder Brunnen des Schwurs, wegen des Bundes, den Abraham und Abimelech dort geschlossen hatten. (1. Mose 21,33). Mit dem Ort verbindet man Ruhe und Harmonie. Ganz im Gegenteil zu Charan = חרן was mit Charon = חרון, Zorn und Gewalt verbunden wird.

Der Umzug Jakows von Beerscheba nach Charan, steht somit auch für den Wechsel von einer ruhigen Umgebung, hin zu einer unwirtlichen, rauhen Umgebung, wo es wesentlich mühsamer wird, den Willen G-ttes in Taten umzusetzen.
https://de.chabad.org/parshah/article_cdo/aid/465344/jewish/Harmonie-und-Ruhe.htm

Deshalb symbolisiert die Auswanderung Jakows nach Charan die Galut (das Exil), bis zur Zerstreuung des jüdischen Volkes über die ganze Welt.

Die Rückkehr Jakows ins Heilige Land symbolisiert die endgültige Erlösung. Schon von Geburt an liegt es in der Bestimmung des jüdischen Volkes in die Galut zu gehen, um dort eine Mission zu erfüllen. Laut der jüdischen Mystik handelt es sich dabei um „das Wiederentdecken der gefallenen g-ttlichen Funken, die über die ganze Welt verstreut wurden“.
https://de.chabad.org/parshah/article_cdo/aid/3511508/jewish/Auf-g-ttlicher-Mission.htm

Und Gott gibt Jakob diese wunderbare Verheißung für seine Zeit in der Galut, dem Exil.

1 Mose 28
13 Und siehe, der HERR stand über ihr und sprach: Ich bin der HERR, der Gott deines Vaters Abraham und der Gott Isaaks; das Land, auf dem du liegst, will ich dir und deinem Samen geben. 14 Und dein Same soll werden wie der Staub der Erde, und nach Westen, Osten, Norden und Süden sollst du dich ausbreiten; und in dir und in deinem Samen sollen gesegnet werden alle Geschlechter des Erdbodens! 15 Und siehe, ich bin mit dir, und ich will dich behüten überall, wo du hinziehst, und dich wieder in dieses Land bringen. Denn ich will dich nicht verlassen, bis ich vollbracht habe, was ich dir zugesagt habe!

Jakob musste das verheißene Land verlassen, doch mit dem Ziel der Rückkehr. Er gründete in Charan seine Familie und wurde zum Volk Israel. Die Rückkehr Jakobs in das Heilige Land symbolisiert die endgültige Erlösung. Hallelujah!

So wie Jakob wieder in das Land zurückkehrte, so wird auch das Volk Israel in das Land zurückkehren und die Engel Gottes werden sie begrüßen. :slight_smile:

1 Mose 32
2 Jakob aber ging seines Weges; da begegneten ihm Engel Gottes. 3 Und als er sie sah, sprach Jakob: Das ist das Heerlager Gottes! Und er gab jenem Ort den Namen Mahanajim.

Hallelujah! :slight_smile:


#66

Wenn man sich die sieben Heilsschritte Gottes (2. Mose 6, 6-8), die er den Kindern Israels durch Mose verheißen hatte, vor Augen hält; die da wären:

  • herausführen
  • erretten
  • erlösen
  • annehmen
  • euer Gott sein
  • in das Land bringen
  • zum Besitz geben

Und dazu die entsprechenden Feste des HERRN (3. Mose 23), die da wären:

  • Sabbat
  • Passah / ungesäuerte Brote
  • Erstlingsgarbe
  • Pfingsten
  • Gedenken unter Hörnerschall
  • Versöhnungstag
  • Laubhüttenfest / Fest des 8. Tages

Und dazu die Verheißung bei Hesekiel

Hesekiel 37
21 und sollst zu ihnen sagen: So spricht Gott der HERR: Siehe, ich will die Kinder Israels herausholen aus den Völkern, wohin sie gezogen sind, und will sie von überall her sammeln und wieder in ihr Land bringen 22 und will ein einziges Volk aus ihnen machen im Land auf den Bergen Israels, und sie sollen allesamt einen einzigen König haben und sollen nicht mehr zwei Völker sein und nicht mehr geteilt in zwei Königreiche. 23 Und sie sollen sich nicht mehr unrein machen mit ihren Götzen und Gräuelbildern und allen ihren Sünden. Ich will sie retten von allen ihren Abwegen, auf denen sie gesündigt haben, und will sie reinigen, und sie sollen mein Volk sein, und ich will ihr Gott sein. 24 Und mein Knecht David soll ihr König sein und der einzige Hirte für sie alle. Und sie sollen wandeln in meinen Rechten und meine Gebote halten und danach tun. 25 Und sie sollen wieder in dem Lande wohnen, das ich meinem Knecht Jakob gegeben habe, in dem eure Väter gewohnt haben. Sie und ihre Kinder und Kindeskinder sollen darin wohnen für immer, und mein Knecht David soll für immer ihr Fürst sein. 26 Und ich will mit ihnen einen Bund des Friedens schließen, der soll ein ewiger Bund mit ihnen sein. Und ich will sie erhalten und mehren, und mein Heiligtum soll unter ihnen sein für immer. 27 Meine Wohnung soll unter ihnen sein, und ich will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein, 28 damit auch die Völker erfahren, dass ich der HERR bin, der Israel heilig macht, wenn mein Heiligtum für immer unter ihnen sein wird.

Dann sieht man, dass Gott an seiner Verheißung fest hält, treu ist und ausführt, was er verheißen hat.

Meine Wohnung soll unter ihnen sein, und ich will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein, damit auch die Völker erfahren, dass ich der HERR bin, der Israel heilig macht, wenn mein Heiligtum für immer unter ihnen sein wird.

Hallelujah!

Gottes Segen! :slight_smile:


#67

Hallo Lütt

Was verstehst du unter: “dass ich der HERR bin, der Israel heilig macht, wenn mein Heiligtum für immer unter ihnen sein wird.”

LG


#68

Guten Morgen Ihr Lieben, :slight_smile:

wenn…
Dunkelheit dein Sein umgibt,
dein “Seelenwinter” nicht mehr weichen möchte,
die Sorgen sich in Ängste verlieren,
dein Glaube gelöchert wird,
viele Zweifel schüren und dich brechen wollen;

so sei gewiss, dass SEIN Licht dir immer hilft

warte nicht…
bis du endlich oben “am Berg” stehst
oder der Alltag sich über dich stülpt - um zu vergessen!!

Sei jetzt bei IHM
Jetzt und hier und heute, in diesem Atemzug!

Psalm 27,7

O HERR, höre meine Stimme, wenn ich rufe; sei mir gnädig und antworte mir! 8 Mein Herz hält dir vor dein Wort: »Sucht mein Angesicht!« Dein Angesicht, o HERR, will ich suchen.

Durchbrich die Finsternis, denn dazu ist ER bei dir
Deine Rettung, wenn alles andere bricht

Psalm 27,14

Harre auf den HERRN! Sei stark, und dein Herz fasse Mut, und harre auf den HERRN!

Wenn die Spirale nach “unten” sich immer weiter dreht, so verlasse das Hamsterrad.
Jetzt!

Psalm 27,1-3

Von David. Der HERR ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Kraft, vor wem sollte mir grauen? 2 Wenn Übeltäter mir nahen, um mein Fleisch zu fressen, meine Widersacher und Feinde, so müssen sie straucheln und fallen. 3 Selbst wenn ein Heer sich gegen mich lagert, so fürchtet mein Herz sich dennoch nicht; wenn sich Krieg gegen mich erhebt, so bin ich auch dabei getrost.

Drum gib IHM deine Last, denn bist du SEIN Kind!

Psalm 27,4-5

Eines erbitte ich von dem HERRN, nach diesem will ich trachten: dass ich bleiben darf im Haus des HERRN mein ganzes Leben lang, um die Lieblichkeit des HERRN zu schauen und [ihn] zu suchen in seinem Tempel. 5 Denn er deckt mich in seiner Hütte zur Zeit des Unheils, er verbirgt mich im Schutz seines Zeltes und erhöht mich auf einen Felsen.

Wisse um deine Rettung, denn sie ist in IHM und nur dort.
Gespickt mit ganz viel Liebe und Sanftmut, gerade dann, wenn du nicht mehr lieben kannst.

Psalm 27,6

Nun ragt mein Haupt hoch Über meine Feinde, die um mich her sind, und ich will Jubelopfer bringen in seinem Zelt; ich will singen und spielen dem HERRN.

für dich, damit du weißt, Hilfe ist da :pray:

:heart:


#69

Hi Elli,
das was da steht.

Wir können aber gern in einem neuen Thema weiter darüber diskutieren, denn hier gehts ja erbaulich zu. :slight_smile:


#70

2 Samuel 14
14 Denn wir müssen zwar gewiss sterben und sind wie das Wasser, das sich auf die Erde ergießt und das man nicht wieder auffangen kann. Aber Gott will die Seele nicht hinwegnehmen, sondern sinnt darauf, dass der Verstoßene nicht von ihm verstoßen bleibe!

Amen :slight_smile:


#71

Ihr Lieben, :slight_smile:

es ist eine Zeit, in der zunehmend “Unnützes” und zuviel geredet wird.
Darstellung ist wichtiger als der Inhalt;

IMO findet aufgrund dessen ein (schon längst fälliger) Umbruch statt und Foren (nun auch dieses) werden den “Nachfolgern” nicht mehr gewachsen sein; sie sind nur noch ein Spiegelbild des eigenen Fleisches.
Es bilden sich andere Kreise und das ist gut so.

Drum achte auf deine “eigene Nachfolge” und erkenne, das zuviel Reden nur noch schadet

  • vor allem dir selbst -
    und andere werden dadurch nur noch ge-trieben sein.

Jak.1,19

Darum, meine geliebten Brüder, sei jeder Mensch schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn;

:pray:t2:

In Anbetracht dessen wünsche ich euch segensreiche Gedanken und in Folge die gute Frucht.
:raising_hand_woman:t2:


#72

Ihr Lieben, :slightly_smiling_face:

diese Zeiten …
…"schreien" lauter als zuvor
blähen sich auf wie “Goliath”
richten wie es grade recht ist
scheinen, als ob es kein Licht mehr bräuchte
…sind für “Viele” schwer zu ertragen - ohne Halt!

Drum wünsche ich jedem Menschen
…dass er Jesus kennenlernt - so sehr;
…diese sprichwörtliche Ruhe und Gelassenheit mit ihm - so sehr;
…dass diese Verheißung in dir lebt - so sehr. :pray:

Philipper 4-7

Freut euch im Herrn allezeit; abermals sage ich: Freut euch! 5 Eure Sanftmut lasst alle Menschen erfahren! Der Herr ist nahe! 6 Sorgt euch um nichts; sondern in allem lasst durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden. 7 Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus!

:heart:


#73

Hallo Lütt! - Zu dieser Frage braucht man keinen neues Thema,
sondern nur eine erbauliche (kurze) Antwort von Dir.

Frage: Wie soll mich etwas erbauen, wenn ich es nicht verstehe?

Beispiel:

Apg 8,30-31
30 Da lief Philippus hin und hörte, dass er den Propheten Jesaja las, und fragte: Verstehst du auch, was du liest?
31 Er aber sprach: Wie kann ich, wenn mich nicht jemand anleitet? Und er bat Philippus, aufzusteigen und sich zu ihm zu setzen.

LG!


#74

Ihr Lieben, :slight_smile:

so wankt oder zweifelt nicht, denn die Anzahl der “Christusse” sind viele!!

Matth.11,23

Denn wahrlich, ich sage euch: Wenn jemand zu diesem Berg spricht: Hebe dich und wirf dich ins Meer!, und in seinem Herzen nicht zweifelt, sondern glaubt, dass das, was er sagt, geschieht, so wird ihm zuteilwerden, was immer er sagt.

Es wird mMn immer wichtiger, ein klare und wahre Richtung zu haben, weil eben diese
immer “schwammiger” wird.

Joh, 15,7

Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, so werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch zuteilwerden.

So richte ich mein Blick in “dein” Herz - in der Hoffnung - dieses Steicheln lässt dich sicher wandeln.

:pray::heart:


#75

Ihr Lieben, :slight_smile:

so ist es ein oftmals ein “Leichtes”,

dich zum “Sorgen” zu bringen,
deine Gedanken anzugreifen,
deine Wege mit Steinen zu säen,
deine innere Ruhe zum “Tosen” zu führen!!

Hier ist Bedacht und Weisheit gefragt- denn durch dein Gebet und die Erkenntnis
daraus wirst du wieder deine Ruhe finden - in IHM.

Damit SEINE Liebe wieder den Platz einnimmt, welcher IHM gebührt und
dein “Danke Herr” aus tiefstem Herzen kommt, egal was geschieht.

Dann- Ja dann- wirst du in seiner RUHE und LIEBE bewahrt sein.

Dieser Vers gehört zu meinem Favoriten, möchte ihn gern wiederholen:
Phil 4, 4-7

Freut euch im Herrn allezeit; abermals sage ich: Freut euch! 5 Eure Sanftmut lasst alle Menschen erfahren! Der Herr ist nahe! 6 Sorgt euch um nichts; sondern in allem lasst durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden. 7 Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus Jesus!

So wünsche ich “Dir” in stürmischen Zeiten ein ruhiges Gemüt und Sicherheit in Jesus.
Was mehr benötigen wir ?!

Liebe gesegnete Grüße
:rainbow: :sun_behind_small_cloud:


#76

Hallo Erich,
im Grunde meine ich es genau so, wie es da steht. Was du nicht verstehst, könnten wir ja gern in einem neuen Thema besprechen.
Gottes Segen! :slight_smile:


#77

Ihr Lieben, :slightly_smiling_face:

Einiges,
was uns momentan umtreibt
und in den “Fluten der News” unsre klaren ruhigen Gedanken mit sich reißt.

Ein Strom, der keine Wogen mehr glättet,
ein Wind, der keine Saat zulässt,
das Wasser, was durch die Finger rinnt,
die Erde, welche ihr Recht fordert…

Wie gehst “du” damit um?
Wie kannst du deinen Blick noch geradeaus verwalten,
Wo doch so vieles deine Aufmerksamkeit wecken möchte…?!

Sprüche 4, 25-27

Lass deine Augen geradeaus schauen und deine Blicke auf das gerichtet sein, was vor dir liegt! 26 Mache die Bahn für deinen Fuß gerade, und alle deine Wege seien bestimmt; 27 weiche weder zur Rechten ab noch zur Linken, halte deinen Fuß vom Bösen fern!

Schau auf das, was wirklich wichtig ist…
Was ist dir wirklich wichtig?
Darauf hast nur du selbst eine Antwort;

Psalm 84, 5+6

Wohl denen, die in deinem Haus wohnen; sie preisen dich allezeit! (Sela.) 6 Wohl dem Menschen, dessen Stärke in dir liegt, [wohl denen], in deren Herzen gebahnte Wege sind!

Um es mit Petrus Worten in “einem Satz zu bündeln”:

Apostelgeschichte, 2,28

Du hast mir die Wege des Lebens gezeigt; du wirst mich mit Freude erfüllen vor deinem Angesicht!

https://www.bibleserver.com/SLT

So bitte ich für jedes Auge, jedes Herz, jede Hand und jeden Gedanken, dass dies in Ruhe
verharrt… und Jesus kennt oder gar neu kennenlernt.

:pray:t2: :heart:


#78

Ihr Lieben, :slight_smile:

wenn die Angst dich bedrängt und Zweifel momentan deine Begleiter sind:

Psalm 62,6-9

Nur auf Gott wartet still meine Seele; denn von ihm kommt meine Hoffnung. 7 Nur er ist mein Fels und mein Heil, meine sichere Burg; ich werde nicht wanken. 8 Auf Gott ruht mein Heil und meine Ehre; der Fels meiner Stärke, meine Zuflucht ist in Gott. 9 Vertraue auf ihn allezeit, o Volk, schüttet euer Herz vor ihm aus! Gott ist unsere Zuflucht. (Sela.)

Welch eine wunderbare Zusage. :pray:
Vertrau dem HERRN, denn ER ist da.

Gib Bedrängnis, Furcht oder Sorgen keinen Raum, stärke dich in Jesus und bleib ganz nah bei IHM.

Um die Worte Jesajas zu benutzen:
Jesaja 35,3+4

Stärkt die schlaff gewordenen Hände und macht fest die strauchelnden Knie; 4 sagt zu denen, die ein verzagtes Herz haben: Seid tapfer und fürchtet euch nicht! Seht, da ist euer Gott!

:heart:

Hier noch der ganze Kontext, weil so wichtig;

Psalm 62

Jesaja 35


#79

Ihr Lieben, :slight_smile:

in der Ruhe und im Ausharren liegt Kraft:

Psalm 37 ist eine wirklich gute Hilfe:

37,7

Halte still dem HERRN und warte auf ihn! Erzürne dich nicht über den, dessen Weg gelingt, Über den Mann, der Arglist übt.

Sanftmut, Ausharren und Stille sind wahrlich gute Berater.

Psalm 37, 10+11

Nur noch eine kurze Zeit, so wird der Gottlose nicht mehr sein, und wenn du dich nach seiner Wohnung erkundigst, ist er nicht mehr da. 11 Aber die Sanftmütigen werden das Land erben und sich großen Friedens erfreuen.

Ps 37,26

Er ist allezeit barmherzig und leiht gern, und sein Same wird zum Segen.

und die Krönung im letzten Teil:

Ps 37,39

Die Rettung der Gerechten kommt von dem HERRN; er ist ihre Zuflucht zur Zeit der Drangsal. 40 Der HERR wird ihnen beistehen und sie erretten, er wird sie erretten von den Gottlosen und ihnen helfen; denn sie bergen sich bei ihm.

der ganze Psalm hier:

Jakobus, 1-3

Meine Brüder, achtet es für lauter Freude, wenn ihr in mancherlei Anfechtungen geratet, 3 da ihr ja wisst, dass die Bewährung eures Glaubens standhaftes Ausharren bewirkt. 4 Das standhafte Ausharren aber soll ein vollkommenes Werk haben, damit ihr vollkommen und vollständig seid und es euch an nichts mangelt

:pray:t2::fire:


#80

Psalm 67
1 Dem Vorsänger. Mit Saitenspiel. Ein Psalmlied.
2 Gott sei uns gnädig und segne uns; er lasse sein Angesicht leuchten über uns, (Sela)
3 damit man auf Erden deinen Weg erkenne, unter allen Heidenvölkern dein Heil.
4 Es sollen dir danken die Völker, o Gott, alle Völker sollen dir danken!
5 Die Nationen sollen sich freuen und jauchzen, weil du die Völker recht richtest und die Nationen auf Erden führst. (Sela.)
6 Es sollen dir danken die Völker, o Gott; alle Völker sollen dir danken!
7 Das Land gibt sein Gewächs; es segne uns Gott, unser Gott.
8 Es segne uns Gott, und alle Enden der Erde sollen ihn fürchten!

Hallelujah!
Amen, ja Amen

Gottes Segen! :slight_smile: